Bienenvölker verkaufen welcher Preis ?

  • Hallo,


    Möchte bad im Frühling ein paar Bienenvölker verkaufen auf 12 Waben Normalmaß aber ich weiss nicht genau wie viel ich velangen dafür kann ? Und was muss ich beachten wenn ich Bienenvolk verkaufen möchte ? Mann braucht doch sicherlich ein gesundheitszeugnis für die Bienen wo bekommt mann den ?


    schöne Grüße Daniel

  • Hi Daniel,
    wenn du verkaufen möchtest gilt bei uns in der Region das sich erst der AMT´s TIERARZT (In DD ist es Dr. Müller) die Völker anschauen muss und der dan sein OK gibt. Preise liegen meist so im Bereich von 50 -100 Euro.
    Der Tierarzt ist eigendlich nur deine Rückversicherung das die Völker Faulbrut (Seuchen frei) sind und der Besuch kostet auch kein Geld!
    Unter der Hand haben wir es im Verein auch schon so geregelt das die Völker zusammen (vom Käufer und vom Verkäufer) durchgeschaut wurden und dann den Besitzer wechselten. (ist aber Ilegal laut Dt.-Sächsischem Gesetzt)
    Vor jedem Standortwechsel muss eine Seuchenkontrolle erfolgen (Betrifft auch Wanderimker.
    Falls du Abnehmer suchst mach mal einen Preisvorschlag (es giebt hier zwei Neuimker die beide erst zwei Völker haben und die gern zukaufen möchten
    Grüße aus Pirna
    Cheers
    Thomas

    Der Mensch steht im Mittelpunkt und somit allein im Weg.

  • O weh,
    da wiehert der Schimmel. Bei uns reicht es aus, wenn der BSV ein Zeugnis für den Stand ausgestellt hat. Hat der Amststierarzt sonst nichts zu tun. In der Regel hat er doch Angst vor Bienen.
     
    Gruß
    aus dem Remstal

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Zusammen,
    also bei uns werden z.Zt. Völker (ausgewintert 1 Magazin 10 Zander) können in den nächsten warmen Tagen (so fern sie kommen) für 120 € ver- bzw. gekauft - natürlich ohne Kiste.


    @Remstäler
    Wir in BW sind hier einwenig im Vorteil zu manchem anderen Bundesland, da der BSV der amtlich besteller Gehilfe des Amtsveterinäres ist und daher "amtliche" Gesundheitszeugnisse ausstellen kann.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel,
     
    ich hatte in Frankreich schon Bienen, da benötigte man für die Wanderung von der Präfektur eine genaues zeitliches Dokument mit Stempel zur Wanderung und das exakt genau auf den Tag mit Start- und Zielort. Das müssen die dortigen Imker verbrochen haben, denn sonst wird dort alles sehr großzügig gehandhabt. Als bei uns jedes Huhn eingesperrt war, liefen in unserem Partnerdorf die Hühner noch auf der Straße. Ich glaube die Pflicht galt nur für Leute, welche eine Voliere hatten. Bei uns sind auch schon Forderungen laut, dass der Schleuderraum bis zur Decke gekachelt sein muss. Das wäre der Untergang der Imkerei, weil nur wenige Promille dazu fähig wären.
     
    Gruß
    aus dem tiefen Remstal

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo alle,:wink:


    ich habe mir noch ein paar Völker bestellt ( 3 Stück, einzargig).


    Ich kann diese Völker Carnika ende April abholen mit Gesundheitszeugnis .
    Kosten pro : 100 Euro.
    Die Binen sind so ca 45 Km von mir weg.
    Aber ich meine der preis ist ok. Die Bienen sind Überwintert und könne direkt zum Einsatz kommen.


    Gruß :Biene:Wolfgang

  • Hallo !
     
    @ thomym33
     
    Na dann hilft wohl nur Ablegertausch ... Du bekommst dieses Jahr einen und gibt ihn im kommenden Jahr zurück !
     
    Frag doch mal Deinen Imkerpaten danach ... machen die schonmal ....
     
    ... dann gibt es dieses Jahr halt noch keinen Honig !
    Kann man aber umsomehr über den Bien lernen !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hi A.L.E.X
    das war nicht direkt auf mich bezogen, ich habe meine 10 Völker und bin Glücklich damit! Nur es gibt Menschen die sich keine Völker für 100Euro leisten können und die Sache mit dem Ableger tausch ist hier nicht Usus aber eine nette Idee von dir!
    Cheers
    Thomas

    Der Mensch steht im Mittelpunkt und somit allein im Weg.

  • Hallo Thomym33,
    mein Rat wäre ein etwas kostspieligeres Wirtschaftsvolk, das jetzt gleich in die Tracht geht. Das bezahlt sich mit der Ernte selbst und ein oder zwei Ablegerchen kannst du auch noch machen. Die teuerste ist die billigste Lösung.
     
    Gruß
    Remstalimker, welcher noch nie ein Volk verkauft hat

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hi Remstalimker,
    womit wir wieder bei der Frage vom ersten Beitrag wären: was kostet ein Bienenvolk?
    Deine Ansicht das eine gute Investiton, in ein gutes Volk im Frühjahr sehr von Vorteil ist, stimme ich voll zu! Aber wo ist Ober- und Untergrenze?
    (Regionabhängig, Volksstärke abhängig, und und und....)


    ICH hab meine 10 Völker und wenn es im Sommer wieder 16 sind bin ich happy!


    Cheers
    Thomas

    Der Mensch steht im Mittelpunkt und somit allein im Weg.

  • Hallo Thomas,
    es ist kein Problem aus 10 sechzehn Völker zu machen. Dieses Jahr sitzt der Verkäufer halt auf dem hohen Ross. Bei uns mit Zandermaß eigentlich immer. Ich kenne die Situation in DD nicht und kann deshalb über die Preiswürdigkeit nichts sagen. Bei uns werden Völker in der Spanne von von 70 - 100 € in der Bienenzeitung angeboten. Sie sollen bis 20 Waben stark sein. Der größte Teil der Inserenten schweigt sich aus.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • hallo,


    muss auch wieder mal meinen Senf dazugeben!
    70,0 -100,00 Euro für ein 20-Waben-Volk scheint mir doch viel zu wenig.
    Ich habe gerade den thread "Bestäubungspreise" gelesen, da war die Rede von 20 - 96,00 Euro. Da stimmt Wohl irgendwo das Verhältnis nicht. Da wäre doch die Bauern dumm, die mehr als 60 - 70 Euro Prämie bezahlen, wenns ganze Völker schon zu diesem Preis gibt.
    Übrigens hat "der alte" Remstalimker recht, wer ein starkes Volk kauft, kann schleudern und das Volk macht sich schon im ersten Jahr bezahlt, wo gibts denn sowas noch?
    Meine Preisvorstellung für ein 20 - Waben Volk ist mindestens 130,00 Euro. Ja, kein Witz und ich verkaufe auch Völker. ok, anderes Land, andere Sitten.
    Hier im Forum gibts ja ganz schlaue Rechner, bitte stellt mal eine Aufstellung zusammen, angefangen mit Rähmchen, Mittelwände, Königinnenzucht, Ableger oder Kunstschwarm bilden, füttern, behandeln usw.
    mal schauen was da rauskommt!
    Grüsse Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Hallo,
    der alte Remstalimker sagt euch mal, wie viel so über den Daumen ein Volk kostet:
    20 Rähmchen gedrahtet16,20 €
    18 Mittelwände10,00 €
    1 Königin15,00 €
    2 Brutwaben20,00 €
    35 l Sirup24,50 € 
     
    85,70 €
     


    Arbeitszeit und Stockmeiselabnutzung, Rauchzeug und Sprit, wenn die Völker nicht hinter dem Haus stehen und und................
     
    verkaufen ist also nur eine Sache für Leute, welche keine Waben einschmelzen und die Völker vom vorletzten abstoßen wollen.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: