Desktopkalenderblatt März 2008 (Wallpaper)


  •  
    Warum nicht der Huflattich als Motiv. Eine phänologische Zeigerpflanze für den Raps, zudem sehr schön, wenn makrofotografiert. Ziemlich unbekannt hier, wie ich schmerzhaft feststellen musste. Sie würde sogar für den Monat Februar des nächsten Jahres passen. Sie muss jedoch gerade jetzt fotografiert werden.
     
    Alles Gute!
    MfG.

  • Warum nicht der Huflattich als Motiv. Eine phänologische Zeigerpflanze für den Raps, zudem sehr schön, wenn makrofotografiert. Ziemlich unbekannt hier, wie ich schmerzhaft feststellen musste. Sie würde sogar für den Monat Februar des nächsten Jahres passen. Sie muss jedoch gerade jetzt fotografiert werden.
     
    Alles Gute!
    MfG.


    Eine gute Idee! Nachdem ich grad drei Sturmböen am Bratwurstrost überstanden habe und perfekte Rostbrätchen und Thüringer Bratwürste auf den Teller gebracht habe, werde ich das entspannte Fotografieren des Huflattichs am Wochenende vielleicht auch noch schaffen. :cool:


    Gruß
    Ralph

  • Wirklich superpünktlich und wiedermal (wie gewohnt) ein tolles Photo.
    Vielen Dank sagt ein sonst sehr schreibfauler, aber viellesender Kollege.


    zlautz

  • Was soll ich sagen !
     
    :p_flower01::liebe002: Es wird mir jeden Tag im März versüßen.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Was soll ich sagen !
     
    :p_flower01::liebe002: Es wird mir jeden Tag im März versüßen.
     
    Daniel


    Mh Daniel,
    bei Temperaturen momentan unter Null Grad Celsius schau ich trotz Sonnenscheins auch lieber auf den Desktop! :-D
    Ich hoff mal, dass gerade jetzt, wo rund um meinen Bienenstand in Kleineutersdorf die Weiden in voller Blüte stehen, die Schlechtwetterphase nicht zu lange anhält.


    Wenn Deine Bienen unter widrigsten Bedingungen so reaktionsfähig sind, wie der Airbuspilot bei seiner Landung in Hamburg (http://www.spiegel.de/video/video-27679.html) - dann: Hut ab! Musst Du Dir keine Sorgen machen.


    Gruß
    Ralph
    www.immenwiese.de

  • Wenn Deine Bienen unter widrigsten Bedingungen so reaktionsfähig sind, wie der Airbuspilot bei seiner Landung in Hamburg (http://www.spiegel.de/video/video-27679.html) - dann: Hut ab! Musst Du Dir keine Sorgen machen. Gruß Ralph www.immenwiese.de


     
    Moin , Moin
    solche Manöver kannst Du bei regelmäßigen Flugloch beobachtungen sehr oft sehen.Hier weht "öfters ma ne`steife Brise". Vor allem hab ich nur eine Landebahn, für bis zu 40 gleichzeitig reinkommende "Flieger".Die ist
    keine 3 KM lang ,liegt quer und bietet 10 cm Landefläche.
    Ist übrigens auch noch gleichzeitig die Startbahn.:wink: 
     
    Die können fliegen !!!!!
     
    Viele Grüße aus Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)