Mittelwand schuld am Wabenabstand?

  • Halo
    Ich hab keine Ahnung da ich noch Anfänger bin dachte immer die Bien bauen schon so das es passt.


    Waben abstand ? Wozu? UNd wie kontrollieren?


    Bitte nicht kaputtlachen....



    :oops::p_flower01: bitte um Antwort:confused:


  • Wenn man davon ausgeht, daß ein eingezogener Schwarm die Maße seiner Behausung als "fix und unveränderlich" gespeichert hat, und alle anderen Aktivitäten eben daran ausrichtet, müßte sich eine deutliche Verhaltensänderung beobachten lassen, im Gegensatz zu Erweiterungen und Einengungen....*noch-weiter-grübele*



    Hi Sabine,
    wie lange dauert es bis der Schwarm die Größe der Unterkunft "gespeichert" hat- oder weis er das durch die Suchbienen von Anfang an?


    Bei einem KS werde ich sicher auch noch am nächsten Tag um eine Zarge erweitern können. Bitte um Auskunft.:p_flower01:

    Gruß Bruno *Was wir wissen,ist ein Tropfen;was wir nicht wissen,ein Ozean.* (Newton)

  • eeh Bruno, schreib doch der Sabiene eine PM, vllt hat sie dein Post gar nicht gelesen.
    Ist ja auch ein Uraltfädchen.


    schön tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Keine Antwort ist auch eine Antwort. Schade.:-(


    Hehe, was erwartest Du? Das Sabine auf Abruf auf Dich wartet. :evil:
    Hast Du nicht mitbekommen, daß alle unterwegs sind zum Forentreffen?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Sorry, liebe Leut, das muss ich auch nochmals aufrühren!


    Hörten kürzlich den Rindberger Hans aus Irsee bei der KV (hatte ihn schon bei meiner HV als Referenten und wir haben ihn auch schon bei unserem allj. IV-Ausflug besucht)


    Er brachte das Thema sinngemäß so ins Spiel: Wärmehaushalt wird durch die Dicke der MW massgeblich beeinflusst.


    Weitere Konsequenzen kann sich jeder zusammenreimen.



    Seht Euch mal 1 kg MW an und messt es in der Höhe, z. B. 10 MW - dann denkt darüber nach!



    Der Hans R. meinte auch über die tol. oder res. Zucht - wir - Imker - werden das nicht schaffen!


    Das muss und wird die Biene selber schaffen - recht hat er!



    - Ich wurde fast dafür gesteinigt - vor fast 20 Lenzen.


    Ich beneid ihn, den Rindb. Hans, seines Zeichens Bioimker, hat er doch 50% Biobauern und Heumilchbauern in seinem salzburgischen Land.


    Da kann man auch sagen: Ja, ich bin Bioimker! Mehr oder weniger.



    Ich tu zwar auf bio - doch meine Honigvögel kennen nur Mais!


    Schade!


    Danke Ilse, Danke Angie!


    Guat Nacht.

  • Wärmehaushalt wird durch die Dicke der MW massgeblich beeinflusst.


    Positiv oder negativ?


    Schließlich ist Wachs eines der besten Wärmespeicher überhaupt.


    Ich glaube eher, daß eine Bautraube mit ihrem Heizkörper fehlt. Und zwar unter dem Brutnest. Damit dasselbige davon profitiert.

  • Morgen Bernhard,


    er meint natürlich negativ. Sie wirkt auch wie ein Schied, so meine ich ihn verstanden zu haben.


    Aber, auch er experimentiert!


    Nur mal so ein Gedankengang:


    Wären wir nicht weiter (siehe Beitrag Gotland vom H. Herdegen), wenn wir auf Klasse statt Masse setzen würden!?


    (Kleine Völker, die wenig Ertrag bringen aber mit der Milbe zurechtkommen)


    Verkaufen wir unseren Honig für den 20 fachen Preis, so wie lt. Bernhard Heuvel, die Heumilch 20x mehr Vitamine hat, wie die Silomilch.


    Ich denk einfach, wir setzen und sitzen immer noch auf dem falschen Dampfer und sind die Gefangenen unserer selbst.


    Bienenprodukte, in einer PSM unkritischen Gegend erzeugt und schonend gewonnen, sind Schätze, die schier unbezahlbar sind!


    Die Verbraucher werden immer sensibler, was gut so ist.


    Das sollten wir ausnutzen, auch materiell, mehr noch ideell, um auf die Bedrohung unserer Honigvögel hinzuweisen.:p


    Griass Simmerl

  • Kleine Völker bringen auch nix. Das Umfeld bestimmt eben das Ergebnis.


    Eine Bodenwüste bleibt eine Bodenwüste: wenn Du nur an den Völkern rumdokterst, ändert das am Boden auch nichts. Alle Gesundheit und Krankheit kommt aus dem Boden, sagte mir mal ein steinalter Gutshofeigentümer. Und es ist wahr.

  • KAlle Gesundheit und Krankheit kommt aus dem Boden, sagte mir mal ein steinalter Gutshofeigentümer. Und es ist wahr.


    Da hat der gute Mann sicherlich recht.


    Wie wir Boden wieder gut machen, über das spricht Christoph F. hier:http://www.kabdvmuenchen.de/dynasite.cfm?dsmid=107910


    und am 3.4. ist er dann in Teisendorf mit dem selben Thema.


    Schaun ma mal, welche Rezepte er vorschlägt.


    Griass Simmerl