10, 11 oder 12 Waben (Beute)?

  • Hallo, habe als Neueinsteiger mal ne frage. Welches Magazin ich nun nehme, eins mit 10, 11 oder 12 Waben? Mein Pate kann mir da leider auch nicht helfen. Er imkert in hinterbehandlungs... Holz oder Kunststoff? Ich bin mit dem Angebot etwas überfordert! Wenn ich einen Ableger bekomme, kann ich von dem dieses Jahr Honig schleudern? Ich frag nur, weil ich noch keine schleuder habe.


    Danke für Antworten.


    Gruß an alle


    Jörg

  • Hallo, habe als Neueinsteiger mal ne frage. Welches Magazin ich nun nehme, eins mit 10, 11 oder 12 Waben? Mein Pate kann mir da leider auch nicht helfen. Er imkert in hinterbehandlungs...


     
    ...also DNM (Deutsch-Normal-Maß)? Dann würde ich 12 Waben empfehlen....
     

    Holz oder Kunststoff?


     
    Geschmackssache (bzw. ideologiebelastet). Es ist egal, beide haben Vorteile.
     

    Wenn ich einen Ableger bekomme, kann ich von dem dieses Jahr Honig schleudern?


     
    Ja.
     
    Gerold

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo !
     
    Auch an einen Anfänger muß man ein paar Rückfragen stellen:
     
     
    10-11-12 Waben ?
    Welches Rähmchenmaß ?
    Kalt- oder Warmbau ?
     
     
    Holz- oder Kunststoff ?
    Glaubensfrage - ich würde immer Holz nehmen !
     
     
    Ableger und Honig in diesem Jahr ?
    Kommt auf Deine Gegend und den Zeitpunkt an dem Du den Ableger bekommst !
    Eigentlich bekommt man aus einem Ableger im selben Jahr keinen Honig mehr !!!
     
     
    Schleuder ?
    Ohne Schleuder kannst Du immernoch Presshonig machen !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • ist DNM und zu kalt oder warmbau kann ich nichts sagen hab mich bis her nur belesen brauch also mehr erfahrung oder information mein standort ist die goldene aue süd harz.

  • Guten Abend,
    mit welchem Maß willlst du den arbeiten?


    DNM gibt es in allen möglichen Varianten, von 9 bis 20 Waben bei lagerbeuten(oder noch mehr)


    10er Kästen sind weltweit üblich, insbesondere Langstroth, in Deutschland Zander,
    Zander gibts auch in 9 Waben


    10er 11er und 12er Waben inder Beute gibts bei Dadant (amerikanisch oder Blatt)


    ist alles Ansichtssache, manche machen eine Art Religion draus.


    Am besten ist die Beute mit der man gut zurechkopmmt. Darum umsehen. Mal auf eine Ausstellung gehen, zb. Donaueschingen....
    Grüße
    Bienenalex

    Imkern muß einfach, praktisch, bienengemäß, imkerschonend und preisgünstig sein

  • Hallo !
     
    orion
     
    Dann rate ich Dir zu dieser Magazin-Beute:
     
    Bergwinkel DNM (Seite 11)
     
    Hiermit kannst Du Warmbau- und Kaltbau im DNM mit betreiben.
    Für den Fall das Du Biolgisch Imkern möchtest ist diese Magazinbeute bestens geeignet.
    Qualitativ hochwertig aus heimischen Hölzern.
     
    Wir selbst imkern in Trogbeuten mit (19 Waben) und eben in diesen Magazinen.
     
    Gruß
    Bienen.Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.


  • Hallo Jörg,


    deine Frage klingt wie: ich möchte Auto fahren, welche Marke soll ich mir kaufen! Warum kann dir dein Pate nicht helfen? Hat er keine Meinung?


    Wenn du deine Ableger als DN bekommst, hast du eh nur die Wahl zwischen Holz und Plastik. DN ist meistens Querbau, sog. Warmbau (Ausdrücke haben nicht mit der Realität im Stock zu tun, da isses immer gleich warm). Nimm aber auf alle Fälle ein Magazinsystem, da bist du vielseitiger in den Möglichkeiten und brauchst nicht gleich eine Hütte o.ä. die auf Dauer viel Arbeit macht.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Orion
    Es kommt auf dein alter an. Wenn du jung bist, dann rate ich dir zu Zander Brutzargen die sind groß und du hast genug Honig und eine Rahmengröße.
    Wenn du alt bist, wie ich, rate ich dir zu Flachzargen und zwar 2/3 größe. Sie sind leichter zu bedienen und man hat genug Honig zum leben. Die Rähmchen müssen aber Zander mod. sein, werden wunderbar ausgebaut, keine Verbauungen.
    Gruß Bienenbock

  • Hallo orion,


    ich kenne Dein Problem, bin auch so ein blutiger Anfänger... habe aber schon seit 3 Tagen die Magazinbeute im Garten stehen, nur noch keine Bienchen drinn (sch... Wetter)
    Ich werde warscheinlich mein erstes Volk auf DNM bekommen, will aber unbedingt Zandermaß nutzen. Also habe ich die Liebig-Beute von Bienenweber gekauft, da kann ich 12x DNM in Warmbau (quer z. Flugloch) und 10x Zander im Kaltbau nutzen. Laut Weber ist Beute auch noch kompatiebel zu der Arbeitsgemeinschaft der Magazinimker (http://www.magazinimker.de/) und vom Preis bzw. Qualität ist die Weber-Beute auch OK. Im Forum gab es auch ein Beitrag "Adapter mit Leiste um DNM auf Zander zu verbreitern", das werde ich jetzt auch mal probieren.


    Na denn viel Spaß dabei
    Frank
    (Achtung! war ein Tip vom Anfänger)

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Moin,

    Ich werde warscheinlich mein erstes Volk auf DNM bekommen, will aber unbedingt Zandermaß nutzen.

    Warum?

    Zitat

    Also habe ich die Liebig-Beute von Bienenweber gekauft ...

    Weil der Weber Dir 'ne Zanderbeute aufgeschwatzt hat, stimmst? Daß der Boden nix taugt merkst Du erst mit mehr Erfahrung, daß die Deckelkästen Murks sind ebenso. Die unerreichbaren Wachsmotten hinter den Metallauflagen wirst Du verfluchen und spätestens, wenn die ersten Zargen reißen, die ganze Kiste. Liegendes Holz mit ausgeklebten Astlöchern. Schlecht und schnell getrocknet, aber billig.


    Warum nur muß man im Osten auf Zander anfangen:confused: Das Maß ist nicht um den Faktor besser, als die Probleme, die man sich damit im DNM-Land an den Hals holt, gerade als Kleinimker. Es geht schon ganz am Anfang los mit dem Umwohnen. Später hat man Probleme seine Völker und Ableger zu verkaufen. Man kann kein geschenktes Material übernehmen - nichtmal den legendären Schwarmfangkasten der DDR in dem notfalls auch ein Ableger auf DNM eingehängt werden kann und auch keine MW schnorren ... und sein eigenes Material kriegt man - sollte man irgendwann aufgeben, umstellen oder verkleinern auch kaum wieder los.


    Warum macht man sich freiwillig zum Exoten? Weil liebig schreibt, er habe sich für Zander entschieden? Liebig hat das Maß seiner Gegend und es ist kein schlechtes. Das gilt genauso für DNM in unserer Gegend.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,


    warum geh ich auf Zander - weil man es mir im Anfängerkurs empfohen hat (größere Waben = mehr Futter ohne die Wabengasse zu wechseln im Winter)
    Ansonnsten geb ich Dir recht mit den Argumenten. Leider! Na ja Lehrgeld ... Bei der ersten Imkervereinsversammlung die ich mitgemacht habe,hat man Gerstung-Maß empfohlen meine Meinung: Verwirre wenn du nicht überzeugen kannst!


    Viele Grüße
    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Ich tus ja nicht gern :-) aber ich muß Henry recht geben....


    Fang mit dem an, was in deiner Gegend üblich ist. Zander hat seine vorteile (zumindest für michdrüber will ich garnicht diskutieren) aber wenn rund um dich rum ALLE DNM haben ist das das Maß aller Dinge. Gerade als Anfänger. Wie schnell hat man mal was Dummes gemacht und braucht Unterstützung. Und dann hat alles nur DNM da kann man nicht mal schnell eine Brutwabe vom Paten umhängen und und und...
    Mit den Kompatiblen Zargen ist das Umwohnen von DNM auf Zander überhaupt kein Problem.
    Ich hab mich letztes Jahr (da Liebiganfängerkurs) auch für Zander entschieden, schon weil während diesem Kurs Königinnen im Sammelbrutableger gezogen wurden und eben nur die mitmachen konnten die Zander haben. Aber ich merke schon wie umständlich es ist wenn mein Pate eben DNM hat.
    Wie gesagt mann kann alles irgendwie richten. Die Frage ist eben nur wie?
    Man kann es sich einfach oder unnötig schwer machen.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!