Billige Beuten/Bausätze

  • Hallo
    Ich bin Albert und 14 Jahre alt.
    Ich arbeite mich gerade in die Imkerei ein...
    Meine Fragen:


    1.
    Ich habe gehört, dass es Beuten fur 50-60 € gibt.
    Könnt ihr mir die Händler nennen
    (Qualität der Beuten spielt keine Rolle)


    2.
    Beuten die Qualitativ hochwertig sind.


    3.Villeicht könnt ihr mir BAusätze sagen...


    Danke Albert

  • Moin Albert,


    füll doch mal Dein Profil zumindest mit nem Wohnort etc. aus. Wer weiß, vielleicht findet sich so leichter Unterstützung in Deiner Gegend.


    Ansonsten einen guten Start, in genau Deinem Alter hab ich auch angefangen..


    Viele Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • hallo,
    bausätze macht dir jeder baumarkt. hin gehn und die bretter in den entprechend sägen lassen. kostet nix, zumindest bei hornbach. sabine baut ihr ganzes zeug aus den brettern. hab mir jetzt auch mal welche sägen lassen, kann aber noch nix über die haltbarkeit sagen, weil sie ja noch nicht mal gebaut sind. aber billig sind sie auf jeden fall. welche rähmchen willst du verwenden, wäre noch interessant. ich hab mich bei meinem bauplan an der hohenheimer beute orientiert, aber die konstruktion etwas geändert, damit man bei den 2m bretter kaum verschnitt hat. bei interesse mach ich dir au nen plan (oder besser gesagt ne skizze)
    mfg jeffrey

  • Moin, moin,
    der Verschnitt bei meinen Brettern gab etliche Minis und ne Menge Vogelnistkästen...:lol:
    Im Endeffekt ist außer einem Haufen Sägemehl nicht wirklich Abfall angefallen, man muß sich nur Gedanken machen, wie es alles am besten paßt....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hi,

    Moin, moin,
    der Verschnitt bei meinen Brettern gab etliche Minis und ne Menge Vogelnistkästen...:lol:
    Im Endeffekt ist außer einem Haufen Sägemehl nicht wirklich Abfall angefallen, man muß sich nur Gedanken machen, wie es alles am besten paßt....:wink:


    meine aussage zum verschnitt bezog sich nicht auf deine konstruktion, sondern wenn man den original plan von hohenheim nimmt, nach dem hab ich meine gebaut, oder zumindest als vorlage für meinen plan genommen. find ich besser wie deine konstruktion, weil man keinen falz braucht (hab keine fräse) und eine große griffleiste hat, sodass man auch gut zu zweit tragen kann.
    da sind nämlich die seitenteile 52x22,7 cm, deswegen würde ein 2m-brett nur 3 seitenteile und viel rest ergeben, meine seitenteile sind jetzt nur 48cm lang, so dass man 4 aus einem 2m-brett bekommt.
    also wie gesagt, wenn du dir die bretter im baumarkt zusägen lässt, ist das wie ein bausatz, lauter bretter in den entsprechenden maßen, nur noch zusammen schrauben.
    mfg jeffrey

  • Hallo !
     
    Na dann mach doch einfach einen FREFEL !!!
     
    Bau die Hohenheimer im DN Maß .... dann klappts auch sehr gut mit dem 2m Brett !
     
    ;-)
     
    Sabine  
    Du hast einen guten Bauplan für eine DNM Beute ?
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hi, Alex,
    um 4 Bretter zusammenzuschrauben, braucht man keinen Bauplan.
    Innenmaß Länge: X mal deine Rähmchenbreite plus 20mm,
    Innenmaß Breite: deine Rähmchenlänge von Außenseite Seitenträger bis Außenseite Seitenträger plus 2x 5-6mm beespace, an den Seiten entsprechend oben eine Nut /Falz einfräsen, daß die Rähmchen mit 1-2mm Spiel gut aufliegen können.
    Höhe: deine Rähmchenhöhe plus 7-10mm beespace.
    Der beespace zwischen den Zargen ist hier UNTEN.
    Honigzargen in halber Höhe ebenso.


    Boden: 4 solide Kanthölzer (wir haben 28x56 oder so) mit anständigen Schrauben zusammensetzen, mit Bodengitter bespannen und auf drei Seiten 20mm Leisten aufschrauben, fertig. (ich mach noch eine 4. kürzere Leiste als Fluglochbegrenzer rein).


    Deckel: zwei passende Bretter mit Dachlatten hochkant verschrauben, in die Innenecken 2mm Plättchen einleimen, außen mit Folie bespannen.
    Mensch & Biene brauchen nicht mehr.:wink:


    edit: Maßhaltigkeit und Rechtwinkligkeit erleichtern vieles... ;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • hallo,
    hab mal noch kurz ne frage,


    Der beespace zwischen den Zargen ist hier UNTEN.


    wrum eigentlich? warum den falz nicht 7mm tiefer machen und man hat den beespace oben, wie eigentlich überall?
    mfg jeffrey

  • Weil es mir dann beim Fräsen das Brett aus der Hand hauen würde?
    Im Ernst, mittlerweile haben wir ja was vernünftiges, aber an Anfang hab ich freihändig an der eingespannten Fräse lang gearbeitet, da waren die 5mm schon absolute Obergrenze, vor allem wenn Äste kamen....:roll: an 13 oder 14mm nicht zu denken.
    Außerdem sind die Stäbchen nicht sehr breit, ich hätte meine Zweifel, ob das der Gesamtkonstruktion dann so guttäte, auf so eine Tiefe so ausgedünnt zu werden.
    Aber es hindert dich ja keiner, es selber auszutesten...
    Mir ist es so rum lieber.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,


    finde Deine Beutenkonstruktion genial! Hab auch schon angefangen zu schrauben. Aber was meinst Du mit "2 mm Plättchen in den Ecken" der Deckel? Als Verstärkung? Steh grad ein bisschen auf de Schlauch.... sorry!


    Grüßlis, Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!