Königinen " verwerten "

  • Moin allerseits.
    Nächsten Donnerstag bekomme ich drei Königinen, ich hab aber nur einen Ableger der bis dahin 9Tage Weisellos ist.
    Was mach ich denn jetzt mit den anderen? Ich hätte 2 Völker die ich gerne Umweiseln würde, könnte aber auch gut mit weiteren Ablegern leben(hoffentlich auch das eine Volk-Königin im 4.Jahr).
     
    Beim Ableger für mein "Imkerpatenkind"(erschlagt mich nicht ,aber so isses) hab ich einige pechschwarze Bienen gesehen-lebendig. Chronische Paralyse? Was tun ?

  • Moin, sebbele,
    pechschwarze Bienen muß nicht zwangsweise Paralyse heißen, sondern sehr abgeflogene und alte Bienen sind auch möglich. Ein paar Winterbienen sind immer erstaunlich langlebig.


    Du hast vergessen, dazuzuschreiben, ob das schon legende Königinnen sind, oder unbegattete, die da kommen.
    Jetzt ein ganzes Volk umweiseln geht am besten über Zweitschlupfzelle, ist aber trotzdem haarig; ich würde lieber Ableger mit den Neuen bilden und im Herbst dann umweiseln.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Nein, du kannst den Ableger bilden, auf einen anderen Standplatz bringen und die neuen Damen im Käfig unter Zuckerteigverschluß sofort zusetzen. (Plastikplöppel ausbrechen bei den gelben/orangen Käfigen!:wink:)
    Nach drei Tagen sollten sie ausgefressen sein, Käfig raus, und erst nach 14 Tagen wieder gucken, ob sie legen.
    Aber denk dran, daß bei unbegatteten doch immer eine Verlustquote einzurechnen ist (Begegnungen der 3. Art mit Schwalben etc.).
    Daß sie weisellos sind, merken die Ableger recht zügig, du mußt keine 9 Tage warten.
    Und füttern.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen