Wo aufstellen?

  • Hallo,
    habe mal wieder eine Anfängerfrage....
    Ich habe in meiner Umgebung nach schönen Aufstellplätzen geschaut (Tracht, Anfahrmöglichkeit...)
    Wo kann ich erfahren ob ich meine Völker dort aufstellen darf, bzw. wo erfahre ich, wem das jeweilige Grundstück gehört??
    Grüssle vom Bodensee

  • Hi,
    du brauchst die Erlaubnis vom besitzer. frag mal beim grundbuchamt nach.
    sonst einfach mal im feb oder märz oder wieder im herbst durch die steuobstwiesen laufen, da richten die leut ihre bäume, und dann einfach nett fragen. aber du musst mit vielen absagen rechnen.
    so bin ich auch zu meinem platz gekommen.
    mfg jeffrey

  • Hallo !
     
    Bei uns (kleine Gemeinde) regelt das das Ordnungsamt, die sagen dir wenn Du am "Amt für Bodenmanagement" (früher Katasteramt)(kann man in Hessen aber auch über das I-Net) die Grundbuchnummer in Erfahrung gebracht hast wem das Stück Land gehört.
     
    Wir haben unsere Standplätze:
    - von einem älteren Imker übernommen
    - gefunden durch die NaBu Gruppe unserer Gemeinde (gleich mehrere Möglichkeiten)
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.


  • Du meinst doch sicherlich die Flurstücksnummer.
    Gruß Peter

  • Hallo,
    Wo kann ich erfahren ob ich meine Völker dort aufstellen darf, bzw. wo erfahre ich, wem das jeweilige Grundstück gehört??
    Grüssle vom Bodensee


     
    Moin, Moin aus Hamburg,
    die Nummer mit den Auskünften über die Ämter funktioniert (hier) aus Datenschutzgründen offiziell nicht.Was meiner Erfahrung nach immer klappt:
    einfach mal beim Nachbarn (im erweiterten Sinne) klingeln oder jemanden fragen, der dort mit Kindern oder einem Hund spazieren geht. Der nächste Kaufmann um die Ecke weiß meistens auch einiges. Ansonsten mal mit einem Glas Honig (schmiert gut:wink:) persönlich auf den Ämtern vorstellig werden.Polizei und Feuerwehr kennen sich eigentlich auch immer gut aus.
    Ich habe aber auch schon Zettel.(in Folie wegen Wetterschutz) an Eingangspforten und Zufahrtwegen befestigt.
    Sonst schalte doch einfach mal eine Kleinanzeige.Da kommen oft recht interessante Sachen bei raus (manchmal auch nicht:wink:)
     
    Viele Grüße aus Hamburg
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,


    ja, Daniel hat schon recht. Offiziell dürfen die keine Auskünfte geben.


    Aber ich denke wenn man anständig auf dem Rathaus fragt und sagt warum man das wissen will, helfen die einem schon weiter.


    Kommst drauf an wo Du wohnst, aber am Bodensee gibt es so viele Obstbäume - da sind Bienen sicher eher gern gesehen. Die mieten sich ja sogar Völker zur Bestäubung.


    Ich bin in Meersburg aufgewachsen (lang ists her) - im Hinterland wäre das sicher kein Problem. Der örtliche Imkerverein hilft Dir sicher auch weiter.


    Gruss
    Veet

  • Hallo,
    habe mal wieder eine Anfängerfrage....
    Ich habe in meiner Umgebung nach schönen Aufstellplätzen geschaut (Tracht, Anfahrmöglichkeit...)
    Wo kann ich erfahren ob ich meine Völker dort aufstellen darf, bzw. wo erfahre ich, wem das jeweilige Grundstück gehört??
    Grüssle vom Bodensee


     
    Mein Rat:
     
    Das, was Sie vorhaben, ist sehr gefährlich. Sie riskieren Ihre ganze Zukunft.
    Lassen Sie es!
     
    MfG

  • Das, was Sie vorhaben, ist sehr gefährlich. Sie riskieren Ihre ganze Zukunft.

    Viesoh?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Viesoh?


     
    Wenn man sich den Gebrauch des Wappens im Avatar ansieht, ist diese Aussage eine Negation ? :cool:
     
    Viele Grüße aus dem nassen Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo
    mit jeder Endscheidung die ich treffe steht meine Zukunft auf dem Spiel
    Gruß Uwe


     
    Moin ,Moin aus Hamburg,
    viel schlimmer. Ich sage nur : Schmetterlingseffekt:cool:
     
    Grüße aus dem grauen Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Versuchs mal beim örtlichen Natur.- und Umweltschutz ( NABU etc.)
    Ansonsten auf dem Gemeindeamt. (Jede Gemeinde hat in der Regel irgendwelche Brachflächen die keiner will, und deren Bewirtschaftung sie nur Geld kostet).
    Mit dem Versprechen sie in Ordnung zu halten bekommt man sie oft Kostenlos.
    Auf die Art habe ich in der Vergangenheit schon so manche kleine Fläche zur einstweiligen Nutzung bekommen.
    Verträge sind so oft auch möglich.
    Unbedingt auch auf den Örtlichen Kirchenämtern nachfragen. Dort sind oft mehr Flächen zu pachten als man glaubt.

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Hallo
    Ich bin bei uns auf das Rathaus gegangen(Liegenschaftamt)ich kenne da einige Leute und habe da gefragt ob die Gemeinde einige Brachliegende fälschen hat wo ich die Bienen hinstellen kann und wo in der weiteren Zeit auch keine (Bau) oder andere Veränderungen stattfinden .Um sicher zu gehen das keiner nach 1,2,3,Jahren herkommt und sagt jetzt weg hier habe ich einen Vertrag 10Jahre Pacht 1 € das Jahr fertig.:daumen:


    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd