• Hallo,
    mal wieder ne Anfängerfrage:
    Manchmal gehe ich zu meinen Beuten und leg einfach mal das Ohr auf um zu hören, wie es Ihnen geht und wenn sie dann schön brummen, bin ich zufrieden.
    Bei der Gelegenheit ist mir die Idee mit dem Stetoskop gekommen. Kann man den Zustand des Bien abhören bzw. über Ihre Verfassung (z.B. Schwarmstimmung, Hungerleiden, Weisellosigkeit...) aufgrund der Geräusche abhören? Wäre doch mal ein interessantes Thema für eine Doktor-Arbeit!
    Gruß Michael

  • :-D Hallo, Michel,
    ich hab ein Stethoskop, und ich kann dir versichern, daß ich damit um kein Deut mehr höre von den Bienen, aber alles andere drumrum besser, vor allem jedes Auto, was vorbeifährt und jeden Windzug....
    Funzt nicht, spar dir das Geld. (ich kann dir billig eins verkaufen...:cool::lol:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ... Wäre doch mal ein interessantes Thema für eine Doktor-Arbeit!



    kann mich nur sabine anschließen, habe auch eins, aber eingesetzt wird es nicht. man kann genauso ohne Stetoskop darauf schließen ob sie weisellos, hungrig, ... sind.


    Interessanter für die Doktorarbeit fände ich: warum haben viele Imker ein Stetoskop, und theoretisch klappt das abhören auch, aber in der Praxis nicht :-D


    Gruß bienenhansi

  • Hallo !
     
    Dem möchte ich hier an dieser Stelle wiedersprechen, als Trogbeuten-Iimker im Freiständer ist mir das Stetoskop eine Hörhilfe. Die Umwelteinflüsse werden durch den Freiständer gedämpft, der Bien ist deutlicher zu hören.
     
    Eindeutig JA zum Stetoskop !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Stetoskop oder nicht, aber was wären dann die typischen Geräusche für Weisellosigkeit, Hunger, Schwarmstimmung .... Gibt es denn da irgendwelche Anhaltspunkte?
     
    Gruß Michael

  • Moin,


    Ich hab auch nen Stethoskop, welches ich aber nur im Winter benutze.
    (Die Beuten sind im Winter immer so kalt und nass an den Ohren ;-))


    Mein Problem ist, das ich beim Drandrücken des "Höhrplättchens" immer meine Fingergelenke knarren höre...
    Die Bienen kann ich aber auch hören.


    Besser isses damit aber nicht...


    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo Kollegen,


    alles viel zu kompliziert.
    Zur Winterkontrolle nehme ich einen Plastikschlauch,
    stecke das eine Ende in das Flugloch und das andere Ende
    in mein Ohr und schon kann ich hören ob es den Mädels gut geht.


    Gruß
    Klaus