Futter wird knapp

  • Moin !
    Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Problem ...
    So langsam wird das Futter in den Kagazinen knapp.
    Für die Zip-loc methode ist unter meinen Deckeln kaum Platz /ca 10-15 mm).
    Kann ich alternativ Futterteig auflegen ? Zum Wasserhohlen dürfte es aber den Summsen zu kalt sein.Wenn Ja : wieviel wäre etwa pro Volk angebracht ?
    Dei Zip-loc methode könnte ich in verbindung mit einer 3 Zarge durchführen,allerdings wäre da viel "kalter Raum" über dem Brutnest.


    Oder weiss jemand einen Besseren weg (ausser im Herbs mehr zu füttern)?

  • Honig habe ich noch genau 2 1/2 Gläser Raps vom letzten Jahr.
    Hoffentlich reicht das ...
    Ansonsten ist noch 1 Kg neopoll da und 2 Kg Puderzucker ...
    Tsja, und dann werde ich wohl Honig kaufen müssen (für Mich,nicht für die Bienen).

  • ...Tsja, und dann werde ich wohl Honig kaufen müssen (für Mich,nicht für die Bienen).


     
    ...aber wenn Honig kaufen, dann nur vom Imker Deines Vertrauens und um Himmels Willen nicht aus einem Laden! Denn die Auslandshonige können massiv mit AFB-Sporen belastet sein und dann hast du u.U. nächstes Jahr wieder keine Bienen.
     
    Gerold

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Aber er hat doch geschrieben: für sich, nicht für die Bienen. Er wird doch nicht zusammen mit den Bienen frühstücken.


    mal die Sorte wechseln
    Jörg

    Konfuzius sprach:
    Worte sollen den Menschen etwas sagen - das ist alles.

  • Guten Abend Bienenfreunde,
    ich habe erstmalig verdünnten Honig von oben auf die Rähmchen laufen lassen.
    Ich war erstaunt,wieviel da aufgenommen wurde,ohne zu tropfen.
    Eigentlich logisch,bei den nach oben ausgerichteten Zellenöffnungen.
    Wenn das funktioniert, habe ich eine Sorge weniger.
    Damit könnte ich bis zur Stachelbeerblüte füttern ohne Zucker in die Frühtracht zu bekommen.
    Gruß
    Helmut

  • Aber er hat doch geschrieben: für sich, nicht für die Bienen. Er wird doch nicht zusammen mit den Bienen frühstücken.
     
    mal die Sorte wechseln
    Jörg


     
    :oops: Sorry, da hab' ich wiedermal nicht richtig gelesen.....Entschuldigung..... :oops:

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Weil alles andere nix bringen wird...
    Ziplock-Beutel hast du selbst ausgeschlossen, überzählige Honig- oder Futterwaben wirst du keine mehr haben (sonst hättest du nicht gefragt), und mit flüssigem kaltem Honig in die Wabengassen bringst du sie eher um.
    Aktuell hast du keine andere Möglichkeit.
    Sorry.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    nein, da unten verkühlt das nur und wirkt wie ein Eisbeutel von unten.
    Die Bienis werden es schlicht ignorieren, oder beim Runterfallenlassen drauf kleben bleiben.
    Pack was obendrauf, zur Not etwas dünneren Futterteig, wenn du keinen festen Honig hast...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Hallo phillipbj84,


    Futterzarge drauf, Apiinvert oder Zuckerwasser 3.2 am besten fertig.

  • Ich habe vor 1 Woche als es noch ca 5 Grad hatte einem Volk eine Futtertasche 3:2 zugehängt (35 Grad warm).davon wurde nichts abgenommen.Jetzt haben wir 1-2 Grad tagsüber.Ich glaube nicht das da was aus dem Eimer abgenommen wird ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Moin Phillip


    Wenn Du nur 10-15 mm PLatz über den Oberträgern bis zum Deckel hast:
    Besorg Dir Futterteig, ausrollen auf eben Deine benötigte Dicke, und auf die Oberträger legen.
    Oder die Sache mit den kandierten Honig.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935