Schlechter Atem und Imkerarbeiten

  • Hallo, ich mache mir gerade Gedanken.
    Wenn alls gut geht will ich dieses Jahr mit 2 Völkern anfangen.
    Allerdings habe ich ein kleines Problem - ich esse viel, sehr viel Knoblauch was, allgemeinhin bekannt, zu einem markanten Gruch der Ausatemluft führt (manche meinen es stinkt ;) ) Wie reagieren die Bienies drauf?
    Hat da jemand Erfahrungen?
    Grüße Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli
    Mach´s wie bei den Menschen auch, geh nicht so nah ran!
    Es ist aber zu vermuten das die Bienen auch aufbrausen wenn Du die Zähne frisch geputzt hast.
    Meine werden unruhig, Knoblauch oder nicht, wenn ich der Wabe näher als 20 cm komme oder auf der Suche nach bestifteten Weiselzellen den Kopf zwischen die Zagen stecke.
     
     
    Gruß
    Markus

    Wenn zu perfekt, liebe Gott böse! Nam June Paik

  • Gut ich entnehme deiner Antwort, dass die Bienen prinzipiell auf extreme Geruchsveränderungen reagieren, nicht nur auf unangenehme Gerüche. Danke aber für den Tipp zum Abstand. Grüße Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Zusammen,
    Bananen mögensie auch nicht!
    Vorher also keine essen.
    Banane riecht sehr ähnlich dem Alarmpheromon.
    [Ironie an]Knobi hilft allerdings gegen Varroa - wie auch bei anderen Blutsaugern...[ironie aus]
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Olli
    Ich denke Du kannst deinen Atem so rein und frisch halten wie Du willst.
    Du riechst nach Mensch und dieser Duft ist den Bienen unangenehm.
    Das ist, denk ich der Punkt.
     
    Für ein Volk das von einem Säugetier geplündert wird, wird wohl der Atem des Tieres das letzte Alarmzeichen (also höchste Stufe) für das Volk sein, bevor es den Vorräten und der Brut an den Kragen geht.
     
    Markus

    Wenn zu perfekt, liebe Gott böse! Nam June Paik

  • Ja das ist mir prinzipiell klar. Mir gings ebend blos um die Ratschläge, welche abundzu mal verteilt werden. Diese besagen meist, kein Parfüm, kein schlechter Atem, kein Schweißgeruch ... Ich werd mich einfach zurückhalten dann werden die kleinen nicht nervös.
    Das mit den Bananen find ich allerdings sehr interessant. Lothar hast Du das schonmal "ausprobiert"/erleben dürfen?
    Wäre übrigens wirklich zu schön - ein zwei Zehen Knoblauch auf den Boden legen und nach ner Woche ist das Volk Varroa - frei ;)
    Grüße
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Olli,
    direkt ausprobiert nicht,
    aber als ich darüber gelesen habe und mal nachgedacht habe,
    da kam ich dann darauf, warum die Mädels schlechter gelaunt waren.
    Da hatte ich wirklich kurz vorher eine Banane gegessen.
    Selber ausprobieren!
    Bananenschale vors Flugloch reicht schon...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,
     
    wir hatten einen alten Imker im Verein, dieser gab in das Winterfutter immer ein Knoblauchschnäpsle. Ob das geholfen hat weiß ich nicht. Armbruster hat das auch empfohlen, allerdings nicht mit Knoblich, das habe ich gestern gelesen.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo !
     
    Also ich bin schon der Meinung das die Bienen sich anders verhalten wenn man am Vortag einen über den Durst getrunken oder Knoblauch gegessen hat.
    Auch der Duft von Schweiß bei sommerlichen Arbeiten scheinen sie nicht zu mögen.
     
    ... nur meine Meinung ....
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Alles war "Bär" ist wird angegriffen!


    Bären erkennt die Biene an:
    Haaren, Körpergeruch, CO2-Abgabe, Schwingungen, Bewegungen.


    Erfülle die Kriterien und Du wirst gestochen. :p

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,
     
    Bären hatten nie Sensen. Es gibt aber nichts, auf das sie agressiver reagieren. Ich frage mich warum sie so reagieren, denn sie hören ja angeblich nichts. Meine rupfende Rasenschere vor dem Flugloch lässt sie kalt.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Moin,


    senst Du atemlos, erschütterungsfrei und ohne Bewegung. Schwitzt Du nicht bei der Arbeit? Und bist Du so ein aalglatter Haarloser mit Waschbrettbauch und glänzender Haut?


    Dann senst Du nicht. Dann träumst Du von Sensen und Bären und den Califonia Dream Boys. :wink:


    Wer ohne schnelle Bewegung senst macht was falsch, wird aber ähmd nicht gestochen. :p

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Henry,
     
    ich fürchte den Teufel, den Hunger, den Durst und das Sensen vor Fluglöchern. Ich gebe ja zu, ich kann nicht richtig sensen. Mit dem Dengeln habe ich auch erst angefangen un kann es nicht. Mit Waschbrettbauch und einem Körper gleich Adonis könnte ich dienen. Leider habe ich erlebt wie ein durchaus erfahrener Senser (Rumäniendeutscher) krankenhausreif gestochen wurde. Mein Freund, in jungen Jahren zuständig für das Futter der Väterlichen Ziegen, nix Motormäher - täglich sensen, wurde letztes Jahr von meinen Lieben nach dem zweiten Flugloch in die Flucht geschlagen. Dein Erfahrungen beruhen wohl auf der genetischen Drift sächsischer Bären.
     
    Besseres Wetter, mit oder ohne Körpergeruch, wünscht dir
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Du hast mich da mißverstanden: Wer richtig senst muß sich bewegen und zwar zügig. Sowas kotzt die Bienen an und die nehmen dann die Flügel in die Hand bis der Senser das mit seinen Beinen auch tut.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder