Bienen sind im Raps angriffslustig

  • Moin Moin,


    seit Donnerstag 6:00 stehen meine Bienen direkt im Raps ca. 3km vom Winterstand entfernt. Heute wollte ich sie mal durchsehen und erkannte die sonst so lammfrommen und friedlichen Mädels nicht wieder. Sie waren derart angriffslustig, das ich die Durschau abgebrochen habe. Da ich in allen 3 Völkern neu Stifte gesehen habe, kommt ein Transportschaden der Weiseiln nicht infrage. Aber ein Durchsicht auf Weiselzellen kam bei dem Temperament nicht mehr in Frage. (ein paar piekse habe ich nämlich kassiert und dadurch wurden sie nicht eben zahmer und ich Anfänger nicht ruhiger) Ist das normal oder irgendwie erklärbar?


    Gruß Michael aus dem sonnigen Schleswig-Holstein

  • Hallo Michael,
    hast Du das "Bitte nicht stören"-Schild übersehen?
    Bei den gutem Wetter und Tracht wollen sie in Ruhe arbeiten...
    Raps macht Bienen agressiver.
    Soll am Senföl im Nektar liegen.
    Ob es stimmt, weiß ich nicht genau.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Drohn,
    nach vier Tagen sollten die Bienen eigentlich nicht mehr orientierungslos sein...
    Es sei denn, dieses böse Mittel wurde verspritzt...
    Aber klar, wer anwandert wenn der Raps schon blüht, dessen Bioenen fliegen ohne neue Prägung aus.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Imker,


    von Raps, der Bienen angriffslustig macht, lese ich hier erstmalig.


    Dazu würde ich gerne näheres lesen. Gerne auch etwas mit Hintergrund (Fakten, ein Link z. B.).


    Viele Grüße
    Stefan

  • Ich kenne das unter "Rapsdusel".
    Im letzten Jahr konnte ich auf der Terrasse (8m von 2Völkern entfernt ) nicht mehr sitzen. Sie wurden nicht verstellt und stachen in der Rapszeit ohne Vorwarnung. Danach waren sie wieder friedlich wie zuvor Gleiches habe ich aber schon öfter gehört. Eine Erklärung kenne ich allerdings auch nicht.

  • Hallo,
    ich war heute auch bei den Bienen. Ich habe einen Stand direkt am Feld und einen Stand 3km entfernt in einem Kirschenhain. Die Völker beider Stände waren heute unruhig. Ohne Schleier wäre es sicherlich unangenehm gewesen. Es hat zwar keinen einzigen Stich gegeben, aber das Schwarze Gewebe am Schleier wurde immer wieder angeflogen. Ich dachte vor meinem Gang zu den Ständen, es sei hervorragendes Bienenwetter und dann so etwas...
    Vielleicht habe ich das Wetter auch falsch eingeschätzt. Genau sagen kann man das nie.

  • Hallo MichaelM,
    Welches böse Mittel:
    "Imidacloprid" oder so,
    nue Prägung:
    auf das Flugloch am neuem Standplatz.
    Hallo Stefan-w,
    hatten wir schon mal.
    Bitte Die Suchfunktion nutzen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,


    sei so nett u. teile mir mal einen Tipp zur Suche mit, bzw. poste den Link. Den Hinweis „Bitte die Suchfunktion nutzen“ kenne ich mittlerweile genügend. Ich nutze die Suchfunktion.

    Beste Grüße
    Stefan


  • Hallo,
    ja, das war schon früher so - im Raps sind die Bienen eher unfreundlich. Aber das gibt sich wieder, wenn der Troubel vorbei ist.
    Daran ist aber weder die böse chem. Industrie noch die Gentechnik schuld.
    Übrigens leiden die Hinterbehandlungsimker weniger. Ich hab ja nun auch zwei Magazine und heute von denen tüchtig eins auf den Deckel gekriegt - werde mir wohl nach 20 Jahren entweder wieder einen Schleier an- oder die Magazine abschaffen.
    Merkwürdigerweise wollten die Bienen mir unbedingt ins Gesicht stechen - die Hände blieben verschont.
    Mal sehen, wie der Ertrag ausfällt - im Moment bin ich auf die "Freistehenden" wegen der m.E. unverdienten Prügel nicht gut zu sprechen.


    Grüße ralf_2


  • Merkwürdigerweise wollten die Bienen mir unbedingt ins Gesicht stechen - die Hände blieben verschont.
    Grüße ralf_2


    Hallo Ralph,
    kann ich nicht bestätigen. Die Hände waren auch sowas von interessant. :evil:
    Wobei nicht jeder Stich gleich ausfällt. Die meisten in den Händen merkt man kaum (Hornhaut), einige jedoch blasen die Rückhand sowas von auf. :roll:


    Gruesse
    seb