Erster Drohnenflug

  • hallo Ralf aus Duisburg,
    So kann .es passieren .
    Ich bin auch Liebig- Fan.
    Es ist der beste Anfang ,mit EINFACH IMKERN zu beginnen.
    Nur spielt Temperatur und Umwelt auch eine Rolle.
    Schau es dir noch einmal genau an(im Buch)
    Es ist möglich aus einem Volk 6 bis 7 Ableger zu machen,aber nicht im März/April.


    Lass dich deswegen aber nicht von der Bienenhaltung abbringen.
    Mich hat auch der Virus BIENE voll erwischt,drum stelle weiterhin skrupellos die blödesten Fragen die es überhaupt gibt,dann wird auch den schlausten Bienenspezies etwas abverlangt,
    .Ich habe auch nicht die Ruhe,die es braucht,also,langsam an.
    Gruß
    Helmut


  • Ich bin auch Liebig- Fan.



    Es ist möglich aus einem Volk 6 bis 7 Ableger zu machen,aber nicht im ...


    Gottlob ist dieser Mann bei uns nahezu unbekannt!


    Aus einem Volk bis zu sieben Ableger machen zu können, ist purer Nonsens! :lol:


    Darf man erfahren wie dies allenfalls ginge? Aber bitte jemand soll antworten dem dies bereits gelungen ist. Auch der Titel des Buches ist entbehrlich.


    Josef

  • Hallo, Jofl,
    er macht sogar bis zu 10 Ableger aus einem Volk...:roll:
    Hab ich noch nie geschafft und finde ich auch nicht erstrebenswert; ich bin schließlich kein Ferkelerzeuger, der die magischen 30 (überlebenden) pro Jahr und Sau knacken will...:roll:
    Was anderes ist es nicht; weder auch nur annähernd bienengemäß noch wirklich rationell.
    Ich hab es in grauer Vorzeit ein paarmal so versucht, bin aber kläglich gescheitert, weil eben in richtig kalten Mai-Nächten einfach zuwenig Bienen insgesamt drin waren und ich bereue das heute noch.
    Für solche "industriellen" Vorgänge bin ich ungeeignet, und warum schreiben so viele seinen Namen anglisiert auch gern als "LieBig"?:cool::wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Oh ja jetzt wirds lustig
    Ich mit meinem Liebig


    Also er macht das nicht aus einem Volk sondern aus einem Sammelbrutableger und auch nicht im März sondern im Mai Juni.
    Urteile doch nicht über sachen die du nicht kennst oder im Fall von Sabine kannst.


    lest das buch doch oder auch nicht ist ja eure eigene Sache aber macht funktionierende Methoden nicht schlecht die ihr nicht verstehen wollt.
    Gerade du Sabine sollte davon doch ein Lied singen können.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!


  • Hallo Josef, er macht früh im Jahr Brutwabensammelableger und diese teilt er dann in neun Begatungsableger auf.

    Grenzen sind konstruiert. Was uns trennt und verbindet, wird von Menschen gemacht.

  • Hallo Jofl,

    zur Liebigmethode: Sie funktioniert, ich hab's schon gemacht. (10 Ableger)

    Über die Bienenethik kann man natürlich diskutieren, aber man kommt schnell an viele Ableger, für was man die auch immer brauchen mag.

    Gruß
    Werner

  • Zitat

    Über die Bienenethik kann man natürlich diskutieren, aber man kommt schnell an viele Ableger


    Nach meinen Eindrücken ist es den Bienen wurscht, in welchem Volk sie arbeiten, Hauptsache sie haben etwas Sinnvolles zu tun (und es gibt genug zu fressen).


    Was mir eher Sorgen bereitet ist die Anzucht der Kö. Hier sollte der Bien die Nachzucht auswählen und nicht der Imker (Zuchtleiste). Kann man das mit der 10-Ableger-Taktik kombinieren?

  • Zurück zum eigentlichen Thema:


    Ralf, pack deinen Ableger wieder zurück ins Muttervolk. Das ist definitiv nicht die Zeit, Ableger zu erstellen.


    Wie sabi(e)ne schon schrieb, kann dir selbst Anfang Mai noch ein Ableger regelrecht verrecken (ist leider auch mir schon passiert; prächtigstes Wetter, Ableger erstellt, Kälteeinbruch zu den Eisheiligen und die Ableger waren zum Vergessen).


    Und ... macht nicht gleich jeden Anfänger fertig. Wenn ich jede Dummheit, die ich mit meinen Bienen schon angestellt habe, aufschreiben würde, könnte ich ein Buch veröffentlichen. Aus Fehlern lernt man - hoffentlich.
    Lass dich nicht entmutigen Ralf.


    lg, Stefan

  • die Kirschblüte hat begonnen und die Apfelbäume sind auch bald soweit.
    Das Muttervolk hatte 5 Brutwaben ( 2 Magazine a 10 x Zander ) und wird kaum geschwächt.
    Wenn es gut geht wird sich der Ableger im Mai prächtig entwickeln!


    bis dann Ralf

  • die Kirschblüte hat begonnen und die Apfelbäume sind auch bald soweit.
    Das Muttervolk hatte 5 Brutwaben ( 2 Magazine a 10 x Zander ) und wird kaum geschwächt.
    Wenn es gut geht wird sich der Ableger im Mai prächtig entwickeln!


    bis dann Ralf


    Hallo Ralf,


    Also ich mach' ja nicht gerne beim Bashing mit, aber hier bin ich doch sehr gereizt. Ein Volk auf 2 Magazinen mit 5 Brutwaben ist nicht gut beieinander. Und dann nimmst du ihn jetzt in der Zeit des Aufbaaues 20% der Brut weg ....


    Der Ableger wird sich gar nicht entwickeln, da es, wenn überhaupt, nur eine Notbegattung der jungen Königin geben wird.


    Pack die Waben zurück und setz' dich auf deine Finger bis ordentlich Drohnen da sind.

    Grenzen sind konstruiert. Was uns trennt und verbindet, wird von Menschen gemacht.

  • Aaaalllsso ...


    Noch einmal: Ralf! Pack den Ableger wieder zum Muttervolk!


    ... wenn du möchtest, dass aus deinem Volk und dem Ableger was wird. Die Bienen gehen mit der Natur, und die Völker nehmen üblicherweise erst mit der Kirschblüte so richtig an Fahrt auf (bei uns zumindest).
    Das ist WIRKLICH nicht die Zeit für Ableger!


    Wenn du es unbedingt wissen möchtest, lass es, wie es ist. Nur schade um die beiden Völker: das eine wird dir keine Freude machen, weil es länger brauchen wird, um in die Gänge zu kommen, das andere, weil nichts daraus wird. (Jetzt tun sie auch mir schon leid, deine Bienen.)


    lg, Stefan

  • Ich frag mich, ob ich meine Bienen in Sibieren aufgestellt habe. Hier hatte es in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag gemessene -15,5 Grad in 2 Meter Höhe über Schnee. Am 30.03. war folglich keine offene Brut mehr vorhanden. Alle Völker haben komplett das Brüten eingestellt. Das zum Thema Angst vor frühen Schwärmen. Hier in Nordwürttemberg bestimmt nicht. Es wird eher in 3 Wochennach dem Brutknick einen gewaltigen Bienenknick geben.
    Die Wettervorhrsage sieht besch... aus. Es soll schon wieder Schnee kommen.

    Jungimker seit 30.03.07, derzeit 12 Wirtschaftsvölker, Carnica auf Zander, Hohenheimer Einfachbeute