Beuten bezeichnen bzw. nummerieren

  • Hallo,
    ich habe hier ein Anfängerfrage:
     
    Ich imkere jetzt seit einem Jahr mit Hartschaumbeuten, die ich mit einer Schutzschicht überzogen und gestrichen habe. Jetzt sehen die Beuten - bis auf das Flugbrett - gleich aus.
    Bis jetzt ging das auch noch - ich erkannte die Völker an der Farbe der Flugbretter. Ein Schild auf dem Deckel oder einer Zarge ist ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss ...
     
    Es muss doch eine intelligentere Methode geben, die Völker zu nummerieren bzw. zu bezeichnen, die auch dann noch hält, wenn Deckel, Flugbrett, Zargen etc. mal ausgetauscht werden ...
     
    Mich würde daher mal interessieren wie Ihr das macht ... ?
     
    Danke für Eure zahlreichen Ratschläge !

  • hi,
    kannst aj die kö mit nummer zeicchen, dannbleibt die bezeichnung immer, solange das volk no lebt, egal wo es ist, selbst im baum.
    aber ist halt net ne wirklich sinnvolle möglichkeit um die völker schnell zu erkenn. ich will meine völker auch kennzeichnen, und werde wahrscheijnlich am boden nummern anbrinegn, weil den boden tauscht man ja nicht oft.
    mfg jeffrey

  • Hallo zusammen
    Ich habe mir bei meinem Imkerpaten abegscchaut, wie er seine Völker fürht und dokumentiert.
    Er schreibt auf die Folie die verhindern soll, daß der Deckel angebaut wird alle Eingriffe und das Datum dazu und und und. Das kann man führen wie eine Stockkarte. Darauf notiert er auch welche Königin in der Kiste sein sollte und wann sie zugestzt wurde. Ja, wie eine Stockkarte eben. Ich finde es sehr praktisch da man schon beim ersten Blick ins volk alles sieht worauf man achten muß und was man vielleicht mit dem Volk vorhat...

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, Jupp,
    BrAdam hatte wunderschöne emaillierte Nummernschilder, die jeweils an der unteren Zarge an einem Haken hingen und problemlos getauscht werden konnten.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Jupp,
    BrAdam hatte wunderschöne emaillierte Nummernschilder, die jeweils an der unteren Zarge an einem Haken hingen und problemlos getauscht werden konnten.:wink:


     
     
    so mach ich es auch, nur dass ich in geflämmte Kiefernholzplättchen (40x30x5) die Nummerierung eingefräst und sie am Gitterboden hängen habe.

  • Hallo Jupp,


    bei uns hat man oft einen Kreis, Dreieck oder Viereck verschiedenfarbig (gelb, blau und rot)
    über das Flugloch gemalt. Ist auch günstig wenn die Magazine in einer Reihe stehen, um den Bienen die Orietierung zu erleichtern.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Reinhard,
    wenn man die Völker von der Rückseite aus bearbeitet,
    bringt das auch nicht viel.
    Vorschlag:
    Jeder Beutenblock beginnt hinten links mit 1, geht dann rechts weiter.
    Sinngemäß der nächste Block.
    Ebenso bei Freiaufstellung.
    Hinten links am Stand die niedrigste Nummer, dann rechts aufwärts.
    Vorschlag 2:
    Der Verschlußkeil hinten hat eine Nummer.
    Dieser kann dann mit dem Volk weiter wandern, falls es mal in eine neue Beute kommt, der Boden gewechselt wird.
    Der Verschlußkeil ist ja schnell entfernt und ausgetauscht.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo, Jupp,
    BrAdam hatte wunderschöne emaillierte Nummernschilder, die jeweils an der unteren Zarge an einem Haken hingen und problemlos getauscht werden konnten.:wink:


    Nein, Sabine. Die Schilder waren/sind fest verschraubt. Absichtlich. Sogar so fest, dass die Schilder bei der neuerlichen Renovierung einfach mit Farbe überpinselt werden mussten :evil:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo,
    danke für die vielen Ideen ...
     
    Das mit dem Nummernplättchen gefällt mir am besten und ist sicher an einer Holzzarge problemlos mit einem Häkchen oder auch einer kleinen Holzschraube machbar.
     
    Wie befestige ich aber ein Holzplättchen an einer Hartschaum-Beute ? Da wird eine Schraube oder ein Haken leider nicht lange halten ... oder hat da jemand Erfahrungen ...
     
    Sicher wird auch wieder jemand kommentieren: "Schon wieder ein Vorteil der Holzbeute!"


  • kleber: silikon, montagekleber oder epoxyd sollten auch da halten. aber dann kannst eigentlich gleich edding nehmen und brauchst keine plättchen.
    vielleicht mal power strips testen, sind laut werbung spurlos wiederablösbar