Sicherheitsproblem mit den Bienenvölkern

  • Hallo an alle,
     
    meine 4 Bienenvölker stehen bei mir in einem abschüssigen Hang. Dieser gehört zum Privatgarten. Der Standplatz ist schwer einsehbar.
     
    Heute erfahre ich, daß meine Völker wohl imkerlichen Besuch hatten. Der Nachbarsjunge erzählte mir, daß ein Mann ca. 180 cm groß mit rotbraunem Haar, ausgerüstet mit Schutzanzug und Smoker bei meinen Völkern war. Geschehen soll dies am Mittwoch zwischen 16 Uhr und 17 Uhr sein.
     
    Ein Volk soll er dabei geöffnet haben.
    Dummerweise war ich an diesem Tag halt nicht da. Von einem Besuch von wem auch immer weiß ich partout nichts!! Der Junge dachte ich sei es gewesen. Erst heute stellt sich dieser Irrtum heraus.
    Bin sofort an meine Völker gegangen. Drei sind mit Sicherheit nicht geöffnet worden. Total verklebt. Bei einem allerdings ließ sich der Deckel mittelschwer öffnen. Das dürfte tatsächlich ein Hinweis auf die Wahrhaftigkeit dieser Geschichte sein.
     
    Sofort den Imkerpaten angerufen: Nein! Der war es nicht. Sowas würde er niemals ohne mein Wissen oder gar in meiner Abwesenheit machen!
     
    Nur wenige wissen wo meine Bienen stehen. Zumal es schon eine fette Portion Glück bedarf einen Zeitpunkt zu erwischen, wenn keiner Zuhause ist.
     
    Bin fix und alle.
     
    Jetzt dumme Frage ans Forum:
    Könnte es jemand vom Veterinäramt gewesen sein? Aber ohne Anmeldung??? Oder gar ein übereifriges Mitglied des hiesigen Imkervereines, welchem ich noch nicht beigetreten bin??
     
    Wie auch immer: Die Art und Weise ist mehr als merkwürdig.
     
    Hat jemand schonmal sowas erlebt??
     
     
    Genervten Gruß ins Forum

  • Hallo
    Solche Sachen kommen leider immer wieder vor. Als Magazinimker werde ich regelmässig von Unbekannten besucht. Dabei werden teilweise Minipluse geklaut und Königinnen haben auch schon gefehlt.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo

  • Hallo,
    das ist eigentlich unglaublich. Das Veterinäramt wird kaum ohne Nachricht auftreten. Da müsste schon Gefahr im Verzug sein und das müsstest du auch schon wissen. Wenn deine Völker kaum zu sehen sind ist das eigentlich nicht unvorstellbar. Wenn, könnte es nur ein Imker ganz in deiner Nähe sein. Anzug und Raucher machen verdächtig. Den Rest interessiert das eigentlich nicht. Allerdings gibt es Imker, welche kein fremdes Volk stehen sehen können ohne daran sofort ihre Kompetenz zu beweisen. Zeitgenossen sind mir bekannt.
     
    Zusammenfassung: Imker ohne Anzug mal schnell reingeschaut möglich. Mit Anzug muss aus der Nähe sein. Niemand direkt verdächtigen aber vernehmlich bei Gelegenheit rumerzählen. So wird aus dem Nichtschaden kein nachbarlicher Schaden, doch der Täter ist gewarnt. Letztlich hat der Nachbarsjunge etwas gesehen das es gar nicht gab. Kommt auch in diesem Alter vor.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Uwe,
     
    eine Königin normal standbegattet kostet hier 15 Euro....
     
    Zumal in diesem Volk eine aus einem gefangenem Schwarm war. Ehrlich gesagt, will ich bei diesen Temperaturen eigentlich nur sehr ungern meine Völker öffnen um nachzusehen.
     
    Ein versuchter Klau? Am hellichten Tag? Aus einem Privatgarten der ans Haus angrenzt? So dumdreist??:evil::evil::evil:
     
    Irgendwie mach ich mir aus der Sache keinen Reim. :confused:

  • Hallo


    nein nachsehen sollst Du jetzt nicht
    ist ehe nicht viel zu machen.


    Ich habe schon von Fällen gehört
    wo man Honigräume ausgeschleudert hat
    und die leeren zurückgestellt hat
    mit einem Zettel
    Vielen Dank für den Honig :evil:


    Gruß Uwe

  • Hallo Remstalimker,
     
     
    ehrlich gesagt hätte mich das mit dem Veterinäramt auch sehr, sehr gewundert.
     
    Hm! Mein direkter Nachbar ist ein alter Mann, der früher mal Bienen besaß. Den schätze ich soweit als integer ein. (Aber man kann sich ja irren.) Der weiß doch, daß man bei diesen Temperaturen ohne Not keine Völker öffnet...
    Zumal er doch wohl einen gewissen Ehrenkodex befolgen sollte.
     
    Meines Wissens gibt es bei uns im Dorf keinen weiteren Imker.
     
    Die Möglichkeit, daß mich der 13jährige Rabauke anlügt ist natürlich gegeben, aber für mich schwer vorstellbar. Durch mich hat er selbst Interesse an den Bienen gefunden und möchte nächstes Frühjahr mich durch die Saison begleiten. Irgendwie passt da was nicht.

  • Hallo Hans2,
     
    ich meinte nicht, dass dein Nachbarsjunge ein Rabauke ist. Er wollte dir etwas Gutes tun, sagen, dass er aufpasst. Ich habe mit dieser Altersgruppe jahrzehntelange Erfahrung. Mord in der Tiefgarage, Hammer fliegt durch die Luft. Leiche verschwindet in der Betonwand. Ich benötigte die Polizei, welche den Kindern bestätigte, dass es nie einen Mord in der Tiefgarage gab, bei welchem sie anwesend war. Ein "Täter" wollte uns Bunker mit viel Munition zeigen und uns dort hinführen. Im ganzen Wald führte er uns herum. Zum Schluss meinte eine Schülerin: "Es gibt Leute, die sehen etwas, was es nicht gibt."
     
    Sei froh, dass dein Gehilfe ein Junge ist. Mädchen haben eine andere Fantasie und stecken in der Regel nicht zurück.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • @ Remstalimker,
     
     
    je mehr ich darüber nachdenke umso mehr komme ich zu dem Schluß, daß du Recht haben könntest. Irgendwie ergibt dies alles sonst keinen Sinn!
     
    Derart dumdreist mit weißem Schutzanzug am hellichten Tage?
     
    Sorry, da hab ich mich wohl leimen lassen. Aber die Schilderung war derart echt , daß es mir siedendheiß den Rücken runterlief. Ich kenne genug Horrorstories anderer Imker, welche ihre Beuten in der Natur aufgestellt haben. Davon habe ich dem Kleinen allerdings nichts erzählt.
     
    Da sind mir im ersten Augenblick wohl die Sicherungen durchgbrannt.
     
    Danke für den Hinweis:daumen:!

  • ... Da sind mir im ersten Augenblick wohl die Sicherungen durchgbrannt.


     
     
    ...oder das Volk hat im Frühjahr keine Königin :-( .
     
    Ich gebe zu: Bin sehr skeptisch und vorsichtig, weil entsprechende Erfahrungen gemacht: Mir wurden mal aus mehr als 15 EWKs die begattenden Königinnen geklaut, von geklauten Völkern und auch leeren Beuten ganz abgesehen..... :evil: 
     
    Alfred

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • Hallo,
    nach den Vorkommnissen der letzten Jahre stelle ich keine Bienen mehr auf unbewohnten Grundstücken/ im Wald auf, sondern nur noch dort, wo jemand mehr oder weniger ein Auge drauf hat, alles andere ist auf Dauer finanzieller Selbst- und Bienenmord.
    Dafür bezahle ich sogar, entweder in Teuros oder in Honig/anderen Produkten; das ist es auf jeden Fall wert.
    Heute habe ich gehört, daß einem Kollegen von einem Stand 26 Völker geklaut und die restlichen 10 angesteckt wurden...:evil::evil::evil:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Heute habe ich gehört, daß einem Kollegen von einem Stand 26 Völker geklaut und die restlichen 10 angesteckt wurden...:evil::evil::evil:


     
     
     
    Maaannn:evil:,
     
    wenn ich da jemanden erwischen würde, wäre ein fetter Einlauf mit Lebendbienen fällig.

  • Hallo Immenheger,
     
    auch in meinem Umfeld werden Bienenvölker gestohlen im letzten Jahr mehrere. Ich höre aber auch immer von gestohlenen Königinnen aus EWKs. Denke doch mal: 15 Königinnen aus EWKs zu fangen kann zu einer Nachmittagsbeschäftigung ausarten. 15 EWKs in einen Rucksack oder Korb nur weinige Minuten? Diebe sind dumm, so dumm jedoch nicht. Sie klauen auch die Völker mit Beute und nie ohne Beute. Die kann man ja nach drei Tagen wieder über den Zaun werfen.
     
    Fängt eine Jungkönigin an zu legen ist sie im EWK nach einer Stunde fertig und dann? Ich züchtete in Apidea. Auch dort war die junge Prinzessin nach wenigen Stunden fertig. Ein großer Teil ist ausgezogen. Auch wen eine MiniPlus mit nur ein Magazin Bienen hat ist das bei einer Jungkönigin keine Ausflugsversicherung.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: