Brenntag - oder wie schädlich ist Rauch?

  • Hallo Imkers,
    nächsten Freitag ist es wieder so weit.
    Der erste Feiertag aller Hobbypyromanen, "Brenntag", das ganze Auetal
    wird wieder unter einer riesigen Dunstglocke liegen. :roll:
     
    Wenn der Wind ungünstig steht kriegen die Mädels ordentlich was
    von den Nachbarn ab, wie gefährlich ist das?
     
    Hat jemand von Euch einschlägige Erfahrungen?
     
    CU
    Andi

  • Hi,


    das stört die weniger als man zu glauben meint.
    Ich habe mal gesehen, wie eine Wiese knapp unterhalb eines Bienenstandes abbrannte.
    Die Bienen haben relativ cool reagiert, auch als der Rauch genau zu ihnen hinzog.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,
     
    was sollen die denn auch sonst machen ?
     
    es richt nach Rauch....
    Hilfe der Wald brennt...
    Honig für den Ernstfall tanken...
     
    wenn dann auch noch die Beute zu heiß wird...
     
    Hilfe UNSER BAUM BRENNT...!!!
    Alles Flüchten, mit dem Vorrat im Bauch !!!
    Rettet die Königin..
     
     
    Aber solange die Beute nicht so warm wird das die denken der Baum brennt ist alles im grünen Bereich
     
    gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hilfe UNSER BAUM BRENNT...!!!
    Alles Flüchten, mit dem Vorrat im Bauch !!!
    Rettet die Königin..
    Gruß Thorsten


     
    Rettet die Königin ?????? Die retten alle Ihren eigenen A.... .
    Um die Königin kümmert sich keiner. Die geht als "heiße " Braut in die Geschichte ein.:cool:
     
    Bei all dem Abgefackel sollten die Menschen lieber an die ganzen Insekten , Kleinsäuger vor allem Igel denken. Lieber einen Komposthaufen ansetzen. Das Abfackeln ist wenig sinnvoll.:evil:
     
    Viele Grüße aus dem rauchfreien Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo!
     
    Und für die Menschen?


     
    Hi Jacques,
    ist zwar immer unangenehm, aber ich denke was man nicht riecht
    ist noch viel schlimmer.
    Bei uns geht auch die A2(Warschauer Allee) durch. :cool:
     
    Die Leute die Pelletöfen und so was verkaufen, sagen es sei egal
    ob das CO2 sofort durch verbrennen oder langsam durch verrotten
    entsteht. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
     
    CU
     
    Andi

  • ... es sei egal ob das CO2 sofort durch verbrennen oder langsam durch verrotten entsteht. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.


    Hallo Andi,


    beim Verbrennen wird nicht nur Co2 freigesetzt...


    Kompost ist allemal besser!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin,


    Ihr müßt aber zugeben, daß es für die Bienen zuträglicher ist, sie kurz mit einer Rauchwolke zu bedecken als längerfristig mit Kompost. Oder seht Ihr das anders, also wenn Ihr das bei all dem Qualm überhaupt sehen könnt. :lol:


    Bei uns im Verein fiel irgendwann bei einem Imker der Reinigungsflug und Feuer zusammen. Er hat, nach seiner Aussage, viele Völker verloren, als der Rauch bei einer Windböe genau auf das Bienenhaus trieb und die Bienen unorientiert aber panisch waren. Vielleicht hat er aber nur eine nette Geschichte gebraucht, wegen hoher Winterverluste ... Wer weiß?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder