Frage zur Schwarmkönigin

  • Hallo,
     
    ich habe mal wieder eine Frage.
    Habe letztes Jahr einen Schwarm wieder zurück in die Beute geschlagen. Leider ist weder die Alte noch die Junge gezeichnet (hab mich da noch nicht rangetraut, werd ich aber heuer an Drohnen üben).
    Killen die Bienen in der Regel die Alte, oder die Junge (unbegattete) oder die am wenigsten vitale?
     
    Wäre für eure Meinung sehr dankbar.
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Killen die Bienen in der Regel die Alte, oder die Junge (unbegattete) oder die am wenigsten vitale?

    Ja, in aller Regel, manchmal auch beide.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Danke Henry,
     
    die Frage ist, welche von den Beiden am wahrscheinlichsten überlebt.
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Ja, genau das ist die Frage. :wink:


    Leider bleibt es dennoch eine Einzelfallentscheidung.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • @ Gerd,
    hallo Gerhard,
    der Schwarm zieht mit der alten Königin aus; ein abgeschwärmtes Volk mit Weiselzellen
    oder jungen unbegatteten Königin bleibt zurück.
    Dieses Volk (im Magazin) verjüngt sich also. Das ist der Sinn des Schwarmtriebes.
    Den Schwarm in die alte (gleiche) Kiste zurück zu geben, ist wenig sinnvoll.


    Wenn du den Schwarm mit der alten Königin in einen neue, leere Kiste einschlägst,
    wird nach meinen Erfahrungen bald still umgeweiselt.
    Oder du nimmst die alte, offenbar nicht mehr leistungsfähige Königin heraus und hängst
    eine Wabe mit Weiselzelle vom geschwärmten Volk hinzu.


    Das "Killen" findet eher unter den Jungköniginnen statt, wenn sich mehrere Weiselnäpfe
    im abgeschwärmten Bienenvolk befinden. Diesen Weiselkampf kündigen sie mit einem lauten Tuten an.
    Besser wäre es, überflüssige Weiselzellen zu entfernen.


    Herzliche Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Danke für Eure Antworten.
     
    Es hätte ja sein können, dass die Mädls hier nach einen inneren Plan handeln, gem. Procedure/Richtline :lol:. Ich find's halt nicht so toll, wenn ich das Alter der Alten nicht weiß.
     
    Den Schwarm hab ich deshalb eingeschlagen, weil mir schon 2 Schwärme abgedampft sind und ich eine noch geringerer Ernte vermeiden wollte.
     
    danke nochmal und viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo, Gerd,
    das Alter der Alten ist völlig wurscht.:lol:
    Die Alte, die mit dem Schwarm rausgeht, wird NICHT zwangsläufig umgeweiselt; ich hab hier eine, die schon 3x eine Schwarmvorwegnahme erlebt hat und immer noch lebt (Brut haben sie, also nehme ich es mal an...:wink:).
    Die Damen können nicht umsonst 4-6 Jahre alt werden, was wäre das für eine Verschwendung, wenn sie nach einem Jahr (Geburt im Mai des Vorjahrs) schon wieder entsorgt würden, obwohl sie doch den Schwarm "geschafft" haben....:wink:
    Die Bienen entscheiden, ob sie sie behalten und Aussichten haben, mit ihr über den nächsten Winter zu kommen (und zum nächsten Schwarm...das Primärziel)


    Das zurückgebliebene Volk hat übrigens die schlechteren Karten, weil es da von der Begattung der Neuen abhängt, ob alles weitergeht, und es hat den älteren Wabenbau.
    Spart zwar Aufwand, ist aber trotzdem Risiko.
    Verjüngen tut sich eher der Schwarm als das Altvolk, das zudem ja durch die Neue eine ganz andere Genetik bekommt; nach zwei Monaten ist es eben nicht mehr das "alte Volk", sondern ein ganz anderes.
    In sehr viel früheren Zeiten waren die Überlebenschancen eines Schwarms fast eine sichere Bank, eben weil er zum Höhepunkt der Tracht fiel, was heute nicht mehr so unbedingt gegeben ist, je nach Gegend; außerdem gab es nicht nur gleichalte Bäume in den Wäldern...
    Mach dir einfach keinen Kopf wegen des Alters, die Bienis regeln das schon..:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Gerd,
    einen Schwarm schlägt man nicht einfach in die alte Beute zurück.
    Man gibt ihn in eine andere (neue muss nicht unbedingt sein) Beute,
    die man an die Stelle des alten Volkes stellt.
    Dadurch erreicht man, das die Flugbienen den Schwarm verstärken, das Restvolk dadurch geschwächt wird, was das Risiko eines oder mehrere Nachschwärme verringert.
    Dies ist aber bei den heutigen auf Schwarmträgheit (warum schreiben wir eigentlich so viel darüber?) ausgelesenen Bienen nicht nötig.
    Was gut möglich ist, von Dir auch sicher als Ziel gewollt, ist das Vereinigen des Schwarmes mit dem Ausgangsvolk.
    Das geschieht mit einen oder mehren Zwischenschritten, je nach Anzahl der Bruträume, ähnlich wie bei einem Zwischenableger.
    Lese dazu mal im "Wochenendimker" nach.
    Was die Frage nach den Königinnen betrifft:
    Lass det ma de Immen maket!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Oder du nimmst die alte, offenbar nicht mehr leistungsfähige Königin heraus und hängst eine Wabe mit Weiselzelle vom geschwärmten Volk hinzu. Herzliche Grüße, Udo


     
    Moin , Moin aus Hamburg,
    die alte erfahrene Königin wird flugfähig,verläßt das sichere Versteck mit der Hälfte des Volkes, beginnt von "Null" ein neues Volk aufzubauen und Du bist der Meinung , das genau diese Königin "offenbar nicht mehr Leistungsfähig ist ?
    Schwärmen ist die einzige Form der realen Vermehrung , die ein Bienenvolk praktizieren kann.Nun soll aber genau das einzige Einzeltier,von dem eigentlich
    alles abhängt, ausgerechnet das nicht mehr leistungsfähige sein:confused:.
     
    Meiner Meinung nach , sind es genau diese Königinnen, die besonders Leistungsfähig sind. Alles andere wäre gegen die Natur.
     
    .....oder was bewegt Dich zu dieser Aussage ?

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel,


    So gesehen hast du recht.
    Ich hab mich da etwas verstrickt in Anfängerfragen. Ich möchte es so erweitern; der Schwarm mit der "Altkönigin" wird in eine andere Beute eingeschlagen, entweder weiseln
    sie still um oder machen mit der guten Alten weiter.
    So wie ich dich verstehe, betonst du die Vermehrung durch Teilung.
    Was ja der Natur der Bienen entspricht.


    Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • :daumen:jetzt passt es .:p_flower01:
     
    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • "Habe letztes Jahr einen Schwarm wieder zurück in die Beute geschlagen."
     
    Dem Drohn seiner Meinung nach zieht ein Schwarm der direkt in die Kiste wieder eingeschlagen wurde, aus der er auszog....
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    zu 98% wieder aus:wink: 
     
    welche Alternative sollte es sonst geben:roll:
     
    also ist eine junge Königin im Volk.
     
    Der
    Drohn


  • Hallo Gerd


    Lothar hat das einzig richtige geschrieben !


    Beim einschlagen kanst Du noch eine Wabe mit offener junger Brut zugeben .Eine sogenannte Bannwabe . Der Schwarm zieht dann nicht mehr aus. Diese Wabe dient dann gleichzeitig als Varoa Fangwabe und sollte nach dem verdeckeln entfernt werden !


    Mit imkerlichen
    Gruß Josef .
    derbocholter

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.