Täglicher Milbenfall nach AS behandlung ?

  • Hallo


    Ich habe meine Volker mit APILIFE VAR und dananch noch mit AS 85% behandelt.
    AS ist nun draußen und doch fallen am
    1. Tag nach der Behandlung 80, 93 und 30
    2. Tag 85, 105 und 49
    3. Tag 78, 95 und 77
    4. Tag 93, 101 und 65
    5. Tag 66, 51 und 79
    6. Tag 94, 57 und 65 Milben.
    Ist das üblich, dass der tägliche Milbenfall so hoch bleibt? Vor der Behandlung fielen so 5 - 10 Milben pro Tag.


    Grüße
    Josef

    Seit 6. April 2007 3 Carnica Völker auf Einheitsmaß im Kaltbau.


  • HAllo,


    wie lange lagen denn die Streifen drinnen?


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Man soll den Milbenfall bei AS erst nach 14 Tagen kontrollieren.
    Grund: AS wirkt auch in die Zellen und wenn die Bienen schlüpfen bzw. die toten Bienen rausgeschmiessen werden, fallen die toten Milben herunter => fallen mehr Milben.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Ich möchte hier nicht zuviel schreiben, es gibt immer irgendwelche Leute, die gegen einen sind. Die Idee, das es so ein Portal gibt ist gut, aber das Ziel wird oft hinausgesteckt - in die andere Richtung.


    Also, ich habe dieses Jahr mit Bayvarol behandelt, zum ersten Mal. Meine Erfahrungen mit nicht europäischen Bienen haben bisher gezeigt, das die Erwartungen es nicht gebracht haben. Bitte überhäuft mich nicht mit irgendwelchem Müll. Ich möchte das nur feststellen und fertig. Es gibt gewisse Bienenrassen die von sich aus schon was gegen die Milbe machen. Damit meine ich andere Rassen als die wo hier normal sind. Damit wäre das dann auch für die Zuchtverbände hier ein Problem, weil es entweder Carnica oder Buckfast gibt - was anderes kann man klar machen, aber wird nicht gern gesehen. Daher bin ich auch nicht in einem Imkerverein, weil ich der Meinung bin, das die Leute dort festgefahrene Meinungen haben, an denen man aber auch garnichts ändern kann. Also Milben hatte ich keine gesehen bei meinen Bienen, aber 2 Ableger sind mir noch im November entflogen. Die Bienen sind zu kurzlebig und was ich auch sagen kann, ich habe für 6 Bienenvölker bisher 4 Zentner Zucker verfüttert. Andere meinen, es gibt doch diesen Maissirup - ich halte davon nichts und bleibe beim traditionellen Zucker, den ich mit Wasser vermengt habe. Ich bitte Abstand zu halten von Rückfragen oder irgendwelchem anderen Müll. Warum, weshalb, wieso??? Das Portal ist gut um mal schnell was nachzuschauen. Aber es gibt soviele Gegner anderer Meinungen, das man seine eigene Meinug besser für sich behält. Bienen die zu 100 Prozent die Milbe bekämpfen sind noch nicht da in Deutschland. Es hängt auch von der Region ab. Zu dem Bayvarol kann ich sonst noch nichts sagen. Wie gesagt, ich habe andere Bienen als hier üblich. Mischkreuzungen sind oft sowieso besser.


  • Hallo


    Ein Streifen 14 Tage dann den zweiten dazugelegt. Nach 28 Tagen entfernt. Sind zweizarger.
    Totalmilbenfall bisher 3177, 6829 und 3768 Stück. Habe auch Dronen geschnitten.


    Grüße
    Josef

    Seit 6. April 2007 3 Carnica Völker auf Einheitsmaß im Kaltbau.

  • Hallo


    Ein Streifen 14 Tage dann den zweiten dazugelegt. Nach 28 Tagen entfernt. Sind zweizarger.
    Totalmilbenfall bisher 3177, 6829 und 3768 Stück. Habe auch Dronen geschnitten.


    Grüße
    Josef


    Die Streifen wirken schon noch eine Weile nach, aber zu einem so hohen Milbenfall (Deine Gesamtzahlen) fehlen mir die Erfahrungen. Hatte bislang noch nichts über total 400 hinaus. Und die waren auch eher eine Ausnahme.


    Beim zweiten Streifen sind bei mir sogar verglichen mit der Erstbehandlung deutlich weniger gefallen - hoffe mal, dass das für den Erfolg von Bienenwohl-MS und ALV spricht und nicht für eine hier ja auch schon mal diskutierte Ressistenzbildung.


    Auch meine OS-Verdampfung bei ersten brutfreien Völkern am Wochenende brachte gerade mal 8-10 Milben pro Volk.


    Aber auch Deine Ameisensäure wirkt noch eine ganze Weile nach - und solange Brut verdeckelt ist, können die darin erwischten Milben ja nicht fallen. Es spricht schon einiges für einen Verzögerungseffekt.


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter