• Hallo
    wie lange kann man eine Königen wenn sie begattet ist noch
    im EWK belassen?

  • bis der Winter kommt ...


    Eine begattete Königin findet in einem EWK nur paar wenige Zellen zum Stiften vor. Sinnvollerweise sollte sie aber legend eingeweiselt werden. Folglich ist es geschickt die Königin zu entnehmen, bevor sie mangels Platz nicht mehr legt.


    Ist das EWK gut gefüttert und gesund, dann platzt es binnen zweier Brutzyklen aus allen Nähten und muß geschröpft werden, sonst wird es schwarmtriebig und die Könnigin die nicht raus kann, wird gequält.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Mal ganz am Rande-
    mir (eigentlich meinen Bienen) ist es voriges Jahr gelungen, aus 2 EWK einen Ableger zu machen, der jetzt zwei Zargen eines Seegebergers füllt.
    War eigentlich gar nicht vorgesehen - aber da die Bienen so stark und vital wirkten, habe ich eine Weisel verwendet und die beiden EWK (des Schutzhäuschens) vereinigt und danach in einen NM Ablegerkasten "eingebaut". Da sich das ganze zwar entwickelte, aber nicht füttern ließ, habe ich die Bienen dann in ein uraltes Holzmagazin umgesetzt und per Futterballon eingefüttert. Jegliche "Entmilbung" habe ich unterlassen, weil die armen Viecher ja durch das mehrfache "Umsiedeln" schon genug gestresst wurden. Außerdem nehm ich eh nur Ameisensäure und der m.E. unvermeidliche Brutstopp hätte wohl mehr geschadet als geholfen.
    Ja, was soll ich sagen,.... manch anderer Ableger, teils (im Oktober) auf zwei Räumen in der Hinterbehandlungsbeute hat das Frühjahr trotz 2 x Ameisensäure nicht erreicht, wohl aber dieser "Kunstschwarm" aus zwei EWK-Besatzungen (Anfang August vereinigt).
    Da hab ich den Bienen dann ein nagelneues Seegeberger Magazin spendiert, scheint wärmer zu sein als die uralte Holzkiste.
    Grüße ralf_2