Artgerechte Bienenhaltung-wesensgemäß

  • Guckt auf mein Profil und fragt mich alles.

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Guckt auf mein Profil und fragt mich alles.


     
    Moin,Moin,
    du schreibst : Bin kein gläubiger Demeter-Freak, schaffe es aber, ÜBER den
    erforderten Richtlinien zu arbeiten .
     
    Bist du zertifiziert ? Was heißt für Dich : über den Richtlinen zu arbeiten ?
     
    Viele Grüße aus Hamburg
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Wo gibt es denn Mondholz? Hast du die Beuten irgendwie behandelt, mit Leinöl oder Auro-Farbe? Wo bekommt man eigentlich REINES Leinöl her, ohne irgendwelche Zusätze? Hab das bisher nur bei den Speiseölen gesehen zu einem Wahnsinnspreis.

  • hallo Udo,


    ja, Säure-Behandlungen sind "artgerecht, bwz. wesensgemäß"


    Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Wessen Säure?


    (Milchsäure unterstreicht das Wesen der Kuh, Ameisensäure das der Ameisen, und Ochsalsäure natürlich das der ... )

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • maja : Leinöl, zweimal gekocht, gibt es in jedem Baumarkt, in der Farbenabteilung.
    Speiseleinöl ist so teuer, weil es nur knapp 2 Monate haltbar ist, aber zu Malerzwecken muß es sogar über diesen Punkt schon hinweg sein, deshalb das "2x gekocht".

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Maja,


    bedenke aber bitte, dass Leinöl ohne Sikkative elends lange zum Trocknen braucht und seinen "Duft" dabei durchdringend im Raum verbreitet! Mache das lieber in einem offenen Schuppen o.ä. wo es keinem auf den Riechkolben schlägt.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space


  • Leinöl zieht aber sehr gut ins Holz ein und trocknet dann auch erträglich schnell, wenn man es mit Terpentin verdünnt. Evtl. mehrfach streichen erforderlich.


    Gruß
    Günter


    Ja, Günter, das macht den Duft aber auch nicht gerade angenehmer! Ich habe das bei mir EINMAL im Keller gemacht und habe dabei fast die Verbannung aus meinem eigenen Haus und Hof riskiert :oops: Und wenn,dann muss es schon echtes Terpentin sein, kein Ersatz.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo.Drohn,
    du fragst sachlich und dennoch--- It-Forum ist mir fremd. Bin sowieso neu hier. Aber was
    sachliche Fragen betrifft: artgerecht/wesensgemäße Bienenhaltung, den Sprung habe ich geschafft. Vom Saulus zum Paulus.( bibelzitat)
    Es geht mir um artgerechte Bienenhaltung. Ich habe mir die (bürokratischen Richtlinien),
    --konventionell,bio, öko, demeter sehr gut angesehen und habe einen passenden
    Weg für mich gefunden!

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Es geht mir um artgerechte Bienenhaltung. Ich habe mir die (bürokratischen Richtlinien),
    --konventionell,bio, öko, demeter sehr gut angesehen und habe einen passenden .Weg für mich gefunden!


     
    Moin,Moin aus Hamburg ,
    ich will Dich ja nicht quälen , aber für :

    Guckt auf mein Profil und fragt mich alles.


    ist das ein ein wenig dünn.:cool:
     
    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)