• Hallo zusammen,


    Ich imkerere seit diesem jahr auf DNM und komme nun in die Situation das ich noch Rähmchen Brauche und da ich mir sie selber zusammenbauen wollte kann mir jemand den unterschied bzw. die Vorteile zwischen Rähmchen mit Hartholzseiten zu den normalen erklären.


    Gruß Sven

    Man kann auch ohne Natur leben, aber lohnt sich das??

  • Hallo Sven,
    Hartholzseitenteile sollen ein Durchbiegen der Rähmchen verhindrn.
    Dieses geschieht manchmal beim Drahten.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,
     
    welches Hartholz ist da geeignet?
    Soweit ich weiss, geben die verschiedenen Hölzer bei Feuchtigkeit ne Säure ab (vorallem Eiche)
     
    vielleicht weiss da jemand nähers
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo !
     
    Gedämpfte Buche kann man sich oftmals günstig beim Schreiner um die Ecke fertig schneiden lassen ...
     
    ... nur nicht von heut eauf morgen ...
     
    ... der Unterschied ist fühlbar !
     
    Gruß
    BIENENknecht
    A.l.e.x.a.n.d.e.r

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Hobbyimker,
    Hartholzseitenteile brauchst Du , wenn überhaupt,
    bei senkrechter Drahtung.
    Bei waagerechter Drahtung erschweren diese das Lochen und das Öhsen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Moien, Imkers,
    du kannst auch auf Draht im Brutraum verzichten. Dann müßtest du mind-
    estens Zander haben. Dann brauchst du keine Ösen. Der Bien macht das
    kostenlos, gesund und artgerecht.:wink:
    Grüße Binudo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo