Wie sieht es im moment aus???

  • Das soll ein thema werden wo wir diskutiren wie es jetz mit unsern bienen aus sieht.



    Also die hassel und die weiden fangen schon an zu blühen und deshalb denke ich es wird nicht mehr richtig kalt meinen bienen haben noch genug futter und brüten auch schon und holen auch schon fleisig pollen.
    Ich denke die kirschen bei mir(sind so cirka 30 freu) fangen so in 1,5 monaten an zu blühen weil es bei mir schon als 12 bis 14 crad warm ist und es kaum nachtfröste mer gibt.Das grass bei mir fängt auch schon langsam an zu wachsen ich denke das es ein jahr wie letztes jahr wird das heißt schön varroa behandeln.bei meinen völkern sind auch nur sehr und wirklich sehr wenige bienen gestorben maximal 70 bienen provolk.


    und jetz sied ihr dran:daumen::daumen::Biene:

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Und im Taunus wird es am Wochenende minus 5 bis 7 Grad. Bei mir war noch kein Flugbetrieb. Vier bis sechs Bienen zum Spähen in der Mittagszeit, sonst nix.
    Bislang alle Völker gut dabei, keine Verluste, 2-3 Varroen fallen pro Woche.
    Wird nochmal kalt werden, so ein Start wie 2007 wäre ungewöhnlich.

  • Hallo, Lukas,

    Zitat

    bei meinen völkern sind auch nur sehr und wirklich sehr wenige bienen gestorben maximal 70 bienen provolk.


    Sorry, die Illusion muß ich dir leider nehmen: die meisten Toten siehst du gar nicht, weil sie mit letzter Kraft noch aus dem Stock fliegen/krabbeln und draußen sterben.
    Deine 70 auf dem Boden dürften vielleicht 1% ausgemacht haben, eher noch weniger....
    Ein Haufen toter Bienen auf dem Boden spricht für andere Todesursachen als Varroa, wenig Totenfall im Boden und trotzdem kaum noch Bienis ist meist Varroa...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Lukas
     
    Bei uns in Thüringen ist es nass kaltes Wetter zwar kein frost aber Flugbetrieb war nicht wirklich.Bin da auch nicht traurig drüber.Mir ist es lieber Sie sitzen noch ruhig .Habe auch noch meine Gitterböden offen,deshalb nochkeine Varroakontrolle.Woher weißt du so genau das bei deinen Völkern nur 70 Bienen pro Volk gestorben sind:confused:die meisten sterben außerhalb des Stocks.
     
    Gruß Olaf

  • Hallo Imker,


    bei uns (vor den Toren Hamburgs) ist es zur Zeit sehr mild. Die Bienen sind schon ein paar mal geflogen. Was mir Sorge bereitet, ist die Futtersituation eines meiner 3 Völker. Ich habe alle 3 im letzten Jahr mit der gleichen Menge versorgt (waren ja auch etwa gleich stark). Bei der OS Behandlung hatte ich den gleichen Eindruck (der kann natürlich täuschen). Nun habe ich mal eine Gewichtskontrolle gemacht und dabei festgestellt, dass ein Volk schon fast alle Vorräte aufgebraucht hat. Sollte ich evetuell füttern? Mir würde da spontan Sabi(e)nes Methode mit den Gefrierbeuteln einfallen.


    Vielen Dank schon mal
    Michael

  • Hallo, MichaelM,
    wenn du Futterzargen hast, nimm die, wenn es weiterhin so mild bleibt und nimm Henrys "heiße-Futtersirup-Methode".
    Die Gefrierbeutel sind eher so für die Rettung in letzter Minute, große Mengen per Futterzarge sind in jedem Fall vorzuziehen.
    Je mehr sie abnehmen, desto besser.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,


    vielen Dank fuer die schnelle Antwort.:p_flower01: Ich habe keine Futterzargen. Mein Plan wäre auf den Innendeckel eine Honigraumzarge aufzusetzen. Im Innendeckel sind bei mir Öffnungen für Bienenfluchten. Diese sind jetzt abgedeckt (Holzplatte statt Flucht). So eine Abdeckung werde ich entfernen. Auf die Öffnung setze ich dann ein Futtergefäß (großes Einweckglas verkehrt herum mit Löchern im Deckel). So habe ich auch im letzten Jahr eingefüttert. Ist zwar ein wenig umständlich aber bei 3 Völkern die im Hausgarten stehen noch akzeptabel. Spricht irgenwas gegen diese Methode zum jetzigen Zeitpunkt?:confused:


    Danke und Gruß Michael

  • Hallo Lukas!


    Im südlichsten Zipfel der Südheide ist noch gar nichts los.
    Weder Reinigungsflug noch sonst irgendwas.
    Da wir Anfänger sind (und ich immer hier spioniere :wink:), haben wir schon panisch unseren Nachbarn interviewt. Aber da tut sich auch nüscht. Also ist hoffentlich alles im grünen Bereich.
    Die Weiden und Krokusse blühen hier auch noch nicht.



    lg
    Castanea

  • Hallo, MichaelM,
    ja, das Futter muß bei der Vorgehensweise genau über den Bienensitz, sonst wird das nix. Ich weiß ja nicht, wo deine Öffnungen da sitzen....
    Ansonsten geht das, aber bitte trotzdem Futter anwärmen, ruhig heftiger bis 50-60°.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ich bin bei mir hab ich jetz son bisl angst weil die weiden schon fast voll blühen

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Hallo, Lukas,
     
    Sorry, die Illusion muß ich dir leider nehmen: die meisten Toten siehst du gar nicht, weil sie mit letzter Kraft noch aus dem Stock fliegen/krabbeln und draußen sterben.
    Deine 70 auf dem Boden dürften vielleicht 1% ausgemacht haben, eher noch weniger....
    Ein Haufen toter Bienen auf dem Boden spricht für andere Todesursachen als Varroa, wenig Totenfall im Boden und trotzdem kaum noch Bienis ist meist Varroa...


     
    Hallo,
    jetzt hat der liebe Lukas so eine schöne und nützliche Rubrik angefangen,
    schon folgt der Hammer.
    Er ist so motiviert und mutig.:oops:
     
    Hallo, Lukas,
     
    bei mir blüht auch die Hasel, die Weidenkätzchen werden schon vorwitzig.
    Schneeglöckchen kommen schon.
    Aber ich habe keine Sorge, sowas gabs schon immer. Die Natur wird es
    richten. Jetzt kriegen wir erstmal Frost und vielleicht Schnee.
    Dann können alle durchatmen.
     
    Liebe Grüße, Jerome

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo zusammen, Hallo Lukas...
     
    also bei mir war letzte Woche schon allgemeiner Reinigungsflug und die Mädels haben auch fleissig Haselpollen eingetragen. Futter scheint ok. (nach kurzer Panik...:-() Jetzt wirds kalt und nass. Da würde ich auch nicht fliegen wollen... Hasel blüht, Birke und Erle fangen auch schon an sagt meine Nase (schnief!). Schneeglöckchen sind draussen und Krokusse und Weide kommen auch schon. Soweit zum Rhein Main Gebiet.
     
    Einen schönen Abend

  • @Außenseiter:

    Zitat

    jetzt hat der liebe Lukas so eine schöne und nützliche Rubrik angefangen,
    schon folgt der Hammer.
    Er ist so motiviert und mutig


    Aha, deshalb soll ich ihn anlügen und sagen, ja, wunderbar, das war alles an Toten????:roll:
    Er ist aus dem Klapperstorch-Alter raus, und wenn von 30.000 Bienen im Oktober nur noch 7.000 im April übrig sind, sind nur 70 bis Ende Januar gestorben und der Rest ist halt verdunstet?
    Man belügt keine Menschen.


    edit: wenn doch, nennt man es "gesellschaftliche Höflichkeit", nur war das hier in diesem Fall nicht angebracht. Außerdem sollte er das schon selbst wissen, daß es auf jeden Fall mehr als 70 gewesen sein müssen....:roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen