Ich will auch!

  • Hallo Bienenfreunde,
    ich bin ganz frisch hier im Forum, d.h. ich habe schon viel gestöbert, aber das ist das erste Mal, dass ich mich zu Wort melde.
    Also, ich brauch mal euren Rat! Ich will auch unbedingt mit dem Imkern anfangen. Ich habe schon viel gelesen und mich zu Einführungskursen angemeldet (leider erst im Mai...). Was mich besonders interessiert ist eine möglichst bienenfreundliche Methode. Ich hab hier im Forum schon viel über Warré und Co gelesen (Baupläne ausgedruckt), bin mir aber nicht sicher, ob das für den Einstieg das Richtige ist.
    Was sagt wohl der Imkerverein zu so einer Idee, nicht dass ich dann alleine dastehe:confused:...
    Und dann hab ich da noch was gelesen zum Thema Biene/Milbe/Coexistenz. Wenn das wirklich möglich ist (hab gelesen, dass das wohl ein paar Jahre dauert), was sagt da mein Imkernachbar, der seine Bienen behandelt, aber immer von meinen angesteckt wird?
    Also ich will unbedingt Bienen "hüten" und zwar von Anfang an so artgerecht wie möglich. Der Honigertrag ist relativ wurscht, da ich nicht so auf Honig stehe, brauch ich nur ein paar Gläschen um die Nachbarn zu bestechen...:lol:
    Wie sind eure Erfahrungen, wie fang ich am Besten an? Ich danke euch schonmal für die Unterstützung.
    Grüße Mimmi

  • Ohne Krimi geht die Mimmi nie ins Bett!
     
    Grüß Dich und willkommen.
     
    Leider wohnst Du zu weit weg, sonst hättest Du Anfang Feb. zum Simmerl kommen können, der einen Einführungskurs für "Alternativos" unter dem Titel:
    Einfach-Anders-Imkern macht, wobei ich zugeben muß, so einfach wird das für die Teilnehmer und mich nicht werden, da mir hier auch die Erfahrung fehlt. Ich werds deshalb mal so mit meinen Erfahrungswerten mixen damit nicht totaler Quatsch rauskommt.
     
    Nun zu Dir: Bitte mach keine Experiment mit Bien-Milb-Koexistenz.
     
    Schau zuerst mal, wo die nächsten Imker sind.
    Wende Dich an den Ortsvorsitzenden des örtlichen Imkervereins.
    Wenn Eure Gegend einen Jugendwart hat, dann an den.
    Fang einfach mal an mit Bienen.
    Frage viel und lese viel.
     
    Grüßt Simmerl

  • Hallo Mimmi,
    Im Moment ist es sehr schwierig,deine Fragen zu beantworten.
    In diesem Jahr werden einige Forumsmitglieder die Warre' ausprobieren
    Der Versuch wird sich wahrscheinlich über einige Jahre hinziehen.
    In dieser Zeit wäre es sinnvoll,dich in deiner Umgebung mit den ansässigen Imkern
    anzufreunden und ihre Betriebsweisen kennenzulernen.
    Hier ist über die Warre' einiges geschrieben worden,aber kaum jemand weiß Bescheid
    Das Ziel ist auf jeden Fall das was du dir vorstellst
    Kiste in den Garten stellen,Bienen bei der Arbeit zusehen,sich dran freuen,einmal im Jahr ein Magazin Honig ernten(15 kilo) keine Investitionen für Imkerzubehör (kann einige tausend Euro betragen)
    Alles was darumherum noch gemacht werden muß,weiß noch niemand.
    Aber wir arbeiten dran,
    Beobachte unsere Berichte.
    Aber schon mal 1,2 Völker mit einem Nachbarimker ,egal welches Maß,zu betreuen ist bestimmt nicht schlecht.
    Bevor du Geld ausgibst,fragen,lesen beobachten.
    Gruß
    Helmut