Brauche nur noch Bienen

  • Hallo zusammen,
     
    Ich habe mir in den letzten Wochen zwei Zanderbeuten gebaut, Rähmchen gekauft, Mittelwände eingebaut, etc., Jetzt bräuchte ich nur noch ein oder zwei unproblematische Völker. Da mein familiärer Finanzminister nicht so auf´s Imkern steht, wäre es toll, wenn das ganze nix kostet. Kann und will mir da jemand weiterhelfen?
     
    Mein Standort ist westlich von München.
     
    Viele Grüße, Guichinga

  • Frag mal im nächsten Verein nach, bei wem Du mithelfen (und gucken) kannst.
    Da bekommst Du sicher dafür einen oder zwei Ableger...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • hi,
    dann musst du wohl beim gucken bleiben. aber der einstieg kostet nun mal halt geld, kriegst doch hinterher durch den honigverkauf wieder rein. oder warte noch ne weil, ableger gibt´s im sommer günstiger, oder eben shwärme fangen, die gibt´s für umme.
    mfg jeffrey

  • Hallo !
     
    Okay, Ertragsvölker .... jetzt im Jahr zur Beginn der Saison .... gibt man nicht für lau her, da vertehe ich einen Imker - viele verdienen ja damit auch Ihr Geld und nicht mit Honig.
     
    Aber Anfänger fangen sowieso im Sommer mt zwei / drei Ableger viel besser an.
    Und da lassen manche Imker "bei wirklichem Interesse des Anfängers" mit sich reden und geben Überschuß mal weiter. Manchenorts (bei uns nicht) geben Imkervereine auch Ableger kostenfrei an "Neuimker" weiter !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Radix,
     
    Der "Imkerpate" bei dem ich gucken darf, verlangt 100 € für ein Volk.
    Hab ich nicht.

    Dann nimm Kredit auf, denn schließlich verlangt Dein Pate sicher keine Geld für seinen Einsteigerkurs, oder? Da darf auch so ein Volk und gerade jetzt durchaus 100 Euro kosten. Ich gebe zu dem Preis jedenfalls keine Völker ab. Nicht jetzt. Und auch später nicht. Ableger später sind wie auch beim Reiner immer günstiger. Wenn es denn bei Dir unbedingt jetzt und sofort los gehen soll: hier klicken!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Guichinga,
     

    Hallo Radix,
     
    Der "Imkerpate" bei dem ich gucken darf, verlangt 100 € für ein Volk.
    Hab ich nicht.


     
    in Deiner Heimat darf das Glas Honig auch nicht unter 6 Euro kosten, deshalb...
     
    In meiner Heimat kostet das Glas Honig nicht mehr als 3 Euro, demzufolge
    bekämst Du das Volk bei mir auch für die Hälfte und Du als Anfänger und wenn ich Dein Imkerpate wäre sowiso gratis.

  • Hallo !
     
    Warum hetzt jetzt schon wieder einer der honigverschleudernden Pennykonkurrenten gegen einen guten Honigpreis ? - Soll hier Anfängern gleich beigebracht werden: Dein Honig ist nichts Wert ?
     
    Rechnung:


    Es wären jeweils ein Ertrag von 18,66 Gläser notwendig um sein Volk zu bezahlen.
     
    Bei angenommenen 20kg Ertrag = 40 Gläser bedeutet das:
     
    bei einem Honigverleuderer:
    40 Gläser x 3,- € = 120,- € Umsatz
    120,- € - 50,- € (Volk) = 70,- € Gewinn
     
    bei einem guten Honig Preis:
    40 Gläser x 6,- € = 240,- € Umsatz
    240,- € - 100,- € (Volk) = 140,- € Gewinn
     
    Na da ist man doch sehr gut bedient wenn man in einer Region Deutschlands wohnt wo ein guter Preis bezahlt wird.
     
    FAZIT:
    Lieber
    100,-€ für ein Volk und eine gute Honig Region
    als
    50,-€ für ein Volk und den Honig verschleudern.
     
    Da man in Deutschland überall bei den einschlägigen Imkerei Bedarf Versendern zum gleichen Preis einkaufen kann, bleiben diese Kosten unberücksichtigt da identisch.
     
    @ Guichinga
    Vielleicht geht das:
     
    Leih Dir das Geld bei verschiedenen Leuten und zahle es in Honig zurück !!!
     
    Gib "Aktien" aus: für 50,-€ bekommt man als Dividente ein Glas Honig im Jahr - wenn man das nicht mehr will gibst Du die 50,- € zurück. Bei der Naturalverzinsung von 10% ist das doch für jeden ein guter Deal !
     
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    ... der froh ist mehr als 3,- € zu bekommen und noch froher wäre wenn es 6,- € wären.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Guichinga : frag deinen Paten, ob der sich auf eine "Lammabzahlung" einläßt, d.h., du bekommst zwei Völker von ihm, machst dir zwei Ableger davon und gibst ihm nächstes Frühjahr zwei überwinterte Völker in Bestzustand plus 50% des Honigs, was fair wäre, weil du dann das Einfüttern und Überwinterungsrisiko trägst, und er sonst ja kaum was davon hätte.
    Fragen hilft meist.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo !
     
    @ Reiner Schwarz
     
    Okay, vielleicht etwas hart, dann halt nicht "Hetze" sondern: "Wettert gegen einen angemessenen Honigpreis !".
     
    Oder ist es für Dich Reiner Okay deutschen Honig noch unter aktuellem Discounter-Preis unter das Volk zu bringen ?
    (Rhetorische Frage)


    Meine aufgestellte Rechnung unterstreiche ich hiermit noch einmal !
     
     
    @ Sabi(e)ne & Guichinga
     
    Ist auch ne schöne Idee "Lämmerabzahlung" - das ist eine Sache auf die man sich gut einlassen kann, dazu muß man dann auch Niemand anderen ins Boot holen.
    Nur der Imkerpate und Du !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.