Wann OS träufeln?

  • hallo,
    wann ist der beste Zeitpunkt um OS zu träufeln - natürlich wenn keine Brut mehr vorhanden ist - aber schon im November oder erst im Dezember?
    besten dank
    mfg
    willi

  • Hallo Bienenfreund!
     
    Sicherer in bezug auf Brutfreiheit ist sicher der Monat Dezember. Beim OS träufeln ist man vom Wetter auch nicht so abhängig, da die OS laut Dr. Liebig um so besser funktioniert um so dichter die Bienen beisammen sitzen, da es sich um ein "Kontaktgift" handelt. Darum ist sicher der Dezember besser.
     
    MfG
    Honigmaul

  • Moin,
     
    am besten um Heiligabend rum, da es da meistens noch eine Wärmeperiode gibt (bis auf den letzten "Winter"):cool:.
    Temperatur sollte über dem Gefrierpunkt liegen.
     
    Im Januar ist es nicht mehr ratsam, da dann die Oxalsäure Rückstände nicht mehr sicher abgebaut werden können.
     
    Gruß,
    Helge

  • hallo,
    wann ist der beste Zeitpunkt um OS zu träufeln - natürlich wenn keine Brut mehr vorhanden ist - aber schon im November oder erst im Dezember?
    besten dank
    mfg
    willi


     
    Es juckt den Bien wesentlich kürzer wenn Sie die Oxalsäure erst Mitte Januar gießen.
    In Österreich ist das möglich, nicht wahr?
    Mfg

  • Hallo,
    ich mach das auch immer Mitte bis Ende Dezember. Da ist die Wahrscheinlichkeit für Brutfreiheit auch am größten. Im Januar gehen manche Völker schon wieder in Brut, je nach Wetterlage. Ich schaue wann die ersten kräftigen längeren Nachtfröste sind und dann 3 Wochen später, so früh wie möglich, muss natürlich auch bei mir zeitlich und vom Wetter passen. Aber dann kann sich die Säure länger verflüchtigen und es gibt keine Rückstände. Was spricht gegen früher?
    MfG Jeffey

  • Hallo,
    ich mach das auch immer Mitte bis Ende Dezember. Da ist die Wahrscheinlichkeit für Brutfreiheit auch am größten. Im Januar gehen manche Völker schon wieder in Brut, je nach Wetterlage. Ich schaue wann die ersten kräftigen längeren Nachtfröste sind und dann 3 Wochen später, so früh wie möglich, muss natürlich auch bei mir zeitlich und vom Wetter passen. Aber dann kann sich die Säure länger verflüchtigen und es gibt keine Rückstände. Was spricht gegen früher?
    MfG Jeffey


     
    ''... Ich schaue wann die ersten kräftigen längeren Nachtfröste sind und dann 3 Wochen später, so früh wie möglich, muss natürlich auch bei mir zeitlich und vom Wetter passen. ...''
     
    Ab welcher Temperatur beginnt die Königin mit dem Stiften? 
     
    http://imkerforum.de/showpost.php?p=125507&postcount=8
     
    MfG

  • Hi
    ich richte mich nach dem Wetter und nicht ob es Dezember oder sonst was ist! Wir hatten Silvester 2006 +15°C gehabet.
    Deswegen haben wir uns für das bedampfen entschieden und es wahr gut.
     
    Gruß Pitju

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume.

  • Hallo Zusammen,


    ich würde auch fragen 'ob' überhaupt geträufelt wird, nicht in erster Linie wann. Dazu muß man allerdings im Dezember oder Ende November nochmals die Schieber in die Böden geben, um zu prüfen, ob und in welcher Zahl überhaupt Milben fallen. Der Grenzwert, wenn man aktuelle Literatur liest, scheint hier bei 0,5 Milben/Tag zu liegen.
    Beim letzten Imkertreffen vor einigen Tagen war immer noch von Handteller großen Brutflächen die Rede. Wirklich brutfrei ist es vermutlich erst 3 Wochen nach einem richtig knackigen Frost.


    Viele Grüße,
    Vorgebirge

    (seit 2002 Carnica, Standbegattung; Löwenzahn, Obstblüte, Sommerblüte, Robinie, Linde; Zander, Zeidlermagazin (Heroldbeute), Hohenheimer Einfachbeute; Neutralgläser, eigene Etiketten; Honig, Propolis, Met, Bärenfang)

  • Hallo
    Ich Glaube das hat auch mit der Gegent zu tun.
    Ich habe Gestern mit unserem Greisvorsitzenten gespochen seiner Meinung nach,hengt alles davon ab wieviel Milben fallen oder gefallen sind.Seine35Völker will er dieses Wochenende(es soll ja kälter werden) anfangen zu betreufeln.
    Guß Gerd

  • Hallo Bienenfreund!
     
    Nur nichts überstürzen. Eine Behandlung beim Vorhandensein von verdeckelter Brut ist sinnlos. Da ist es gleich besser nicht zu behandeln. Einfach ruhig bleiben und auf Ende November oder Dezember warten. Ein Zuwarten auf den Jänner ist aber auch nicht sinnvoll, da könnte schon wieder verdeckelte Brut vorhanden sein.
     
     
    MfG
    Honigmaul

  • Moin, moin,
    wenn sich die Bienis nicht an der abnehmenden Tageslichtlänge orientieren, ist mit völliger Brutfreiheit frühestens drei Wochen später zu rechnen, wenn es eine Woche lang tagsüber nicht wärmer als +5°C war, und nachts ebenfalls entsprechend kälter.
    Manchmal geht es schneller, weil sie dann offene Brut ausfressen und nur noch die schon gedeckelte Brut weiterführen, und manchmal nicht mal das....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen