Hunger / Flugverhalten

  • Hallo Zusammen !
    Bin Anfänger und hoffe permanent auf besseres Wetter. Bis jetzt habe ich davon abgesehen mein Volk (leider nur noch eins) zu öffnen, da ich jegliche Störung vermeiden will. Habe lediglich von oben mal kurz durch die Folie geschaut und festgestellt dass sie noch Futter haben.
    Meine Frage: Ist am Flugverhalten erkennbar ob ein Volk hungert ?
    Danke für Eure Rückmeldung

  • Hallo Zusammen,
    unbedingt, gehört in jedes Bücherregal eines Imkers.
    Besser noch: Bienenstand.
    Aber mal bedenken:
    Bienen nehmen beim Ausfliegen einen "Mundvorrat" mit.
    Verhungernde Völker haben nicht mal den und fliegen nicht.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hungernde Bienen fliegen auch bei "Unwetter", die Bienen kommen schlapp aus den Fluglöchern, manche hüpfen und können nicht richtig fliegen oder fliegen nur ein paar Meter weit.
     
    Der Drohn
    der das letzte Woche an seiner TBH auf der Terrasse beobachtet hat.
    Er hat es einfach nicht gepackt mit dem Futter zu haushalten.
    r.i.p.

  • Ich hätte das so geverst:
    "Liegt die Biene tot im Zimmer - lebt sie manchmal, öfter nimmer!"
    Ist metrisch ausgewogener! :-D


    Das Buch von Storch gibt's nur leider nicht zu kaufen! Es sei denn antiquarisch.


    Äh, was ist "TBH"? - "Tübinger Bienenhaus"?

  • Hallo,


    der Winter 2007/2008 hat viele Völker gekostet, durch die schlechte Witterung werden noch einige Völker über den Jordan gehen, wer jetzt pennt und seine Völker nicht im Futter hält erhält wieder Verluste und Ausfalle!


    Fast jedes Volk hat bei mir 3 kg Zucker bekommen.


    Futterkontrolle soll durch anheben mit geprüft werden, und nicht nur von oben schauen, Völker hungern schon bei wenig Futtervorrat.

  • Hallo Bienenmichel,
    glaube, Du weißt was ich schreiben wollte...:wink:
    Wenn nicht, frag nach.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Du bist einfach gut, Michel.
    Aber scheinbar ist das sooo schwer.
    Es kommen schon wieder Vereinskollegen angerannt, die schreien über verhungerte Völker, während sie mich vor 4 Wochen beim Nachfüttern im Regen noch belächelt haben.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    habe schon dieses Jahr öfters gefüttert, obwohl die Völker gut aufgefüttert waren, bei vielen Jungköniginnen, die brüten wie verrückt.


    Die Verluste haben immer dieselben Leute, unter den Imkern ist eine angeborene Lernfaulheit und Sturheit, da ändert auch kein predigen mehr.


    Leute die bei mir Völker gekauft haben, erzählen einem das habe ich immer so gemacht, da braucht man sich nicht wundern.


    Von 100 Imkern gibt es gerade mal 5% die wahre Imker sind, der Rest bastelt und spielt da rum, aber das wissen wir ja alle.