1 ½ Brutraumzarge

  • Hallo Imkerfreunde
    Ich habe seit 11 Jahren Bienen. Trage mich mit dem Gedanken bei meinen Segeberger - Magazinen die neue 1 ½ Brutraumzarge einzusetzen. Den Vorteil sehe ich im weniger heben von Zargen - was mir als Frau sehr schwer fällt - und der schnelleren Schwarmkontrolle, da nur eine Brutzarge zu kontrollieren Ist.
    Wehr hat Erfahrung mit o.g. Brutraumzarge.

  • Hallo Petra-Maria,


    Habe vergangenes Jahr mit 1 1/2 DNM in Holzbeuten und Hoffmannrähmchen angefangen und habe keine überragenden Erfolge erzielt. ( Verlust der Königin in beiden Beuten wahrscheinlich durch Gift vom Raps spritzen, später Totalverlust) Bin der Meinung der 1 1/2 DNM Brutraum ist eine gute Sache, man muß nur die nötige Erfahrung sammeln. Will es dieses Jahr aber nochmal angehen und zusätzlich auch mit 2 Segebergern 1 1/2, und bin der Meinung die Segeberger sind Wärmetechnisch günstiger. Die Hoffmannrähmchen oben gegenüberliegend anfasen da werden die nicht so sehr verklebt.Viel Glück für 2008 und auch für die 1 1/2.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moien Petra-Maria,:Biene:


    Ich habe nur gute Erfahrungen mit dem großen Brutraum. Ich arbeite mit
    4/3 Zandermaß, das entspricht in der Höhe dem 1 1/2 DNMaß, nur der
    Rahmen ist etwas breiter. (Geschätzte 8 cm)
    Dadurch bleibt der Brutraum was er ist, es werden keine Waben mehr umge-
    hängt, der Bien fühlt sich geschützt und sicher.
    Es erspart viele Eingriffe, die beschränken sich auf Altwaben erneuern und
    AS-Behandlung, sowie Füttern.
    Außerdem kann der Bien mehr Futter einlagern und du mußt weniger zu-
    füttern.
    Dies alles dient der Gesundheit des Biens, sie leben harmonischer und werden
    es dir danken.
    Die Hauptarbeit ist dann: Honigschleudern.:daumen:
    Wenn du dann flache Honigzargen gibst, kannst du auch schon mal unter
    eine "unreife" eine neue geben. Dann bist du nicht unter Zeitdruck, wenns
    ans Schleudern geht. Die Bienen werden es schon richten!:wink:


    Liebe Grüße Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Moin Udo,
    bist du dir sicher, dass Zander 4/3 = DN1,5 in der Höhe ist?
    Grundsätzlich haben die GanzMaße etwa die gleiche Höhe. Rein rechnerisch sind 4/3 gleich 1,3333 was < 1,5 ist. :confused:
    Wie hoch sind deine Rähmchen konkret (Aussenmass) am liebsten in cm ?


    gruesse
    seb

  • Moien, Seb,
    ich hab das eben mit Augenmaß genommen. Ich könnte natürlich mit dem Zollstock
    hinrennen. Soviel Stress verträgt der Bien und der Imker nicht.
    Wenn du darauf bestehst, messe ich morgen früh alles nach. Hab Geduld, mit mir
    und den Bienen, die keinen Zollstock kennen.
    Liebe Grüße Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo Udo,

    Moien, Seb,
    ich hab das eben mit Augenmaß genommen. Ich könnte natürlich mit dem Zollstock
    hinrennen. Soviel Stress verträgt der Bien und der Imker nicht.
    Wenn du darauf bestehst, messe ich morgen früh alles nach. Hab Geduld, mit mir
    und den Bienen, die keinen Zollstock kennen.
    Liebe Grüße Udo


    in jedem Imkerbuch kannst Du die Rähmchenmaße von NN (223x370) und Zander (220x420) erfahren, aber messe vorsichtshalber nach.

  • Hallo Zusammen,
    4/3 Zander, kennen wir das nicht als "Zadant"?
    Höhe demnach um 28 cm.
    1,5er-Normalmaß ist um 33,5 cm hoch, je nach Hersteller schwankt das um 2 mm.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo, zusammen,


    Die Beschreibung Zadant ist richtig.
    Hier die Rahmengrösse:
    Höhe über alles: 300 mm (Wabenmaß) 295 mm
    Breite üb. alles :420 mm (Wabenmaß) 400 mm bezw. Tiefe.


    Jetzt habe ich trotz aller Abneigung den Zollstock hervorgeholt.:wink:


    Gruß Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Den Vorteil sehe ich im weniger heben von Zargen - was mir als Frau sehr schwer fällt



    Hallo,
    also mit der Schwarmkontrolle gebe ich dir natürlich recht,
    aber mit dem heben der Zargen nicht so ganz:
    Du musst mit einer 1 ½ Brutraumzarge zwar nur noch EINE und nicht ZWEI heben, dafür ist diese EINE natürlich auch schwerer...
    Wenn du Rücken- oder Knieprobleme hast, also nicht so schwer heben kannst, würde ich bei zwei normalen Zargen bleiben.


    viele Grüße
    aus dem Norden
    Atilla

    Suchfunktion im Forum, Google oder sonstige Suchmaschinen sind manchmal zum Benutzen da.

  • Hallo Xfear,
     
    bei einem 1,5-Brutraum fällt das Heben der BR-Zarge doch weg. Bloß die größeren Rähmchen müssen bewegt werden. ich bin nur noch nicht so richtig dahinter gekommen, wie die Bauerneuerung vonstatten geht, zumindest ohne 1,5-MW. Hat da jemand praktische Erfahrungen?
    Grüße von Jan

    Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

  • Hallo Janpan...
    ja, logisch denken für Anfänger will gelernt sein...
    Du kannst das offenbar schon,:daumen: ich noch nicht!:-D


    Hast natürlich Recht, dann braucht man nicht mehr heben!


    viele Grüße
    Atilla

    Suchfunktion im Forum, Google oder sonstige Suchmaschinen sind manchmal zum Benutzen da.

  • -1 1/2 Zander-Rähmchen haben 330mm Höhe und Zanderlänge also 420mm
    -Zadant-Rähmchen haben 285mm Höhe (mod. Dadant) und Zanderlänge also 420mm (daher der Name)
    -Dadant-Rähmchen haben 285mm Höhe und 435mm Länge
    -Dadant-Blatt-Rähmchen haben 300mm Höhe, Länge hab' ich gerade nicht bei der Hand, ist aber kürzer als mod. Dadant


    Alles andere ist mal wieder irgendwas ...

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space