Imker und öffentliche Petition

  • Liebe Bienenfreunde,
    Utto Baumgartner vom Netzwerk Blühende Landschaft, hat eine Mail versandt mit der Bitte, dessen Inhalt bekannt zu geben. Das möchte ich hiermit tun. :daumen:



    Soweit Utto´s Info.


    Ich denke, dass, selbst wenn die Diskussionen darüber in diesem Forum nicht erwünscht ist, das Grundanliegen der Petition von den meisten Mitlesern und auch dem Forenbetreiber unterstützt wird. Gerade wir als Imker sind von dieser Technologie mittelbar und unmittelbar betroffen.


    Wir sollten uns unserer Verantwortung bewusst werden, und ich bitte all diejenigen, die sich dieser Verantwortung stellen wollen auf, die Petition online "mitzuzeichnen", d.h. zu unterstützen!


    Link zur Petition


    Nicht meckern, Handeln!


    Gruß
    Ralph
    der auf viele Unterstützer, auch aus diesem Forum dringend hofft!

  • Hallo Drohn,
    die Information ist wertvoll (für mich), aber nicht so geschrieben, dass man sich damit identifizieren kann (als "Normalo").


    Ich finde auch, wir sollten an dieser Stelle nicht zu viele "Fässer aufmachen"!


    Es gibt schon eine sensible Imkerschaft, wenn ich den "Mitzeichnerzähler" so entnehmen kann.


    Das macht Hoffnung. Zu viele Ausrufezeichen machen eine gute Information zur Makulatur...


    Gruß
    Ralph

  • Zitat (von wem auch immer):
     
    „die Deutschen Imker halten doch die Bienen aus Spaß und die Landwirte müssen mit ihrer Arbeit ihre Familien ernähren“
     
     
    Mein Kommentar:
     
    Ich muss sagen, dieser Satz machte mich traurig. MfG.

  • Herr Decker war zuerst verwundert über solche Praktiken in Deutschland, meinte aber „die Deutschen Imker halten doch die Bienen aus Spaß und die Landwirte müssen mit ihrer Arbeit ihre Familien ernähren“. Da ist es doch selbstverständlich, dass die Landwirte die Bestäubungsleistung der Bienen kostenlos bekommen!


    Wenn die Aussage SO wirklich gefallen ist dann :evil:ist das ja wohl der Hammer, oder!??:evil:

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo !
     
    Bin dabei ....
     
    ... und wie ich sehe Andere auch, das geht ja Schlag auf Schlag !
     
    Habe den Link gerade mal über meinen Verteiler der örtlichen NaBu Gruppe gejagt.
     
    Von unseren Imkern habe ich leider keinen Verteiler, mache das aber auf der JHV Anfang Februar Publik !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.


  • :daumen: Klasse! Und was mich wirklich hoffnungsvoll macht: Ich entdecke Personen auf der Liste, von denen ich nie geglaubt hätte, sie dort zu finden, als ich meine Verteiler fertig machte... :-D


    Gruß
    Ralph

  • Halli,hallo,
     
    hab gestern auch gleich "petitiert" bevor ich an einer Podiumsdiskussion,
    zu diesem Thema teilnahm.
     
    Ca. 150 Leute, was mich mächtig freute.
     
    Wir wollen zusehen, daß wir in unserem und dem benachbarten Landkreis
    GVO-frei bleiben.
    Ich konnte nicht nur den Standpunkt von uns Imkern darlegen, auch auf unsere Agrarwüsten spielte ich an und bekam sogar von den Bauern Unterstützung.
     
    Die Diskussion (ca. 2 Std.) war inhaltlich sehr geprägt vom Thema:
    Biene und Honig, was mich natürlich sehr freute.
     
    Nur ein Landwirt meinte, (er habe ja selbst 20 Jahre Bienen gehabt)
    er habe noch nie eine Biene im Mais gesehen und den Pollen würden sie ja nur im Frühjahr holen vom Löwenzahn und von diesem die Brut ernähren.
     
    Außerdem sei der Mais ja Windbestäuber und nur einjährig.
     
    Daß letztes Jahr aber einer durchwuchs/auskeimte, rieb ich ihm gleich unter die Nase und daß der Pollen überall zu finden sei und die Bienen
    ihn zunehmend sammeln müßten wg. mangelndem Angebot natürlich auch.
     
    Wollt hier nur mal feststellen, daß Aufklärung auch bei den Landwirten nötig ist, damit auch hier ein Umdenken stattfinden kann.
     
    Grüßt Euch Simmerl

  • Super Simmerl,


    jetzt bedauer ich es doch, nicht dabeigewesen zu sein, danke für den Bericht hier!


    Grüße von Lisa

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere