Deckel für kompatible Beute

  • Hallo zusammen,
    ich habe letztes Wochenende meine Deckel begutachtet und mußte leider feststellen, dass der Anstrich nicht völlig der Witterung stand hält. Die Sperrholzplatte wellt sich leider etwas.
    Ich habe die Deckel jetzt getauscht und werde sie nach etwas Zeit zum trocknen noch einmal abschleifen und nochals streichen.
    Reicht anstreichen normalerwese, oder ist es sinvoll einen Blechdeckel zu kaufen?
    Wie sieht es mit Dachpappe aus, könnt ihr das empfehlen?

  • Hallo Boris2,
    ein Blechdeckel ist das optimale und hat die längste Standzeit. Dachpappe hat den Nachteil, dass sie sich leicht abreibt und vor allem der Specht sie bearbeitet. In diesen warmen Wintern ist er kein Problem, sobald es jedoch kalt wird und Schnee liegt, versucht er in Beuten einzudringen. Hier wird auch gerne behauptet, dass er aus reinem Imponiergehabe gegen die Beuten trommelt, in der Praxis sieht das anders aus. Er ernährt sich von Insekten und die kann man im Winter geballt in Beuten finden.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Werner, Hallo Remstalimker!
    Danke für Eure Beiträge. Ich bin mir noch nicht sicher, was genau ich mache, nur Dachpappe wird es nicht werden. Wie sieht das eigentlich mit der Hinterlüftung der Deckel aus? Bildet sich unter der Plane kein Kondenswasser? Sollte man etwas Abstand vorsehen?

  • Hallo Boris,
     
    ja, es bildet sich Kondeswasser, aber es verschwindet auch wieder. Für das Holz des Deckels habe ich bisher keine Nachteile erkennen können.
     
    Was ich noch machen werde, sind Abstandshalterungen innen in die Ecken einzukleben. Ca. 1 cm hoch, damit die Luft innen cirkulieren kann.
     
    Gruß
    Werner