Propolis gegen Schuppen

  • Hallo,


    nachdem ich gelesen habe, dass Pilze (Hefen) für die Schuppenbildung der Kopfhaut verantwortlich sein können, suchte ich im Netz nach Hinweisen, ob eventuell Propolis, welches ja auch gegen Pilze hilft, gegen Schuppen eingesetzt werden kann.


    Tatsächlich wird es das auch: siehe


    http://209.85.129.104/search?q=cache:XnNyc8s_o84J:www.naturheilpraxis.de/exclusiv/nh-online/2006/nhp05/a_nh-ind16.html+propolis+schuppen&hl=de&ct=clnk&cd=3&gl=de&lr=lang_de


    (Leider eine durch Google gecachte Seite, das sie sonst nicht zugänglich wäre.) Ich fand den Artikel sehr interessant. Jetzt stellt sich für mich nur die Frage, wie ich als Imker Propolis verarbeiten kann, um es auf die Kopfhaut aufzubringen. Eine alkoholische Lösung wird stark kleben und eine Salbe verfettet mir die Haare. Was meint Ihr?


    Viele Grüße,
    Oliver.

  • Habe meine Schuppen ganz toll in den Griff bekommen mit Propolisshampoo
    von z. B. cum natura.
    Nein mit eigener Herstellung als Imker wird das wohl nichts,da lass ich doch lieber Profis rann. Mann kann versuchen,sein eigenes gewonnenes Propolis bei der Firma,z. B. "cum natura",gegen Ware zu tauschen? Sind auf vielen Messen vertreten!
    Versuch es doch einfach mal.

  • Hallo, Oliver,
    ich studiere ja gerade auch sehr über Propolis, und spontan fällt mir ein, ein ganz simples Shampoo nach Hobbythekrezept mit Zuckertensid zu basteln und dort einfach ganz brutal einen 10% Anteil einer Propolis-Spiritus-Lösung einzuarbeiten.
    Das Vergällungsmittel aus dem Spiritus stört bei kosmetischen Zwecken gar nicht, und macht das ganze billiger.
    Ich könnte mir das auch gut in einer Seife vorstellen, allerdings müßte man sich dann die Haare zur Vermeidung von Kalkseifen oder Überfettung mit destilliertem oder Regenwasser waschen, mit normalem Leitungswasser ist es absolut unmöglich, diese Effekte sonst zu vermeiden.
    Mehr fällt mir grad auch nicht ein...:confused:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Oliver
    Aus der Erfahrung mit selbstgemachter Propoliszahnpasta(die billigste Aldizahnpastatube hinten aufschneiden,ausdrücken in eine Tasse,ordentlich Propolistinktur reinrühren,zurück in aufgeschnittene Tube,mit Klebeband verschließen.)
    Ich würde es mit Shampoo genauso machen.Einfachstes Shampoo nehmen und mit Tinktur ,in gewünschter Menge,versetzen
    Gruß
    Helmut

  • Wäre Haarwasser nicht effektiver? Weil das Shampoo bleibt ja nicht lang auf der Kopfhaut. Glücklicherweise kann ich das nicht ausprobieren...


    Grüße von Lisa

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere

  • Ahoi, Lisa,
    Haarwasser bleibt aber im Haar und das färbt dann wirklich....
    Ich sag ja, ich denke gerade über P-Seife nach, Salzseife tut jedenfalls Neurodermitikern ganz gut, allerdings ist da Kali-basierte Cremeseife vorzuziehen, am Stück peelst du dir beim Aufschäumen die Hände ab an den Kristallen...die Alternative wäre Olivenölseife, aber die zieht halt Fäden wie Sau und schäumt nicht wirklich.
    (hey, ich hab ja noch einen Eimer Cremeseife...:u_idea_bulb02:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    erst mal Danke für die schnellen Antworten. Klingt recht interessant. Allerdings werde ich nicht auch noch mit Seifensieden anfangen. Dann halten mich daheim wahrscheinlich wirklich alle für verrückt. (Nicht, weil es verrückt wäre, sondern weil ich alles immer selber mache)


    ...Einfachstes Shampoo nehmen und mit Tinktur ,in gewünschter Menge,versetzen


    Das hört sich verblüffend einfach an. Kann ich ja mal ausprobieren. Es muss ja nicht viel Propolis drin sein. Es sollte sich halt nur vermischen lassen und so bleiben.


    Viele Grüße,
    Oliver.

  • Hallo,
    Medikamente für die Kopfhaut sind im allgemeinen alkoholische Lösungen.
    100ml enthalten ca. 10mg 85% Glycerol und 270 mg Isopropylalkohol.
    Insgesamt also eine sehr wässrige alkoholische Lösung. Da könnte man also ohne weiteres normale Propolistinktur verwenden. Alkohol brennt nur auf offenen Hautstellen.

  • Hi Oliver,
    lass dich nicht verunsichern
    Misch die Tinktur ein,probier es aus.
    Der Alkohol ist längst verdampft,bevor er die Kopfhaut erreicht.
    Lass es dir patentieren,wenns klappt.
    Ich bin überzeugt ,Propolis machts
    Gruß
    Helmut