Entwicklung Warré-Gitterboden

  • Von mehreren Seiten wird der Wunsch herangetragen, für die Warré-Beute auch einen Gitterboden zu entwickeln.


    So soll dieses Thema nun dazu dienen, im gemeinsamen Austausch einen entsprechenden Gitterboden zu entwickeln um ihn als Bauskizze zur Verfügung stellen zu können.


    Martin.

  • Hallo Martin
    Ich habe gestern einen Liebigeinfachboden auf 30 mal 30 Innenmaß umgebaut.
    Alle Arbeitsschritte habe ich geknipst
    Die sende ich dir zu(bzw meine Tochter,weil ich das nicht kann)
    Die Holzliste gebe ich auch dazu.
    Es wäre Klasse,wenn du davon eine Zeichnung anfertigen könntest
    Gruß
    Helmut

  • Moin Vindobonapis
    Der Boden ist ja feinste Tischlerarbeit,prima
    Ein Problem wird das Gitter werden,wenn ich richtig gesehen habe Kunsstoff,denn das wird von den Mäusen zerbissen.
    Ich musste alle meine Böden auf Metallgitter umstellen.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo Helmut,
    hier ein erster Eindruck von deinem angegebenen Boden.



    Die Maße stehen in cm und sind gerundet. Ich hoffe, dass fürs Erste das Wesentliche erkennbar ist.
    Das Gitter ist vorne heruntergeklappt und eingeklemmt. Die Flugöffnung wird noch mit einem Flugkeil entsprechend verschlossen.


    Martin.

  • Mensch Martin,
    einsame Spitzenklasse was du aus meinem Geschreibsel gemacht hast.
    Hast du das beruflich gelernt,das ist ja unglaublich.
    Da muß man ja zeichnen und programmieren können,oder?
    Ich hab mal überschlagen,den Boden kann man für 3 Euro bauen(ohne Metallgitter)
    Berichtest du auch über deine Erfahrungen mit der Warre'
    Viele Dank,
    es ist schön,das wir dich haben
    Gruß
    Helmut

  • Hallo Isselbiene


    Da kann man natürlich auch ein Metallgitter anheften. Aber ist es nicht auch ein Unterschied ob der ganze Boden ein Netz hat (ist) oder nur ein Teil davon ?
    Die Möglichkeit eines matallfreien Bodens ( z.B. happykeeper) sollte man auch mitbedenken.


    Einen wesentlichen Unterschied sehe ich nur beim Flugloch. Das geht scheinbar bei Dir über die ganze Breite. Wenn das die Warre-Gralshüter erlauben, kann der Boden natürlich etwas einfacher werden.


    schöne Grüße
    Josef -Franz

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Oh nein Joseph Franz,
    da gehört noch ein Keil in die Fluglochöffnung.
    Nur wie groß das Flugloch bei der Warre' sein muß(beim vielleicht zugigem Gitterboden)
    muß ausprobiert werden.
    Beim Nichtwarre' ist ein Flugloch im Keil.,das gerade mal eine Drohne durchlässt,oder wenn du den Keil drehst langes flaches Flugloch im Winter,das keine Spitzmaus durchlässt.
    Ich werde ein 18 Bohrloch nehmen,und im Winter mit einem Korken verschließen.
    Die Mäuse werden keine Rücksicht nehmen ob wir sie "neilasse wolle"
    Das Varroagitter sollte die ganze Bodenfläche nutzen,sonst hast du keinen echten Überblick,
    Metallfreier Boden ? darüber weiss ich nichts.
    Gibt es denn hierfür ein Gitter das mäusebissfest ist ??
    Gruß
    Helmut

  • Isselbiene, der Überblick ist sicher besser wenn das Gitter über den ganzen Boden geht. Aber ist es auch gut wenn die Bienen schon beim Eintritt über das Gitter steigen müssen? Ich fange heuer nur mit zwei Beuten an für die ich auch schon die Böden habe. Was hier noch heraus kommt kann ich nächstes Jahr testen.
    Denn happykeeper-boden hat es einmal bei der Fa. Spürgin gegeben. Das waren Plastikrohre mit einem Durchmesser von ca 32mm (parallel zu den Waben).


    schöne Grüße
    Josef -Franz

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

  • Hi Joseph-Franz
    Meistens fliegen sie seitlich an,und marschieren die Wände hoch,berühren den Gitterboden fast gar nicht.
    Bei Rush-Hour gehen die Kleinen über Kopf in der Mitte raus
    Ich denke alles Andere kostet nur unnütz Geld
    Gruß
    Helmut

  • Hallo.


    # Isselbiene: Ja eben weil sie sich nicht die Füße beim Draht aufreissen wollen.
    Hast Du auch ein Foto von einem Prototypen ?


    # schlumpf: Das Anflugbrett könnte vom Wiener Stararchitekten Hollein stammen.
    Hast Du (die Schallungsplatten ?) nachlakiert oder ist das Holz so durchimprägniert.


    schöne Grüße
    Josef -Franz

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)