Wabenverfärbung: lila bis rosa

  • Hallo zusammen,


    ich will ja kein Kuriositätenkabinett hier machen, aber ich habe gerade vier bienenleere Beuten ausgeräumt bei denen die meisten (unbebrüteten und mit Futter vollgetragenen) Waben rosa bis lila schimmern und einen weißlichen Schleier haben. Da die Völker schon ziemlich bald sehr wenig Bienen gehabt haben dürften, kann ich meinen ersten Verdacht "Schimmel" nicht so recht glauben, weil die Stöcke absolut trocken waren (keine Bienenwärme, also kein Kondenswasser).


    Ich habe die Völker anfang Dezember mit Oxalsäure (verdampft) behandelt, kann das der Niederschlag sein? Wenn nötig kann ich auch noch ein Bild liefern.


    Wär's der Oxalsäureniederschlag könnte ich die Waben ja unbedenklich (zumindest im nächsten Herbst) wiederverwenden können, aber bei Schimmel würde ich sie einschmelzen

  • Moin,
    ich würde eher auf Schimmel tippen, weil die Luftfeuchtigkeit nachts durchaus ausreicht, das Futter gut Wasser ziehen zu lassen.
    Und deine Farbbeschreibung erinnert mich an Dinge, die ich im Kühlschrank vergessen habe, und beim Wiederfinden in diesen Farben leuchteten...:oops::lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Mach doch mal ein Foto, bitte.
    "Rosa" erinnert mich an meine Anfangszeit, als hier und da noch Zucker mit Farbstoff vergällt auf dem Markt war.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hi,
    das mit dem Schleier ist ev. eine Eintrübung der Oberfläche durch Ox.sr. Einlagerung, oder beginnende Kristallisation des Zuckers durch Verdampfen des Wassers.
    Der Farbumschlag könnte der veränderte Brechungsindex des Zuckers sein.
    Das als Versuch einer harmlosen Erkl..
    Böser: Schimmel oder Hefeaktivität.
    Mal ausschleudern und dann begutachten!
    Knäcke

  • Hallo und danke für die Antworten.


    ich habe jetzt die Waben nochmal angeschaut und irgendwie sieht es jetzt ein wenig entschärft aus, weniger rosa und der Schleier ist auch weniger. Der Geschmackstest (Oxalsäure wär' nicht schlimm und Schimmel vertrag' ich auch ein bisschen) war völlig unspezifisch süß.


    Die Waben waren aber bei nahezu Außenklima gelagert. Jetzt finde ich sieht es noch weniger nach Schimmel aus. Ich habe ein paar Bilder gemacht, aber selbst mit Supermacro meiner SP-550UZ lässt das nicht so einfangen, dass man 'was Ordentliches sehen könnte (mit Weißabgleich und allem).


    Kann man hier Bilder direkt einstellen?
    Auf alle Fälle unter: http://www.bilderhoster.at/files/EJWVgkqNGM29.php


    Wie gesagt, erwartet euch nicht zuviel...
    Ich werde mal meinen Imkernachbarn zur Begutachtung heranziehen, euch allen trotzdem vielen Dank.

  • Hallo,


    da ist nichts rosa, da sind Lichtspiegelungen, Wachs, Waben, Mittelwände, werden mit der Zeit, mit einer weißen Schicht überzogen, das sagt über die Qualität was aus.


    Wenn das Wachs rein ist bildet sich so eine Schicht.