Wie stark sollten die Völker jetzt sein oder: "Lohnt das noch"?

  • Deprimierende Durchsicht bei den Völkern. Noch drei sind am Leben von den ehemals sechs aber was für ein Leben:
    Volk 1 belagert gerade mal drei Wabengassen der 1 1/2 er Segeberger, Volk 2 schafft gerade mal die Hälfte (brütet aber eigentlich ganz fleissig und scheint zu wachsen) und Volk 3 vielleicht ein Drittel; zudem legt diese vorjährige Königin teilweise Buckelbrut an...offenbar hat die auch schon nen Nosema-Schaden...
    Hätte ich ein paar Dicke Schwärme, dann gäbe es ja was zu tun aber bisher Totentanz am Telefon, alles nur Solitärbienen...


    Frage also an die Fachleute: Lohnt sich das bei diesem Status überhaupt, die Völker weiter zu päppeln? Oder ab übern Jordan damit, alles putzen und zurück zum Start (ohne über Los zu gehen und 4000 $ zu kassieren...)? Wie sehen die denn so bei euch aus...wenn ich da von Honigräumen und Schwärmen lese wir mir ganz anders...


    Seufz...



    Melanie

  • ..wenn´s meine wär´n, würd ich zumindest Volk 1 und 2 vereinigen, damit´s zur Sommertracht noch ein anständiges Volk gibt...


    Meine 1 1/2 Segeberger sind voll..so voll, dass ich, gegen manch User Meinung, Ableger davon machte...


    Mal sehen, was die Fachleute noch so sagen..

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • klingt sehr schwach, ich denke auch wenn man sie erhalten will, dan vereinigen.


    jetzt sollte man die völker voll aufgestockt sein.
    bei einigen völkern im raps mit 40 zanderwaben wird es bei mir eng. brutraum mit 20 zanderwaben voll und honigräume mit 20 zanderwaben voll aber noch nicht gedeckelt, also muß man warten. ziehe nun königinnen für die ableger.


    mfg bienenhansi

  • Hallo Melanie,
     
    da will ich Dir mal einen Teil der Mittagspause opfern!
    Deshalb ganz kurz und schmerzlos. Ich befand mich in ähnlicher, aber inzwischen (Dank vollstarkem Buckfastvolk!) bedeutend besserer Situation.
    Konkret mein Tipp: Völkchen 3 die Königin abdrücken und mit Völkchen 2 vereinigen. Dann einen Dir wohlgesonnenen Imker(der die Kisten vollhat!) suchen und mit leerer Schwarmfangkiste um einen "Fegschwarm" bitten! Den teilst Du dann zw. den beiden Völkern auf, oder machst das Ganze zweimal. Ist bestimmt "billiger" als Völker kaufen. In sehr kurzer Zeit (2-3 Wochen) sind sie, Dank der "potientellen Schwarmbienen", aus dem Gröbsten raus, bringen Dir allerspätestens aus der Linde Honig und Du könntest mit 4 guten Völkern in den nächsten Winter gehen. Auch wenn Du das jetzt noch nicht glauben willst!:daumen:
    Den Tipp, zusätzlich noch einige Beuten wegen fremder Schwärme offenzulassen, darf ich Dir aus Gründen der Seuchenhygiene ja nicht geben!:lol:
     
    Herzliche Grüße, Torsten


  • hallo,
    bezieht sich das mit der hälfte und dem drittel auf volk 1 oder auf den ganzen kasten? sprich volk 2 die hälfte von volk 1, also eine gasse, oder eben eine halb volle kiste?
    wenn sich das immer auf volk1 bezieht, würde ich alle 3 vereinigen, aber die buckelbrut kö abdrücken, die anderen beiden machen de dann unter sich aus.
    falls es sich auf den ganzen kasten bezieht, würde ich 1 und 3 vereinigen, aber wieder kö abdrücken, und dann halt warten.
    was hast du davon die jetzt aufzulösen, kannst dir ja falls du möchtest trotzdem no völker dazu holen.
    mfg jeffrey

  • Wäre interessant was die Völker für eine Geschichte haben, wie haben die nach der Auswinterung ausgesehen? Wurde bei der Varroabehandlung ein Fehler gemacht? - Letztendlich geht es darum, erst abzuklären, ob die Viecher krank sind, ggf. mit vielen Varroen. Wenn man nicht behandeln kann bzw. will, dann lieber totmachen als einen Krankeitsherd durchpäppeln.

  • Danke für die ganzen Hinweise - sehe schon die allgemeine Tendenz und habe heute Volk 1 und 3 vereinigt. Bei 3 habe ich die Königin entfernt und sie dann 1 aufgesetzt (über Zeitung natürlich...hoffentlich mögen sie die Berliner Zeitung...). Zwar ist 3 stärker als 1 aber diese Buckelbrut gefällt mir nicht.
    Mal sehen ob das klappt - die Flugbienen von 1 werden wohl vornehmlich der daneben stehenden 2 zufallen was ja auch nicht schlecht ist - verkommt also nichts hier!


    Ach ja - Hintergrund des Ganzen (wer jetzt erst eingeschaltet hat): Bei mir hat die Nosema gewütet und aus 6 Völkern schnurstracks 3 gemacht. Die drei hatten zwar auch die Nosema aber jetzt scheinen sie über den Berg - die Waben sind sauber und die Völker wachsen wieder. Diesmal also nicht die Varroa...


    Es dankt und grüßt und hofft auf Schwärme


    Melanie