Drohnenbrütiges Volk aufgelöst, Schwarmgefahr durch eingebettelte Bienen

  • Hallo Forummitglieder,
    habe gestern (16°C) endlich meine 3 Völker durchsehen können.
    Ein Volk davon ist mir schon seit dem Frühjahr aufgefallen, das wenig Flugverkehr herrscht und wenig Pollen eingetragen wurde.
    Gestern musste ich nun feststellen das vereinzelt bucklige Brut und mit mehreren Stiften belegte Zellen vorhanden waren (habe auch keine Königin gefunden).
    Habe dann schweren Herzens dieses Volk einige Meter (~15m) abgefegt. Viele Bienen haben sich augenscheinlich auch bei den anderen beiden Völkern eingebettelt (vor allem das Nachbarvolk hatte viele Bienen am Flugloch sitzen). Die übriggebliebenen Völker haben sich, trotz des Kälteeinbruches der letzten Wochen gut entwickelt und haben 6-7 Waben mit Brut und 2 Räume gut besetzt (alle Wabengassen). Habe Leerzarge mit Leerwaben und MW´s sowie Honigraum mit MW´s aufgesetzt.
    Meine Frage ist nun, ob ich jetzt mit erhöhter Schwarmstimmung rechnen muss, da die beiden anderen Völker durch die abgekehrten Bienen verstärkt wurden?
    Wann sollte ich mit dem Schröpfen, Ableger bilden beginnen (in 2 Wochen)?
     
    Gruß Fabi :wink:

    WO KÄMEN WIR DENN HIN, WENN JEDER SAGEN WÜRDE, WO KÄMEN WIR HIN, UND NIEMAND GINGE, UM ZU SCHAUEN, WOHIN MAN KÄME, WENN MAN GINGE?!!

  • ...hast Du jeweils 1 Leerzarge und eine HR draufgepackt , also 2 Zargen auf einmal ?
    Aber wenn doch schon 2 Räume gut besetzt sind?!?
    Wieviel Zargen stehen da jetzt aufeinander?

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Hallo Fabi,
    diese Verstärkung wird sich nach meiner Meinung nicht unbedingt auf den Schwarmtrieb auswirken. Wahrscheinlich handelt es sich bei den abgefegten Bienen eh um die Winterbienen die in der zwiten Aprilhälfte abgehen werden.
    Gruß
    Frank

    "Will man drei Imker unter einen Hut bringen, so muss man zwei erschlagen"

  • ...Wieviel Zargen stehen da jetzt aufeinander?


    Hallo fowi,
    ich habe 2 Brutzargen und einen Honigraum über Absperrgitter.
    Der obere BR besteht aus MW´s die ich vor 2 Wochen bereits vorsorglich (alle von oben sichtbaren Wabengassen waren besetzt) aufgesetzt hatte. Durch das anschließend schlechte Wetter wurden die MW´s jedoch nocht nicht weiter ausgebaut.
    Jetzt, da schönes Wetter, habe ich bei meiner Durchschau die Brutwaben in die untere BR gehangen und mit mit Futterwaben aufgefüllt. Drauf die MW-Zarge von vor 2 Wochen.
    Habe anschließend 3 der schönsten übriggebliebenen Leerwaben des Volkes mit vorhandenen Futterkränen (aufgerissen) mittig mit 3 MW´s ausgetauscht. Anschließend Honigraum aufgesetzt.
     
    Gruß Fabi

    WO KÄMEN WIR DENN HIN, WENN JEDER SAGEN WÜRDE, WO KÄMEN WIR HIN, UND NIEMAND GINGE, UM ZU SCHAUEN, WOHIN MAN KÄME, WENN MAN GINGE?!!