Honig verflüssigen im Auftautopf

  • Hallo,


    ich will mir ein Gerät zur Honigverflüssigung anschaffen.
    Dabei habe ich an ein Dana Api Therma oder einen Auftautopf
    mit Temperaturregler gedacht. Der Auftautopf wäre rund 50 €
    billiger und man könnte alles auf einmal verflüssigen und müsste
    nicht wie beim Api Therma ständig festen Honig nachschaufeln.


    Hat mit dem Auftautopf schon jemand Erfahrungen gemacht?


    Gruß, Christian

  • Hallo Bienenfreund!
     
    Ich habe zwar mit beiden Geräten nicht direkt Erfahrung, aber so einfach lässt sich die Frage nicht beantworten.
     
    Das Nachschaufeln von Honig kann zur Schwerstarbeit werden. Honig kann steinhart werden. Grundsätzlich wird bei der modernen Honigverflüssigung das Gebinde angewärmt und der Honig sobald wie möglich in ein Gerät wie eben Dana Api Therma oder Melitherm umgefüllt. Diese Geräte haben den Vorteil, dass der Honig durch die Wärme nur sehr gering verändert wird, da der Honig sobald er flüssig ist durch das Sieb rinnt und wieder abkühlen kann.
     
    Wird der Honig im Auftautopf angewärmt bis er total wiederverflüssigt ist, so ist der Honig zu lange der Wärme ausgesetzt.
     
    Eine Kombination der beiden Geräte wäre am idealsten.
     
    Ich schreib dir noch eine PM!
     
    MfG
    Honigmaul

  • Ja, das ist bestimmt richtig, im Auftautopf wäre er wirklich
    zu lange der Wärme ausgesetzt.
    Dann wäre ein Api Therma doch interessanter.


    Gruß
    Christian