Standortfrage: wie weit fliegen Bienen?

  • (SuFu hat zwar ein Thema angezeigt, aber leider ohne Antworten...)
     
    Hallo zusammen,
     
    seit längerem beschäftigt mich der Gedanke, in die Hobbyimkerei einzusteigen.
    Ich stöbere seit einigen Tagen hier im Forum herum, habe mir "Das 1mal1 der Imkerei" zugelegt (und gelesen) und Kontakt zum Kreisimkerverband aufgenommen. Ich denke, das sind so die gängigen ersten Schritte.
     
    Eine Frage beschäftigt mich allerdings sehr: Wie weit fliegen Bienen?
     
    Ich möchte die Bienen gerne am Haus halten, Platz haben wir reichlich, der nächste Nachbar ist auch weit genug entfernt. Jetzt würde ich gerne mal die Umgebung nach Bienenfutterbäumen, -sträuchern, -wiesen, -feldern und was es sonst noch so gibt absuchen. Dafür wär´s dann interessant zu wissen wie weit sie fliegen.
     
    Grüße, Sonnenblume44
     
    PS. Ist zwar noch nicht viel zu erkennen im Moment, aber in etwa weiß ich schon, was wo steht. Lebe halt schon lange hier...

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo, und herzlich willkommen hier,
    der normale Flugradius beträgt so etwa 3-7km, allerdings wissen wir von BrAdam/Karl Kehrle, daß seine Bienen auch mal eine Kleetracht 10km entfernt angeflogen haben...
    Es hängt halt davon ab, was so vor der Haustür zu finden ist, oder ob es lohnendere Objekte weiter weg gibt.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo!
     
    Mensch, so eine prompte Antwort! Danke!
    Na, da habe ich ja einiges zu tun, wenn ich so einen Umkreis "untersuchen" will.
    Ich schicke mal gleich eine Frage hinterher: Haben Bienen sowas wie ein "Revier"? Aus dem sie fremde vertreiben? Hier im Ort ist zwar nur ein kleinerer Bienenbestand, aber auf unseren Krokussen tummelten sich am letzten Wochenende hunderte! Könnte es da Probleme geben?
     
    Gruß, Sonnenblume44

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo, Sonnenblume,
    nö, das gibt keine Probleme, sondern beweist nur ihre Findigkeit, im Moment blüht ja so recht noch nichts wirklich, und da findet sich dann alles da ein, WO was blüht.
    Das verteilt sich schon wieder, keine Sorge...:-D
    Allerdings, stell dich mal unter einen ausgewachsenen Ahorn im Mai, da glaubst du, du stehst im Schwarm, so summst das....:lol:
    Es gehen ja normalerweise nie alle Sammlerinnen auf dieselbe Tracht, es blüht ja auch normal mehr, und "normal" sollten sie jetzt noch voll in der Wintertraube hängen...


    Ich hab heute, glaube ich, die ersten blühenden(!) Kornelkirschen gesehen...und es ist erst der 16. Februar....Wärmesummen. Sch****.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sonnenblömscher
    Kreis Wesel ist gut(gute Tracht,gute Bauern)
    Willst du Bienen zum Bestäuben ?
    Möchtest du VIEL Honig ?
    Konventionell mit viel Arbeit und hohen Kosten ? (30 kg /Volk)
    Keine Arbeit,keine Kosten ? (15 kg/Volk)
    Ich bin in der Nähe,wir können uns austauschen
    Gruß
    Helmut
    zurück zur Warre'

  • Hallo Isselbiene,
     
    jemand in der Nähe ist fein! Austauschen noch besser, schließlich bin ich ja noch völlig ahnungslos!
     
    Bestäuben ist nur teilweise ein Grund, wir haben zwar etliche Obstbäume unterschiedlicher Größe und Sorte, sowie haufenweise Beerensträucher im Garten, aber die brachen im vergangenen Jahr auch ohne eigene Bienen teilweise unter ihrer Last fast zusammen.
     
    Hauptsächlich geht es mir um Honig. Da ich ja noch keine Ahnung habe, kann ich mir unter "viel" Arbeit/"hohe" Kosten nicht wirklich was vorstellen. Wieviel ist "viel", wie hoch ist "hoch"?
    So spontan würde ich mal sagen, Arbeit ist ok, Kosten sollten niedrig bleiben, zumindest für den Anfang.
     
    Gruß, Sonnenblume44

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hi Blümchen
    Hört sich nach Unterbauenschaft an.
    Wäre für mich gut,denn ich komme aus Richtung Hamminkeln
    Zeitmäßig ist es gut für den Anfang
    Du kannst noch das eine oder andere Buch lesen (empfehlung Liebigs EINFACH IMKERN)
    ich habe noch ein Exemplar.das kann ich dir ausleihen
    Es gibt aber auch sehr gute Imkervereine in Wesel,denen du dich anschließen solltest)
    aber das Grundwissen,bevor du voll einsteigst,kann ich dir unverbindlich und kostenfrei anbieten.
    Schick mir nen Emil,oder ruf mich an,02874 3617 ab morgen
    Hast du auch einen Vornamen ?
    Es ist schöner,wenn man sich mit Rosi, Monika, Helmut,Erwin ,Desiree oder Maria anschreiben kann
    Gruß
    Helmut

  • Hallo Isselbiene-Helmut!
     
    Das Blümchen heißt Heike. Danke für Dein Angebot, komme gern darauf zurück und werde mich morgen (gegen Abend) melden!
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo Heike
    Ich habe es sogar geschafft meine Frau zur Bienenhaltung zu überreden,obwohl ihr ganzes Wissen aus Stichen am heimischen Bauernhof herrührt,
    Seit dem wir selbst Bienen haben, hat sie noch keinen Stich bekommen.
    Sie begleitet mich sogar zu allen Treffen,die was mit Bienen zu tun haben
    Da lernst du die tollsten Leute kennen
    Wenn du im April erstmalig in meine Völker schauen darfst,ist es um dich geschehen
    Garantiert,das ist ein .......Erlebnis Wunder....... nichtr zu beschreiben
    Gruß an die neuste Imkerin Heike
    Gruß
    Helmut

  • Hi Blümchen
    ich habe noch ein Exemplar.das kann ich dir ausleihen
    Helmut


     
    :u_idea_bulb02:Hi Helmut , bevor Du Ihr das Buch leihst , stell Ihr die Frage.......:wink: oder laß Dir ein Foto von Ihr schicken.Nicht das es Dir so geht wie Henry:cool:
     
     
    Viele Grüße aus dem Norden, wo es zur Zeit besonders kalt und dunkel ist.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel,
     
    FRAGE??? FOTO??? HENRY???
     
    Wir Frauen sind nicht neugierig, neeeeiiiiiin, aber was zum Teufel meinst Du denn DAMIT???
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)


  • Wir Frauen sind nicht neugierig, neeeeiiiiiin,aber was zum Teufel meinst Du denn DAMIT???
    Gruß, Heike


     
    :p_flower01:Willkommen Heike :liebe002:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=12688&highlight=buch
     
    Daniel:wink:

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Haben Bienen sowas wie ein "Revier"?


    Eigentlich nein, aber irgendwie schon, nämlich wenn ein Imker mit süßem Kram (Honig/Futter) rumkleckert (im schlimmsten Fall in einer Tracht-armen Zeit), kann es passieren, dass ein Bienenvolk sich das Zeug holt und wenn das Zeug dann alle ist, mehr haben will.
    Dann werden eben die Nachbarvölker ausgeräubert.


    Sonst eigentlich nicht, wenn man vorsichtig ist, dann wird das auch nicht so schnell passieren.


    lg

    Suchfunktion im Forum, Google oder sonstige Suchmaschinen sind manchmal zum Benutzen da.


  •  
    Hallo zusammen,
    ... Eine Frage beschäftigt mich allerdings sehr: Wie weit fliegen Bienen? ....


     
    Den Imker interessiert der sog. effektive Flugradius.
    Die Bienen können zwar weit fliegen, der Honig aber, den der Imker erntet, stammt hauptsächlich aus der unmittelbaren Umgebung.
    Der effektive Flugradius beträgt ca. 700 m.
    Das effektive Areal Se=¶x0,7²=1,54 km².
     
    MfG