• blüht nun auch!:daumen:


     
    Moin , Moin aus Hamburg,
    ich war den Nachmittag über im Garten (Holzhacken und Hühnerstall saubermachen:wink:). Dabei war natürlich Gelegenheit sich ein wenig umzusehen. Also die Weiden sind im oberen Bereich des Bewuchses (ca. 5 meter) alle schon silbrig /weiß. Die vom Drohn beschrieben Winterlinge blühen ebenso wie Krokus und Schneeglöckchen.Die Blüten sind deutlich farblich erkennbar aber noch nicht ganz geöffnet. An meheren Stellen vom Grundstück ist der Bärlauch schon gut 10 cm hoch sichtbar.Ein schönes kräftiges Grün.
    (Bald gibt est Bärlauchpizza und Pesto.:wink:)
     
    Allerseits ein gute Nacht und einen guten Start in die kommende Woche wünscht
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • lisa
    Man bekommt sie entweder im Herbst im Gartencenter oder wer einen Gartenverein hat, kann mal in deren Umkreis schauen.
    Die verklappen oft ihre Gartenabfälle in der Nähe und man kann dort schöne Pflänzchen mehr oder weniger legal ausbuddeln (Krokusse, Schneeglöckchen, Winterlinge, Narzissen etc.).
    Für Winterlinge sollte man allerdings eine Schaufel mitnehmen. Die stecken manchmal seeehr tief im Boden.
    Besser ist's, die Knöllchen zu kaufen.



    lg
    Castanea

  • Hm Drohn ... dann geb ich Dir mal meinen Spaten im Herbst ... falls ich nicht vorher bei uns fündig werd


    Danke Castanea!


    Grüße von Lisa

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere

  • Hallo,
    es gibt auch eine Winterlingwüste. Ende Januar kann man nicht reinholen, was im Herbst versäumt wurde. Sicher erfreut es des Imkers Herzen, wenn seine Lieben am gelben Winterling zupfen.
     
     
    Der schöne, gelbe Winterling, 
    der ist ja nur ein kleines Ding, 
    doch lässt er sich nicht unterkriegen! 
    Er möchte kämpfen, möchte siegen 
    und möchte endlich wieder schön 
    im warmen Sonnenlichte stehn. 


    Darum hob er, noch unterm Schnee, 
    das kleine Köpfchen in die Höh´, 
    und hat sich dann mit großem Fleiß 
    Empor geschoben durch das Eis. 


    Der kleine Kerl kämpfte grad 
    wie David gegen Goliath. 
    Welch ein Triumph! Es ist gelungen, 
    er hat den Winter fast bezwungen! 
     
    Gedicht nicht von mir, obwohl ich auch..............
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ende Januar kann man nicht reinholen, was im Herbst versäumt wurde.


    Nach dem Herbst ist vor dem Herbst... also kann ich während der Sommerarbeit bereits einplanen, wo ich im Herbst Zwiebeln stecke...


    Grüße von Lisa

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere

  • Hallo Lisa,
     
    die Imker wollen im zeitigen Frühjahr ihren lieben Kleinen helfen. In der Regel entnehmen sie 4 Wochen später Pollenwaben. Es ist doch wirklich fraglich, ob man jetzt die Lieben herauslocken soll. Im Januar sollte man, wenn überhaupt möglich - die Brut nicht zusätzlich stimmulieren.
     
     
    Gruß
    Remstalimker
     
    Besitzer einer zeitweiligen Winterlingwüste

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • :u_idea_bulb02: Danke Remstalimker,


    also lieber später blühen lassen... doch wie sagen wir das den Haseln und Weiden? Und meinen Kornelkirschen? Und... was so alles schon rausspitzt und bald blühen möcht?


    An Winta brauchma, an gscheidn. Gibts da koa Petition?


    Grüße von Lisa

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere