Bekomme ich Förderung?

  • Hallo liebe imker ich als jungimker in hessen wollte fragne ob es förderungen vom staat oder landesverband gibt?vieleicht für meine honigschleuder die ich kaufen will aber leider nicht kann aus geldgründen.(weil alsi jugendlciher oder kind bekommt ja nur 10€ von den eltern) alos gibt es da förderrungen oder muss ich sparen?

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • hallo lucas, ja das mit der förderung ist immer schwierig - kenne ich auch -
    wir jungen müssen oft sehen wo wir bleiben. versuch es dochmal bei einem örtlichen imkerverein - vielleicht haben die ein paar euro für anfänger oder du fragst mal beim hessischen imkerverband und schilderst deine situation. viel glück
    Daniell


    http://www.hessische-imker.de/…rtner/ansprechpartner.htm

  • Hallo Lukas


    Die Idee mit dem Imkerverein ist nicht schlecht.


    Ich bin damals... vor über 20 Jahren... dem Imkerverein beigetreten und es gab eine Förderung vom Land. Ich glaube es waren 300,- DM.
    Ich musste aber um an das Geld zu kommen, Rechnungen von Schleuder und Beuten einreichen.


    Der Verein hat sich damals um mich gekümmert, das ich diese Förderung bekomme.
    Ausserdem wurde mir ein Volk vom Verein geschenkt, was ich sehr nett fand.


    Also viel Glück.


    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo lukas


    Ich habe mich damals im Internet ausreichend informiert und heuer werde ich eine Förderung beantragen!!
    Schau mal bei Google!!

    Herzliche Grüße aus dem wunderschönen Mühlviertel in Oberösterreich!! ------- Kevin

  • Hallo !
     
    Also in Hessen gibt es Förderung für Imker die ich für 2007/2008 mal meines Wissens nach (ohne Gewähr) hier Wiedergebe:
     
    - keine direkte Förderung für Gerätschaften wie z.B. in Bayern
    - gefördert wird der Besuch von Imkerlichen Lehrgängen z.B. Grundlehrgang und Honiglehrgang
    - Honig- / Wachsanalyse, Futterkranzproben u.s.w.
    - Vorträge von Bienenkundlern
     
    Dann gibt es auch oft noch Vereinseigene Förderungen, da mußt Du DIch aber bei Deinem Verein informieren.
     
    - da gibt es vieles von nix über Reinzuchtköniginnen bis zu Ertragsvölkern ...
     
     
    Schau mal hier für den Landesverband:
    http://www.hessische-imker.de/service/service-vorstand.htm
    zweiter Punkt von oben !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hi Lukas,
    bei dem Landesverband Sachsen http://www.sachsenimker.de/inf…onen_wie_imker_werden.php


    giebt es 1000 Euro Förderung und ich denke das ist in den anderen Bundesländern ähnlich. An das Geld zukommen ist aber sehr langwierig. Antrag stellen... Antrag genehmigt bekommen...... Fördermittel beantragen Fördermittel genehmigt bekommen und dann für 2000 Euro einkaufen gehen und Rechnungen vorweisen (welche nicht älter als 3 Monate sein dürfen!!) um 50% (maximal 1000 Euro) erstattet zu bekommen! Um wer von den Imkern hat schon mal 2000 Euro so locker auf dem Konto rum liegen die Dringend weg müssen?? :confused:
    Chers
    Thomas

    Der Mensch steht im Mittelpunkt und somit allein im Weg.

  • Hallo


    Bei uns In NRW gibt es keine Förderung für Betriebsmittel weil laut unserem Imkerverband.


    die Durchführungsrichtlinien des Landes NRW sind als Co-Finanzierung an die EU-Richtlinien gekoppelt. Hiernach ist die investive Förderung für Imkerausrüstungen nicht möglich.


    Übrigens: nicht nur in NRW ist diese Förderung nicht möglich.



    Warum bekommen andere Bundesländer Förderung.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Ruben,
    Blöde Antwort:
    Weil sie diese Gegenfinanzierung durchführen.
    Möglicherweise mit unseren Solidarzuschlag und dem Länderfinanzausgleich.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Vielleicht finanziert der eine daraus ein Bieneninstitut und der andere tut es nicht!!!
    Es bliebe die Frage, wo wäre das Geld besser aufgehoben? Die Mittel dafür kommen als Abgaben i.w.S. ohnehin von uns Bürgern.


    Manne