Tipp Goldrute

  • Hallo!
    Da ich bis jetzt nur kleinere Bestände durch zufall entdeckt habe wollte ich mal fragen wo man sie gezielt suchen könnte?

    Lehm- und andere Gruben? Vielleicht noch wo?

    Danke und Grüße....



    Heute sah ich Goldruten in Gruppen aus einer aufgelassenen Asphaltstrasse wachsen, leider ohne Fotoapparat.
    Schmeil- Fitschen: "Auwälder, Ufergebüsch, Schuttfluren", Erich Oberdorfer: " v.all. in Schuttunkrautflur., auch in verlichteten Auwäldern od. an Ufern, auf sommerwarm.,grundfrisch.-feucht., nährstoff- u. basenreich., meist tiefgründg. Ton- u. Lehmböden, Lehm- und Nährstoffzeiger, Wurzelkriech- Pionier.... Ebene bis mittlere Gebirgslag. (Auengebiete, Stromtäler)..
    Uli

  • Bodenkunde ist ein weites Feld. Über "Zeigerpflanzen" auf den Standort zu schließen ist einfacher, als umgekehrt. Die Pflanzen können es besser als wir.Die Pflanzen zeigen wie die Bienen, was ihnen paßt (oder nicht).
    Uli
    dem die leere Flasche Chianti zeigt, wo er jetzt hingehört

  • Zitat

    Über "Zeigerpflanzen" auf den Standort zu schließen ist einfacher, als umgekehrt.


    :lol: Nein, *hier* nicht.
    Ich hab auf relativ wenigen Quadratmetern *alles*, von Stickstoffmangelanzeigern bis zu Stickstoffüberschuß, *you name it*; es gibt wirklich alles und eine klare Bestimmung ist nicht wirklich möglich, ich kann nur ausprobieren und lernen.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: Nein, *hier* nicht.
    Ich hab auf relativ wenigen Quadratmetern *alles*, von Stickstoffmangelanzeigern bis zu Stickstoffüberschuß, *you name it*; es gibt wirklich alles und eine klare Bestimmung ist nicht wirklich möglich, ich kann nur ausprobieren und lernen.:Biene:



    Auf guat boarisch: A Ubiquist.:p_flower01:
    Uli