Drohnenschneiden

  • Hallo liebe Imkers,


    ich bin stark am Zweifeln, ob das Drohenschneiden wirklich das gelbe vom Ei ist. Lese des öfteren das es auch ohne dem geht.
    Mir wurde aber gelehrt, man muß dies unbedingt tun. Massive Reduzierung der Varroa sei der Grund.


    Aber wenn man ne Standbegattung vor hat ist das doch der Schuß ins Knie!:evil:


    Das ist wieder mal was, was mich komplett verwirrt!


    lg schlumpf

  • Hallo


    Drohnenschneiden weglassen geht
    aber wie hier schon öfters im Forum zu lesen


    wird die Sommerbehandlung wichtiger oder anders
    und meiner Meinung nach
    ist dann eine richtige Winterbehandlung unersetzlich


    Gruß Uwe

  • Drohnenschneiden weglassen geht
    aber wie hier schon öfters im Forum zu lesen wird die Sommerbehandlung wichtiger


    Richtig Uwe, deswegen praktiziere ich eine AS Zwischenbehandlung unmittelbar nach der Lindenernte und meine Buben dürfen für ihre Mädels leben.:daumen:


    Drohnenschneiden ist brutaler Mord und dies gehört meiner Meinung nach gänzlich untersagt. Warum: nahezu niemals findet man im Wildbau Milben auf.


    Zitat

    Zitat Schlumpf


    Mir wurde aber gelehrt, man muß dies unbedingt tun.

    Diesen Lehrer würde ich aber ordentlich beim Krawattl nehmen!:evil:

  • Hallo Leute, ich mache zur Zeit im LV Segeberg einen Anfängerkurs und Honigschein.Dort wir auch das Drohnenschneiden gelehrt. Es sei die beste Varroa behandlung am Jahresanfang und es würden immer noch genug Drohnen nachkommen.Die Lehrkräfte sind alles erfahrene Berufsimker. Was sollen wir Schüler denn nun denken?
    Gruß an alle Heinz

    Wissen ist Macht - nichts wissen macht auch nichts - kostet aber meistens viel Geld - darum DANKE allen die Helfen!

  • Hallo,


    da ich viel mit Zucht zu tun habe, brauche ich viele Drohnen, bei unerwünschten Völkern nehme ich die Drohnen weg.


    Bei der Kontrolle von Drohnenbrut sind mir so gut wie kaum Milben aufgefallen.
    Die Parasitisierung findet verstärkt erst statt wenn die Völker schon einen erhöhten Befall haben.
    So sehe ich das ganze


    Der starke Befall 2007 hat mehre Ursachen, der milde Winter, die Völker brütenden fast durch, die Winterbehandlung war für die Katz, die kurze Tracht, Pollenmangel, und Futtermangel bei den Völkern.


    Ich habe früh mit den füttern begonnen so hatte ich diese Probleme nicht!
    Und ganz wichtig, viele Imker haben die Lage zu spät erkannt, und wie gewohnt die Völker behandelt und gefüttert.
    Das war ein Todesurteil vieler Völker!

  • Das war ein Todesurteil vieler Völker!


    Vielleicht war aber auch die falsche Selektion der Grund.


    Es wird nur auf Honigleistung ausgelesen.


    Die Völker werden in Watte gepackt, indem die Varroabehandlung nicht nach Befall und nur so viel wie unbedingt notwendig, sondern nach dem Motto viel hilft viel, durchgeführt. Eine AS Behandlung nach der Tracht kann nur den Aufbau der Wintervölker unterstützen, wenn Völker ohne sie die Winterbehandlung nicht mehr erleben würden, ist es nicht schade um sie.


    Winterfestigkeit wird bei der Selektion nicht berücksichtigt, Völker die Durchbrüten gehören von der Vermehrung ausgeschlossen.



    Gruß
    Heinrich

  • Melli-Baer


    Hallo, Heinrich,


    als Befürworter der Basiszucht teile ich deine Meinung.
    Aber nach der "Tracht" die Völker von den Milben zu befreien, dient doch deren
    Überleben.
    Auslese findet früher statt oder später.
    Den Punkt zu finden, wann sind meine Völker stark genug, um Widerstand zu leisten,
    ist schwierig.


    Herzliche Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Also ganz ohne Grund wird das nicht propagiert. Ich denke Liebig und Konsorten erzählen das nicht zum Spaß.


    Bei der Hauptversammlung hatten wir einen Referenten, der auch allen ans Herz legte gerade die erste Dronenwabe wenn sie verdeckelt ist auszuschneiden, dann darin sammelten sich 3x mehr Varoen als in den nachfolgenden Generationen. Vor allem im Wildbau unter den Waben sammeln sie sich vermehrt.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!



  • Hallo Heinrich,


    du hast von meinen Beitrag so gut wie nichts verstanden!
    Wo steht das ich bis zum umfallen behandelt habe?
    Ich kenne paar Imker die behandeln wie Teufel komm raus, haben sonst leider keine Ahnung
    was die Lage und die praktische Ausführung angeht!


    Wenn es dir aufgefallen ist, war 2007 ein milder Winter, welches Volk hat da nicht durchgebrütet?
    Es war durchweg eine milde Witterung, an nur 2-3 Tagen im Januar -10 Grad kalt hier, und sonst war der Winter tote Hose.


    Fakt ist, ohne Behandlung geht es heute nichts mehr, wer keine Winterbehandlung macht der hat entweder keine Völker mehr, oder so schwache das eine Tracht unnutzbar ist.


    Ich verstehe deine Aussagen so gut wie gar nicht, für mich sind deine Antworten völliger Blödsinn, und von meiner Sicht hast du mit diesen Antworten nicht gerade den richtigen Draht zur Imkerei, das solltest du nicht persönlich nehmen , ich schätze dich so ein.


    Was die Sache Auslese angeht, setze ich auf Honigleistung, Winterfestigkeit, Schwarmträge und auf schlagkräftige Völker, da ist Varroatoleranz und gehen andere Krankheiten wichtig.


    Wer nimmt ein Zuchtvolk was Kalkbrut, Faulbrut oder andere Krankheiten hat?


    Um es auf den Punkt zu bringen halte ich mehr Völker als der Durchschnitt hier, da weiß man was zu tun und angebracht ist!


    Zum spielen habe ich sicher keine Zeit.


    Wer in der Imkerei Erfolg haben will, muss wissen was zu tun ist, da ist keine Zeit für blödes Gequatsche und Aussagen die keinen Nutzen haben, ich weiß wie ich Völker ohne Schäden über den Winter bringe, um eine Tracht zu nutzen!


    Es bringt gar nichts wenn ich mich immer im Kreis drehe, und weiß hinten und vorn nicht was überhaupt los ist!

  • He he
    Ganz ruhig Brauner. Muß es denn gleich so sein?

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Drollhos :

    Zitat

    Bei der Hauptversammlung hatten wir einen Referenten, der auch allen ans Herz legte gerade die erste Dronenwabe wenn sie verdeckelt ist auszuschneiden, dann darin sammelten sich 3x mehr Varoen als in den nachfolgenden Generationen. Vor allem im Wildbau unter den Waben sammeln sie sich vermehrt.


    Dann tu dir doch mal den Gefallen und zähl in deinen ausgeschnittenen Drohnenwaben die Zellen und die Milben, und dann machst du 100 Arbeiterinnenzellen, schön aus der Mitte des Brutnests auf und zählst da auch noch mal aus.
    Und dann rechnest du dir aus, wie viele Drohnenzellen du im Verhältnis zu den gesamten Arbeiterinnenzellen du hast, und wie viele Milben das bedeutet, und wo die sitzen....
    Vieleicht überlegst du dir das dann doch nochmal...:cool:
    Und falls du frühzeitig Königinnen ziehst, mit Standbegattung, notier dir doch mal deine Begattungsergebnisse, so übers Jahr.
    Nicht nur die sofortigen Ausfälle, sondern auch die späteren, wegen unzureichender Begattung oder schneller stiller Umweiselung....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Heinrich,


    du hast von meinen Beitrag so gut wie nichts verstanden!
    Wo steht das ich bis zum umfallen behandelt habe?
    Ich kenne paar Imker die behandeln wie Teufel komm raus, haben sonst leider keine Ahnung
    was die Lage und die praktische Ausführung angeht!


    Aha, also Berufsimker und Züchter!


    Wenn es dir aufgefallen ist, war 2007 ein milder Winter, welches Volk hat da nicht durchgebrütet?
    Es war durchweg eine milde Witterung, an nur 2-3 Tagen im Januar -10 Grad kalt hier, und sonst war der Winter tote Hose.


    Meine nicht, Winterruhe ist nämlich ein genetischer Faktor und nicht witterungsahängig. Aber dazu sollte man schon etwas Ahnng von Bienenzucht haben!
     

    Wer nimmt ein Zuchtvolk was Kalkbrut, Faulbrut oder andere Krankheiten hat?


    Es soll schon aufgeklärte Züchter geben, die das nicht mehr tuen!


    Um es auf den Punkt zu bringen halte ich mehr Völker als der Durchschnitt hier, da weiß man was zu tun und angebracht ist!


    Zum spielen habe ich sicher keine Zeit.


    Wer in der Imkerei Erfolg haben will, muss wissen was zu tun ist, da ist keine Zeit für blödes Gequatsche und Aussagen die keinen Nutzen haben, ich weiß wie ich Völker ohne Schäden über den Winter bringe, um eine Tracht zu nutzen!


    Zusammengefasst, du hälst Bienen wegen des Geldes, aber nicht wegen der Bienen.

  • Zusammengefasst, du hälst Bienen wegen des Geldes, aber nicht wegen der Bienen.


    Tut das nicht jeder, der mehr als 3 Völker für Eigenbedarf hat?
    Ist da was falsch dran - oder war das nur eine Feststellung?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.