Rückstandsfreies Wachs

  • Moin, Moin aus Hamburg ,
    mitte das Monats ist Bestellannahme für rückstandsfreies Wachs über Dr. Wallner. Interessant dürfte dieses vor allem für Leute sein, die auf einen eigenen Wachskreislauf umstellen wollen oder die mit dem Thema : Umstellung auf Bio- Imkerei liebäugeln.
     
    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel,


    ich befürchte, dass das rückstandfreie Wachs bei der Umstellung auf Bio nur ausreicht, wenn nicht zusätzlich die Mitgleidschaft in einem Verband angestrebt wird. Die Verbände wünschen das Verwenden von verbandseigenem Wachs.


    Gruesse
    seb

  • Hallo Daniel,
    ich befürchte, dass das rückstandfreie Wachs bei der Umstellung auf Bio nur ausreicht, wenn nicht zusätzlich die Mitgleidschaft in einem Verband angestrebt wird. Die Verbände wünschen das Verwenden von verbandseigenem Wachs.
    Gruesseseb


     
    Moin , Moin aus Hamburg,
    ich kann das natürlich nicht für alle Verbände beantworten.Die Mittelwände sind jedenfalls für BIOLAND UMSTELLBETRIEBE seit Jahren anerkannt.
     
    Mittelwände ohne messbare Rückstände von Varroabekämpfungsmitteln , Pflanzenschutzmitteln , Holzschutz- und Wachsbekämpfungsmitteln und Repellents.Absolut unverfälscht sowie frei von Faulbrutsporen und anderen Krankheitskeimen. Mit Analysenzertifikat.:daumen:
     
    Man muß ja auch nicht immer gleich in einen Verband.Ich werde das mit meinen Segebergern nie schaffen.Meine Betriebsweise ist jedenfalls nicht schlechter und ich habe auch ein gutes Gefühl dabei.Viele Grüße vom Tor zur Welt:cool:
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo, seb,
    doch, dürfen darfst du, bloß wollen sollst du nicht. :wink:
    Natürlich wollen die Verbände den Wachsabsatz ihrer Mitglieder schützen, aber das ist keine Vorschrift, die in Beton gegossen ist.
    Wenn die Analysen Rückstandsfreiheit bescheinigen, ist das nicht zu beanstanden, und manchmal muß man sie darauf hinweisen, daß man das weiß....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • sagt wer?
    In diesem Verband bin ich und mir wurde nahe gelegt, dass ich nicht einfach verbandsfremdes Wachs kaufen darf, so lange es innerhalb des Verbandes jemanden gibt, der verkauft !
    gruesse seb


     
    Moin , Moin aus Hamburg,
    :wink:ist vermutlich so , wie Sabine es so treffend beschreibt.Sprich Deinen Verband mal direkt auf das Wachs von Dr.Wallner/biorat an.Auf die Antwort bin ich mal gespannt.
     
    Liebe Grüße aus dem dunklen Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,
    na das hört sich ja Interessant an, dass ihr da scheinbar mehr wisst, als der Mitarbeiter von der grössten Zertifizierungsgesellschaft in Deutschland. Da werde ich mal beim Verband nachfragen und dann berichten!


    gruesse


    seb

  • Hallo Windmüller (fall uns da bloss nicht runter, Du!)


    in den Bioland-Richtlinien, wie ich sie hier habe, Ausgabe Oktober 2003,
    ist ausdrücklich in Absatz
    4.10.2.3 Wachs und Waben
    von
    Mittelwände und Anfangsstreifen dürfen nur aus Bienenwachs hergestellt werden, welches im BIOLAND Betrieb aus Naturwaben... gewonnen wurde,
    die Rede.
    Also hat dein Zertifizierer nicht Unrecht mit seiner Aussage.
    Ob und inwiefern es Ausnahmen gibt, weiß ich nicht.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,
    etwas weiter unten steht:


    Immer: Vorher bei der Ökokontrollstelle des Vertrauenes anfragen! :daumen:


    Gruß
    Ralph

  • [quote='Michael','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=139055#post139055']
     

    4.10.2.3 Wachs und Waben
    von
    Mittelwände und Anfangsstreifen dürfen nur aus Bienenwachs hergestellt werden, welches im BIOLAND Betrieb aus Naturwaben... gewonnen wurde,
    Hallo Zusammen,
    das klingt für mich eher nach "dabeisein" nicht nach "dazukommen".
    Hinter dieser Formulierung steckt für mich der versteckte Hinweis, einen eigenen Wachkreislaufes betreiben zu müssen.
    Die Formulierung im Biolandbetrieb kann sich ja nur auf den Betrieb selbst beziehen.
    Ansonsten, wenn auch andere Betriebe gemeint sind:
    in Biolandbetrieben...
    Diese Formulierung würde eindeutig regeln, das nur Wachs und Mittelwände aus diesen verwendet werden dürfen.
    So sehe ich das.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Zusammen,


    mein heutiges Gespräch mit Herrn W. bestätigte meine obigen Aussagen.
    Zudem würde es nicht ganz meinen Grundsätzen der Nachhaltigkeit entsprechen, Rohstoffe aus anderen Kontinenten zu importieren, die wir in unserem reichen Industriestaat selbt haben könnten. Insofern sagen mir die Grundsätze der Biolandimkerei zu.


    Bei Interesse an Bioland-Mittelwänden in ZN bzw. 1,5ZN bitte kurze PN an mich.


    gruesse
    seb

  • Hallo seb,
    Wallner propagiert ganz klar das Aufbrechen des "ewigen Wachskreislaufes", um der ständigen Anreicherung des Wachses mit Schadstoffen zu begegnen. Das ist ein ehrenwertes Ziel.


    Das "rüsckstandfreie Wachs" sollte natürlich nur der Anfang sein, der Weg zur eigenen "Wachsstrecke".


    Ein Imker, der sich vorstellen könnte, seine Imkerei BIO zertifizieren zu lassen tut besser daran, mit diesen Mittelwänden zu beginnen. Weil das Problem für denjenigen, der sich noch nicht für einen Anbauverband entschieden hat, ist die Wahl des Wachses.


    Da ist Wallners "rückstandfreies Wachs" eine gute Ausgangsposition. Besser als das, was sonst Usus ist. Meine ich. :wink:


    Gruß
    Ralph

  • Meine ich. :wink: Gruß Ralph


     
    :p_flower01:Treffend ausgedrückt.Auf den Punkt genau auch meine Meinung.:daumen:
     
    Viele Grüße aus Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)