• Morgen zusammen,
     
    vielleicht liebts der Imp aber auch schräg!
     
    So zwischen vertikal und horizontal, so um die 45 Grad.
     
    In meinem Alfonsus von 1912 ist ein Bild, bei dem die Stöcke im Winkel von 45 Grad zum Erdboden aufgestellt sind.
     
    Das muß in der Steiermark gar nicht so ungewöhnlich gewesen sein.
     
    Hat sich der horizontale Tunnel oder Röhre, zuerst im Winkel erhoben, um dann aufrecht zu stehen? So ein langsames Aufrichten, geschichtlich gesehen?
     
    Nun so abwägig ist doch das gar nicht.
     
    Die schrägen Röhren und Tunnels werden geschichtlich öfters erwähnt.
     
    Beim Streit Warmbau, Kaltbau, Flugloch kommen wir ja auch oft drauf, daß wenn der Imp frei bauen kann, dann sehr oft einen Schrägbau zum Flugloch hin baut.
     
    Deshalb sind bei meinen Kisten die Fluglöcher auch an den Ecken.
     
    Uns soll ja auch nicht der Stoff zur Verlustierung, verlustig werden,
    lieber @Rudi:p!
     
    Gruß Simmerl

  • Servus Markus ,
     
    ja, das mit der Sturzschen Beute ist mir auch nicht ganz klar.
    Ist da nur das Anflugbrettl schief oder gleich die ganze Beute?
     
    Drum frag ich ja, ob da wer was weiß.
     
    Aber Naturbau, und so, wie sie es sich von der Belüftung selber einrichten wollen,
    klingt gut.
     
    Sind halt schräge Typen unsre Nachbarn!:p
     
    Hallo Jofl, Mannfred und wie Ihr alle heißt! Helft uns mal, wenn Ihr schon so eine coole Erfindung gemacht habt.
     
    Gruß Simmerl

  • Na...nun herrscht doch wieder Ordnung, was ein Sturz so alles bewirken kann:oops:
     
    Ja ich habe mich auch gefragt ob er nur die furz normalen Anflugbretter meint, oder ob die Stirnwand seiner Beuten schräg verläuft.
     
    Wir werden sehen.
     
    Der
    Drohn

  • Schönen Nachmittag!
     
    Danke @Mannfred für Deine Bemühungen!
    Angespannt harren wir der Dinge.
     
    Drohn , wenn die Stirnwand schräg ist, wie bauen sie dann? (Wenn Sie warm bauen.)
    Doch genauso, wie bei den 45 Grad Beuten, ein Wabenanfang höher, wie der andere.
     
    Ohne jetzt esoterisch werden zu wollen, aber ein Vergleich zu einer Himmelsleiter drängt sich mir hier schon auf.
     
    Gruß Simmerl