Neue Beuten zum Start

  • Hallo,


    möchte nun auch mit der Imkerei beginnen, werde mir zwar noch im Ortsansässigen Imkerverein einen Paten suchen, habe aber trotzdem schonmal eine Frage:


    Ich finde die "Zanderbeute nach Dr. Liebig für 10 Zanderwaben mit langen Ohren und kompatibel unsere fast baugleiche Kombibeute DNM für 12 DNM Waben im Warmbau" von Bienen Weber interessant und für mich passend.


    Da ich mit 3 Völkern (oder Ablegern, mal sehen) beginnen möchte, brauche ich doch 3 Beuten, richtig? Da diese Beuten in einem Unterstand stehen werden, brauche ich doch keine Blechhaube, oder?


    Ich dachte mir zum Start folgendes:


    3 x Hoher Unterboden nach Dr. Liebig
    3 x Innendeckel ohne Isolationseinlage
    9 x Brutraumzarge DNM


    Fehlt hier noch irgendwas? Welche Rähmchen würdet Ihr hier empfehlen?


    MfG


    Patrick

  • Dies sind so Dinge bei denen dir der Pate aus dem Verein sicherlich immer zur Seite stehen wird.
    Auch Tipps wie es bei euch im Verein gehandhabt wird kannst du dir von deinem Paten holen. Selbst wenn du hier gute Ratschläge bekommst kann dein Pate aus Erfahrung sprechen und die Ortsansässigen gegebenheiten noch einbeziehen.
    Also wär es denke ich sicher sinnvoll dir einen Paten zu suchen der dir mit Rat und Tat zur Seite steht ..



    Grüße,
    Johannes

  • Hallo Patrick,


    es fehlen:


    - Bausperre
    - gedämmter Deckel


    Weil:


    - sonst bauen dir die Bienen bis in den hohen Unterboden rein!
    - der Unterstand ist im Winter nicht geheizt, da gilt für die Bienen die Devise: kalte Füße (offener Gitterboden), warmer Kopf (gedämmter Deckel)!



    Zusätzlich solltest du noch folgende Fragen mal überdenken:


    - Wie willst du die Bienen füttern? (Leerzarge für Eimerfütterung?)
    - Wie willst du sie behandeln? (Verdunstungszarge für Ameisensäure? Varroaschublade vorhanden?)
    - Wo schlägst du evtl. Schwärme ein und worin machst du Ableger?


    All das könnte evtl. den Kauf einer 4. Komplettbeute bedeuten.

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Hallo Patrick,


    es fehlen:


    - Bausperre
    Weil:
    - sonst bauen dir die Bienen bis in den hohen Unterboden rein!


    Hab ich auch nicht und sie bauen trotzdem nicht nach unten, wenn man sie rechtzeitig erweitert.


    Zusätzlich solltest du noch folgende Fragen mal überdenken:


    - Wie willst du die Bienen füttern? (Leerzarge für Eimerfütterung?)


    Dafür hat er doch die 3. Zarge

    - Wie willst du sie behandeln? (Verdunstungszarge für Ameisensäure? Varroaschublade vorhanden?)


    Siehe oben und die Varroaschublade sollte doch wohl dabeisein.


    - Wo schlägst du evtl. Schwärme ein und worin machst du Ableger?


    Die fallen im ersten Jahr doch eher nicht an.


    All das könnte evtl. den Kauf einer 4. Komplettbeute bedeuten.[/QUOTE]
    Wenn man Geld hat ist das allerdings zu empfehlen. hat mir allerdings gereicht, diese im 2. Jahr zu kaufen.


    Bei den Rähmchen solltest du dich noch nicht festlegen, wenn du noch nicht mal einen Paten hast. Es ist eindeutig besser sich danach zu richten was er für ein Maß hat. Dann kann er dir einfacher helfen. Ich weiß aus eigener Erfahrung was das für ein gesstupfel ist wenn man mal eine Königin braucht oder vielleicht einen Ableger abstauben könnte aber er ein anderes Maß hat und und udn.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo Drollhos,



    Die drei Zargen sind alle bis Juli/August voll mit Waben...
    Und nach dem Abschleudern muss Patrick die leeren Waben ja irgendwo unterbringen... wo lagern sie besser, als in der Honigzarge?


    Deine Vorschläge würden bedeuten: Patrick müßte die Rähmchen aus dem Honigraum schleudern und sich für die Waben dann einen anderen Platz suchen (Wabenschrank?), bis das Auffüttern und die Varroabehandlung beendet sind...


    Die vierte Beute mit weiteren drei Zargen wäre doch ideal, die überschüssigen Waben aufzunehmen...


    Bezüglich des Rähmchenmaßes stimme ich dir voll und ganz zu. In die Liebigbeuten passen nur Zanderwaben. Es wäre da ganz schön blöd, wenn sein zukünftiger Imkerpate auf DN-Maß imkern würde...

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • In die Liebigbeuten passen nur Zanderwaben. Es wäre da ganz schön blöd, wenn sein zukünftiger Imkerpate auf DN-Maß imkern würde...


    Es gibt auf jedenfall kompatieble Zargen, wie er schon geschrieben hat in die DNM im Warmbau und Zander im Kaltbau paßt.


    Auserdem hatt ich ja geschrieben:


    Wenn man Geld hat ist das allerdings zu empfehlen. hat mir allerdings gereicht, diese im 2. Jahr zu kaufen.


    Ich hatte meine Waben über den Winter in einer Weinkiste gelagert in die die 10 Waben genau reingepaßt haben. Apfelkisten haben übrigens das gleiche günstige Maß für Zander.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Moin,


    habe soeben meine Bestellung bei Holtermann aufgegeben:


    2 x Zanderbeute (nach Dr. Liebig)
    2 x Bausperre
    2 x Futterzarge 10 Liter
    2 x Zwischenboden
    2 x Kunststoff Rundgitter gelb
    1 x Deutscher Stockmeißel, breit
    1 x Kleiner IMGUT-Bienenbesen
    1 x Wabenzieher-Zange
    1 x SIPA Profi-Schutzhemd groß


    Edelstahl-Smoker habe ich bereits, 2 Carnica-Jungvölker bekomme ich am Wochenende (auf jeweils 10 Zander-Waben).


    Fehlt noch was?


    Ich weiß, daß mein Imkerpate mir das alles beantworten kann, jedoch sehe ich diesen erst im Laufe dieser Woche wieder und hätte gerne bis dann alles zusammen, um mit ihm loslegen zu können. Bin halt etwas übermotiviert.


    Gruß


    Peppy

  • OK, vielen DAnk! Den Rest werde ich mir dann nach und nach holen. Nur Rähmchen und Mittelwände hab ich jetzt vergessen, schnell noch nachbestellen.


    Gruß


    Peppy

  • OK, vielen DAnk! Den Rest werde ich mir dann nach und nach holen. Nur Rähmchen und Mittelwände hab ich jetzt vergessen, schnell noch nachbestellen.


    Gruß


    Peppy


    Vielleicht kannst du die Wabenzange gleich mit abbestellen. Die brauchst du nicht. Dafür hast du Finger :wink:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Wieder mal hallo,


    da die Beuten heute gekommen sind, stellt sich mir die Frage, ob ich die jetzt unbedingt mit Leinölfirnis streichen muss, obwohl Sie später unter einem Unterstand stehen. Bisher sind sie ja unbehandelt.


    Gruß


    Peppy

  • Ist der Unterstand vierseitig geschlossen mit Spalt für die Fluglöcher?


    - dann bräuchtest du kein Firnis, das Holz graut so oder so nach


    (Das Firnis -wie auch jedwede nicht oder nur leicht pigmentierte Farbe - verhindert ein Vergrauen des Holzes nicht)


    oder kann die Sonne bzw. der Regen drauf?


    - dann würde ich über einen dunklen Holzschutz nachdenken...


    Bemüh doch mal die Suchfunktion mit den Wörtern
    - Leinölfirnis, bzw. - Beuten streichen, da gibts umfangreiche Diskussionen darüber...

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!

  • Hallo,

    Zitat

    - dann würde ich über einen dunklen Holzschutz nachdenken..


    Keinen dunklen, eher sehr hellen!
    Dunkle Kisten in der Sonne werden irre heiß und belasten so die Bienen mit noch mehr Kühlungs- & Wasserhol-Pflichten. K.Kehrle(BrAdam) hatte seine nicht umsonst weiß...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Okay, sabiene,


    dann muß Peppy eben damit leben, daß seine Beuten Jahr für Jahr immer mehr vergrauen...

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!