Segeberger streichen ?

  • Hallo,
    bei mir sind heute neue Segeberger Zargen, Deckel und Boden eingetroffen.
    Strahlend weiß und mir graut es vor der Streichaktion am Wochenende.


    Muss ich denn wirklich streichen ?
    Weiß gefällt mir und den Bienen dürfte es doch egal sein ,oder?


    Wetterschutz, UV-Schutz ? Ich weiss vom Kreiden, aber wann geht das los?
    Und wenn schon ? Nach wie vielen Jahren wäre eine Zarge dann unbrauchbar oder "durch" ?? Hat´s jemand mal probiert ?


    Meine anderen Segeberger habe ich mit Abtönfarbe gestrichen. Leider waren immer mehrere Anstriche notwendig, bis die Farbe deckte.
    Acrylfarbe soll auch gehen, deckt die besser ?
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass Acrylfarbe die Oberfläche härter macht, würde weniger Dellen bedeuten.


    Hat jemand Erfahrung gemacht ? ?

  • Aloha, Gartenimker,
    das Kreiden geht schon im ersten Sommer los (UV-Strahlung), und ich hasse dieses Gefühl an den Fingern...:roll:
    Ich hab alles mit Abtönfarbe von aldi aus dem Sonderangebot gerollt damals, da brauchte ich aber nur 1x drüber und gut war's.
    Acrylfarbe hab ich nur an einer versucht, war mir zu teuer, sind ja insgesamt richtig Quadratmeter :wink:
    Härter macht das auch nicht, dafür brauchst du schon eine richtige Beschichtung, das ist zumeist ein 2K-Zeugs und ist noch teurer, irgendwo geistert das als Apisana oder so rum online...
    (und Original Segeberger sind sehr hart im Vergleich zu den anderen angebotenen Fabrikaten :roll:).
    Streichen würde ich schon deshalb, weil du dir sonst regelmäßig im Umgang mit Beutenteilen die Klamotten versaust, und wie gesagt, *ich* kann das Gefühl nicht ab..:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  •  
     
    Hallo,
    vor allem die Kontaktflächen zwischen den einzelnen Elementen müssen gestrichen werden. Akrylfarben eignen sich zu diesem Zweck sehr gut, weil die Farbschicht immer hart bleibt. Auch nach dem Regen.
     
    MfG

  • Zitat

    vor allem die Kontaktflächen zwischen den einzelnen Elementen müssen gestrichen werden.


    Klar, damit sie auch wunderbar zusammenkleben unter Last....:roll:
    Und wenn sie vier Monate trocknen, sie klebten immer noch zusammen, und wie!
    Da hat dann irgendwann nur noch Sägemehl geholfen....:roll:
    Alles Probleme, die ich mit den Holzkisten nicht mehr habe.
    Nicht mal mit den ge-leinöl-ten.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Klar, damit sie auch wunderbar zusammenkleben unter Last....:roll:
    Und wenn sie vier Monate trocknen, sie klebten immer noch zusammen, und wie!
    Da hat dann irgendwann nur noch Sägemehl geholfen....:roll:
    Alles Probleme, die ich mit den Holzkisten nicht mehr habe.
    Nicht mal mit den ge-leinöl-ten.


     
    Nein.
     
    MfG

  • Moin,


    also erstmal: WENN Du die Kontaktflächen, d.h. Falze etc. überhaupt streichst, dann nur mit einer reichlich verdünnten Farbe. Sonst könntest Du wirklich gleich Kleber nehmen.


    Und da man die Falze besser eh weglässt beim Streichen, gehts auch ziemlich gut und schnell im Zargenstapel. Tragemulden mit nem Pinsel einmal vorstreichen und dann mit der Rolle und nicht zuviel Farbe einfach die jede Stapelseite von oben bis unten durchstreichen. Geht recht schnell und hinterher noch nen zweiten Anstrich drüber und fertig..


    Für den ersten Anstrich sind diese Baumarkt Flächenstreicher auch ganz gut (Platte mit nem Florbezug und Griff dran..


    Viel Spaß & Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter


  •  
    Ich streiche die Zargen immer einzeln.
    Nie im Zargenstapel!
    Es dauert mehrere Tage. Ich lasse sie immer sehr gut austrocknen. Ich verdünne die Farbe nicht.
    Im Einsatz draußen kleben die Zargen nicht zusammen.
     
    MfG

  • Ich streiche die Zargen immer einzeln.
    Nie im Zargenstapel!
    Es dauert mehrere Tage. Ich lasse sie immer sehr gut austrocknen. Ich verdünne die Farbe nicht.
    Im Einsatz draußen kleben die Zargen nicht zusammen.
     
    MfG


    Schön, dass nicht nur die Menschen, sondern auch Ihre Betriebsweisen unterschiedlich sind.


    Wäre ja sonst auch langweilig.


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • [quote='Gartenimker','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=147146#post147146']
    Meine anderen Segeberger habe ich mit Abtönfarbe gestrichen. Leider waren immer mehrere Anstriche notwendig, bis die Farbe deckte.
    Mein Maler gab mir den Ttpp, dass man zu der Abtönfarbe etwas Weiß mischen soll (Wand- oder Fassadenfarbe), dann deckt sie viel besser

  • Hallo Gartenimker, ich habe letztes Jahr neue Segeberger mit Abtönfarbe (Waldgrün) gestrichen incl. Kontktflächen. Zarge für Zarge gestrichen und gut trocknen lassen bereiten sie mir nur Freude. Bei mir klebt bis jetzt nichts.
    ICH denke es ist allein vom Gewicht schöneres Arbeiten. Gruß aus Hamburg Heinz


    Ein Anstrich hat genügt!!!

    Wissen ist Macht - nichts wissen macht auch nichts - kostet aber meistens viel Geld - darum DANKE allen die Helfen!

  • Genau so hab ich es bisher ja auch gemacht. Bei Abtönfarbe kleben die Zargen nach dem Trocknen auch nicht zusammen.( Problem hier schein mir bei den Segebergern eher Propolis zu sein.) Vielleicht hatte ich billge Farbe erwischt, aber erst nach 3 Abstrichen war ein akzeptables Ergebnis erreicht.
    Ich wollte jetzt mal faul sein und nicht streichen.