Kontrolle auf Weiselrichtigkeit vor dem Winter?

  • Hallo,
    bin gerade in den Endzügen meiner Varroabehandlung mit dem Nassenheider-Horizontal-Verdunster von oben (Völker sitzen auf ein oder größtenteils zwei Zargen)....spätestens am Freitag hole ich die Verdunster raus, dann waren sie 14 Tage drinn bei durchschnittlicher Verdunstung von 9 - 20 ml je Zarge! Wie macht ihr das? Schaut ihr nach der Varroabehandlung bevor die Völker für ein knappes halbes Jahr zu bleiben nochmal in die Völker rein und kontrolliert sie auf Weiselrichtigkeit? Oder ist die Störung und die damit verbundene Gefahr des Zerdrückens der Königin zu groß und man sollte nicht mehr groß kontrollieren? ...hätte nämlich noch ne Reservekönigin, die ich bei Weisellosigkeit zusetzen könnte! Die letzten Jahre habe ich nicht mehr kontrolliert, hätte eh nix gebracht, da ich keine Ersatzköniginnen hatte - ist bisher immer alles gutgegangen!
    Vielen Dank im Vorraus
    :-) Paul

  • ...kurze Zwischenfrage:


    was taugen in Bezug auf Überwinterung die Zargen für die Kieler Begattungskästchen, die zur Zeit überall angepriesen werden?
    Wie viele müßte man da übereinander stapeln?

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Klar, überwintern kann ich sie nicht im EWK! Die würde ich dann demnächst abdrücken und die Bienen meinen Völkern vorfegen! Würde eine Zarge Mini-Plus reichen für die Überwinterung? Wäre doch ein bischen klein, oder? Möchte den anderen Völkern auch keine Bienen mehr wegnehmen und sie zu dieser Zeit groß stören! Fürs nächste Jahr werde ich mir das mal überlegen...würde die dann selber bauen!
    :-) Paul