Biogasanlagen und Futtersituation

  • In meiner Nordharzer Gegend gibt es immer mehr Biogasanlagen, die unter anderem auch mit Mais und Sonnenblumen Silage bestückt werden. Im Zuge dieser erhöhten Nachfrage nach Silage blühen seit Mitte September bis dato hier und da ein paar Hektar Sonnenblumen.


    Ich weiß es gibt so einige Threads zum Thema Raps im Herbst etc. Zu Sonnenblumen hab ich aber noch nichts gelesen. Deshalb die Frage an alle, die eine ähnliche Situation erlebt haben und ihre Auffütterung daraufhin verändert haben:


    Sind Sonnenblumen Ende September bis Anfang Oktober eine nennenswerte Trachtquelle, die man bei der Auffütterung berücksichtigen sollte, wenn man weiß, dass die Landwirte entsprechende Mengen in o.g. Zeitraum blühen lassen?

    ...drama makes the world go round... darf ja bloß nicht langweilig werden!

  • Hallo


    Ich habe auch gleich eine Frage. Bei mir in 300m Entfernung, blüht jetzt etwas sehr ähnliches wie Raps aber ein bisschen anders => andere Blätter und ein bisschen kleiner als Raps. Meine Bienen sammeln eine Menge Pollen davon. Vielleicht auch Nektar? Und wie heißt die Pflanze?


    MFG Andrej

    Das Wort "Sibir" setzt sich zusammen aus den tatarischen Worten "sib" (schlafen) und "ir" (Erde). Sibirien ist also das "Schlafende Land".

  • warum antwortet hier niemand?????????????????????????????????????????????


    ...mmmhhh?
    Da kann es viele Gründe geben:
    keine Zeit, keine Lust, keine Ahnung - nee das wohl eher nicht,
    bei den Wocheend-Einkäufen oder evtl auch nur durch streikende Lokführer am Antworten gehindert usw.. Geduld, Geduld oder stehen Deine Völker neben einem Senffeld und Du willst jetzt noch schnell Honigräume aufsetzen?:confused: Dann allerdings kann ich Deine Ungeduld verstehen.:lol:


    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Hi lukas


    Ich habe eben gefunden:
    Gelbsenf Sinapis alba
    Zuckerkonzentration im Nektar 19-68%, 22-28 kg Honig/ha


    Bei mir 300M Entfernung ca. 8-10Ha am blühten. Temperatur zwischen 8-16C.
    Ob das etwas bringen könnte?
    Jetzt werden Experten gefragt!!!


    MFG Andrej

    Das Wort "Sibir" setzt sich zusammen aus den tatarischen Worten "sib" (schlafen) und "ir" (Erde). Sibirien ist also das "Schlafende Land".

  • ich weis es nicht deshalb frag ich euch meine beiden völker stehen neben einen gelbsenffelf.

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • warum antwortet hier niemand?????????????????????????????????????????????
     
    :evil::confused::evil::evil:


     
    Moin, Moin aus Hamburg,
    Jung! Du must viel ruhiger werden. In der Ruhe liegt die Kraft :u_idea_bulb02:Wir sind hier überwiegend auch nicht mehr die Jüngsten:wink:
     
    Gelbsenf ist eine gute Tracht. Nur es ist zu spät. Für den Bien ist Winter, er muß ruhen. Also, einmal tief durchatmen, freue Dich über die Blütenpracht und träume vom nächsten Sommer :Biene:.
     
    Mit Gewalt kannst Du einen Bullen melken ....... aber keinen Honig ernten.
     
    Mit sanften Grüßen aus dem wilden Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Und man kann "Hallo" sagen, und man kann auch die Groß- und Kleinschreibung beachten, und man kann auch nett fragen.
    Und man sollte wissen, daß die Winterbienen eben nicht arbeiten sollten, weil sie im Frühjahr sonst nicht mehr lange genug leben, die neue Brut aufzuziehen.
    Tracht im Oktober kann tödlich sein.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo zusammen,
     
    natürlich kann man jetzt keinen Honig mehr gewinnen, hoffentlich, es wird wohl jeder behandelt haben. Aber heuer können Gelbsenffelder zumindest bei uns unzureichend eingefütterte Völker (was dieses Jahr wegen der schlechten Hochsommertracht gut sein kann) über den Winter bringen. Die haben wie verrückt gehonigt. Übrigens auch Weißer Senf und Phacelia. Jetzt sollte aber wirklich bald Ruhe sein. Morgen der letzte schöne Tag, dann wird es eh kalt.
     
    GrüßE
     
    Listes

  • Letzten Sonntag bei der Versammlung meines Kreisimkervereines wurde berichtet, dass Herr Ehlen (Landwirtschaftsminister von Niedersachsen) bei einer Imkerversammlung gesagt hat, dass in Niedersachsen der Anbau von Mais noch erheblich zunehmen wid (bei uns haben schon einige Dörfer zwei !!! Biogasanlagen). Als Ausgleich dafür (Ausgleich???) sollen Sonnenblumen angebaut werden.
    Da wir hier in der Hildesheimer Börde sind und sehr sehr guten Boden haben, hoffe ich, dass ich in Zukunft Sonnenblumenhonig ernten kann.
    Ich bin jedenfalls gespannt, was die Zukunft bringen wird ....

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Christian,
    die Zukunft bringt noch höhere Preise für Grundnahrungsmittel!
    Auf den Flächen, wo Rohstoffe für Biogasanlagen wachsen, kann nunmal kein Brotgetreide wachsen.
    Auf die Sonnenblumen brauchst Du nicht allzu große Hoffnungen setzten.
    Das werden Sorten für Gründüngung sein, die noch vor der Blüte (in der ja dann die Nährstoffe wandern) umgepflügt werden.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.