Parafin im Wachs

  • Ich habe Mittelwände in den Bienenvölker
    die 50% Parafin enthalten.
    Wer hat Erfahrung damit ist es schädlich

  • Schädlich wohl nicht, aber unnatürlich.
    Und eine Riesensauerei und strafbar obendrein, wenn das Paraffin in betrügerischer Absicht oder ohne Deklaration in den Wachskreislauf gelangt.
    Drücke mal auf "Suche", wir hatten das Thema schon mal.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo alf 110
    Wir haben ein Volk(schwarm)auf den Parafinmittelwänden überwintern müssen.
    Direkt daneben einen Schwarm auf normalen Mittelwänden.
    Beide gleichstark,und gleichbehandelt.
    Das Parafinvolk hat nicht überlebt.
    Das Schadbild ist ein ganz eigenartiges,noch nie Gesehenes,etwa so :Dornröschenstich,alles verharrt sofort an Ort und Stelle,oder Standbild,drück die Taste oder gib Küsschen und alles läuft weiter.
    Wie sieht es bei dir aus ??
    Hat noch jemand Ähnliches zu berichten??
    Gruß
    Helmut

  • Moin Hardy,
    Ich glaube,das Gerichtsverfahren gegen die Betrüger ist abgeschlossen.
    Ich erwarte in einem anderen Fred eine Antwort vom Eric,der kennt sich da aus.
    Wir halten noch auf sein Anraten Beweisstücke zurück,die wir dann aber wohl nicht mehr brauchen.
    Gruß
    Helmut


  • Hallo Helmut,


    hatte der Deutsche Imkerbund nicht seinerzeit dagegen gklagt? Und wurde diese Klage nicht von Herrn Hederer unterstützt?


    fragt und grüßt
    Manne

  • Hallo Manne
    genau,nur das hat wohl alles nichts genutzt.
    Vor Gericht und auf See(bei Beiden Kenne ich mich gut aus) bist du in zittrigen Händen.
    Ein anderes Bienenforum hat es schon veröffentlicht.
    Aber es wäre schön,wenn Eric es hier auch veröffentlichen würde
    Gruß
    Helmut

  • Und ob da überhaupt etwas dran ist. Schließlich kritisierten viele namhafte in diesem Forum doch gewiss nicht zu Unrecht Erics Proteste. Deshalb ließen sie ihn wohl auch aus gutem Grund im Regen stehen. Ja, ja.


    Manne

  • Hallo alf110,


    die Geschichte ist ja bekannt.
    Wo hast du das Wachs/Mittelwände gekauft ?
    Letztes Jahr gab es deshalb schwer Theater weil bei Ebay verseuchte Mittelwände mit falschen Zertifikat verkauft wurden!

  • Hi Manne
    Da hat Eric auf jeden Fall richtig gelegen
    Er ist ein großes Risiko eingegangen weil er Namen genannt hat,die Hartmut schnell wieder gelöscht hat.
    Meinem Imkerneuling hat er damit auf jeden Fall sehr geholfen,er hatte erst wenige eingesetzt.
    Lies mal den anderen Fred Mittelwände aus dem Internet
    Gruß
    Helmut

  • Letzter Stand:


    Die Amtsanwaltschaft hat alles fallen lassen!
    Es gibt keine Gefährdung für die Bienen und den Honig: Das Veterinäramt oder andere Institutionen habe dazu geschwiegen!
    Es gibt keinen Betrug: Es kann nicht nachgewiesen werden dass der Verkäufer(in) gewusst hat dass die Mittelwände nicht aus reinem Bienenwachs waren!


    Jeder Käufer kann, wenn er der Meinung ist kein reines Bienenwachs erworben zu haben, das Geld bei dem Verkäufer zurückfordern.
    Sollte der Käufer einen Schaden durch den Kauf dieser Mittelwände erlitten haben, so ist es seine Sache wie er es handhaben will! Er muss nur beweisen dass der Schaden von diesen Mittelwänden ausgeht!


    Herzlichen Dank, an die ZAHLREICHEN KRITISCHEN FORUMSMITGLIEDER, an den DEUTSCHEN IMKERBUND und an den DEUTSCHEN BERUFSIMKERBUND für die TOLLE Unterstüzung!!!!!!



    Und das nächste Parafin-Bienenwachs ist auch schon seit einigen Monaten im Verkauf!!!
    Zum Glück sind aber diesmal nur die Imker betroffen........die Bienen Nicht!!!!!

  • Hallo, Eric,
    sorry, ich weiß, daß dich das ärgern wird, aber

    Zitat

    Es gibt keinen Betrug: Es kann nicht nachgewiesen werden dass der Verkäufer(in) gewusst hat dass die Mittelwände nicht aus reinem Bienenwachs waren!


    Genau DAS hab ich direkt am Anfang gesagt; daß es in Rufschädigung endet, wenn nicht klar bewiesen werden kann, daß der Verkäufer von Anbeginn wußte, was er da verkauft.
    Von daher war es von Hartmut absolut richtig, die Namen zu löschen!
    Alles andere hätte ihm eine entsprechende Klage eingetragen.
    Ja, das ist sch***, aber in D gilt die Unschuldsvermutung bei einer Anklage, und das ist auch gut so. Die Alternativen mag sich jeder selbst ausmalen...(Beispiele dafür sitzen in Guantanamo...)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Sabine, so ist es eben doch nicht ganz gelaufen, und das weißt du auch!
    Spätestens ab da, wo erste Ergebnisse über die Beimengungen vorlagen, stand der Einstellung des Verkaufs nichts mehr im Wege. Aber was wurde gemacht? Diesbezüglich tätige engagierte Imker versuchte man weiter mit Drohungen zum Verstummen zu bringen.
    So, wie es nunmehr gelaufen zu sein scheint, ist das Ergebnis offensichtlich. Die meisten bekommen, was sie verdienen, auch nicht zuletzt wegen dieser engagierten Haltung: http://www.imkerforum.de/showpost.php?p=122025&postcount=29


    Beschämend ist für uns, dass ein ausländischer Mitbürger den Mut aufbrachte, sich für Belange deutscher Imker einzusetzen während sich die Betroffenen überwiegend gegen ihn stellten bzw. sich durch Wegsehen qualifizierten.


    Ich freue mich darüber, Eric zu meinen Freunden zählen zu dürfen.
    Mein Respekt gehört ihm und meine Bewunderung seinem Mut.


    Gruß an alle
    Manne