Stich in's Augenlied...

  • ... und kein Blumenkohlgesicht!


    Gestern hat's mich erwischt: Direkt in's Lied als ich kurz am Flugloch stand.
    Nachdem das Auge Gestern leicht geschwollen war, ist jetzt wieder alles beim Alten!
    Scheinbar hab ich's jetzt echt hinter mir so krass zu reagieren wie in den ersten Jahren!


    I AM SO HAPPY =;o)
    Arnd

  • Hallo,


    tja, mich hats gestern auch erwischt. Ich habe eine Schubkarre voll mit Rindermist für meinen Garten vom Bauern nebenan geholt. Damit bin ich dann an den Beuten vorbeigefahren. Der Protest kamm unmittelbar und bei mir schwillt es auch noch ganz schön an. Hab jedenfalls einen dicken Hals.


    Gruß Michael

  • Gestern stand ich ca. 1 Meter vor den Fluglöchern und völlig unerwartet sticht mich ein Mädel direkt ins Augenlied (erster Stich ins Gesicht überhaupt). Nach anfänglich geringen Reaktionen ist heute meine rechte Gesichtshälfte so verschwollen, dass das Auge vollständig zu ist. Ich sehe aus wie direkt aus der Geisterbahn. Zukünftig werde ich auf jeden Fall weiter mit Schleier an den Bienen arbeiten, da ich mir so was nicht öfters leisten kann.


    Grüße Marcus

  • Also ich hab mit meinem Paten am Wochenende ein paar neue Ableger erstellt.
    Jedenfalls hat mich eine direkt am Kopf (rechte hintere Hirnhälfte) gestochen.
    Mein zweiter Bienenstich überhaupt.
    Jedenfalls hat der Stich nur sehr wenig wehgetan. Eher ein leichtes drücken als ein Schmerz. Is fast garnicht angeschwollen. Also nur ein kleines Horn eben aber nicht wirklich viel mehr ^^

  • Hallo, bei mir tun die Stiche immer noch ziemlich weh, aber die Schwellungen sind sehr gering. Es kommt aber auch auf die Stellen an die gestochen werden. Letztens am Ohr war sehr schmerzhaft, am schlimmsten find ich nen Stich in die Nase, da kommt der "stechende" Geruch des Bienengiftes noch dazu. Da schüttels mich regelrecht, kommt zum Glück sehr selten vor. Trage trotzdem nur sehr selten einen SChleier, kann die Dinger nich ab.
    Fingerknöchel sind empfindlicher als Unterarme.
    Das gewittrige Wetter die letzten Tage und die versiegende Tracht hat die Mädels etwas nervöser gemacht, selbst meine sanftesten Mädels sind hektischer.


    MFG
    bee ahead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Ja, Stiche tun weh... war vor kurzem bei einem anderen Imker und ich weiß nicht warum, aber seine Mädels sind eindeutig wilder als meine. Doch nachdem mich eine gestochen hat (überm Aug), hab ich vor allem bedauert, dass sie sterben musste. Und Angst gehabt, am nächsten Tag meine Lesung nicht auf die Reihe zu kriegen, wegen verschwollen. Doch hab ich nur weniger Falten gehabt, lach


    Kurz vor dem Gewitter heut, frisch endlich wieder daheim, musste ich nah rangehn (Entzugserscheinungen) und hab nur gemerkt, dass sie beißen. Gute Lösung für beide


    Grüße von Lisa (freu mich mit Arnd)

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere

  • Nach anfänglich geringen Reaktionen ist heute meine rechte Gesichtshälfte so verschwollen, dass das Auge vollständig zu ist. Ich sehe aus wie direkt aus der Geisterbahn. Grüße Marcus


     
    Nicht, das das hier jemand sich nicht vorstellen kann aber vielleicht könntest du ja mal ein klitzekleines winziges Bild einstellen.:cool:
    Einfach nur so interessehalber .:wink:
     
    Grüße aus Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)


  • effendi hatte vor einiger Zeit schöne Bilder von Stichen auf seiner homepage zusammengesammelt:


    Moin,


    das ist ja ein nettes Gruselkabinett. Bei mir sind die Schwellungen zwar nicht so ausgeprägt, insbesondere im Gesicht, aber dennoch nehme ich meistens einen Schleier wenn ich die Bruträume nachsehe..... und empfinde es nicht als Schande.


    Ahoi
    Norbert

  • Ja ja, die Bienenstiche. Als Kind habe ich da immer heftig reagiert, jetzt wurde ich schon sooo lange nicht mehr gestochen, bin gespannt wie das jetzt so ist. Wenn ich jetzt mit den Bienen zutun bekomme, wird sicherlich der eine oder andere Stich folgen! :cool:
     
    Wobei ich die letzten Male echt glück hatte. Ich konnte getzt zwei Mal bei nem Imker zuschauen, der jedes mal nen Stich abbekommen hat - Ich nicht :-D. Dann wollte ich nem Bekannten nen Lehrbienenstand zeigen, er bekam nen Stich, ich nicht!
     
    Ich habe gelesen dass die Bienen u.U. Parfüm nicht mögen und zustechen. Habt ihr da Erfahrungen? Dass sie stechen wenn man sie versehendlich quetscht ist klar, aber was alles sollte man nicht verwenden bevor man zu den Bienen geht?
     
    Und gibt es etwas was man essen, aufsprühen oder einreiben kann, was die Mädels beruhigt und eher vom stechen abhält?
     
    Ich bin gespannt!!

  • Und gibt es etwas was man essen, aufsprühen oder einreiben kann, was die Mädels beruhigt und eher vom stechen abhält?


    Manche nutzen Nelkenöl um sich vor Stichen zu schützen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"