Christian Amberg DN Magazin Qualität???

  • Hallo


    nach langem überlegen laß ich das selberbauen meiner Magazine und hab mich dazu entschieden mir welche zu kaufen.
    In einer Ausgabe "Die Biene" war eine Adresse von Christian Amberg.


    Kennt einer die Qualität der Magazine die er vertreibt oder selberbaut??


    mfg beni

  • Hallo beni,


    die Qualität der Holzbeuten von "Amberg kann ich nicht beurteilen. Habe aber dieses Jahr welche von Wagner gekauft und bin im großen und ganzen zufrieden.
    Eins musst du wissen Holz arbeitet, eine Zarge bei mir hat sich so verzogen das ein Spalt von 3mm entstanden ist (pfalzlos) ,das passiert aber bei vielen Herstellern. Die Bienen verkitten die, aber für Doppelraumüberwinterung ist das bestimmt nicht ideal. Würde für meine Gegend mit Pfalz empfehlen und ich will
    Segeberger ausprobieren.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • kein Problem, komme günstig an alte Druckplatten ansonsten ich bin cih am überlegen mir nen kleinen Freistand zu bauen, weil ich kein Bienenhaus mehr bauen darf

  • Hallo Hartmut,


    weil ich denke im Westen Deutschlands ist es wärmer.Außerdem hab ich noch keine Erfahrung mit Magazinen, und bei einem Spalt von 3mm sind die Bienen nur durch 3mm Kittharz geschützt, deshalb denke ich Pfalz ist besser.Ohne Pfalz arbeitet es sich einfacher, werde alles nächstes Jahr nochmal testen.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ........ deshalb denke ich Pfalz ist besser.Ohne Pfalz arbeitet es sich einfacher, werde alles nächstes Jahr nochmal testen.
     
    Gruß Drobi


     
     
    Die Pfalz wird von hier aus gerne angewandert, wenn dort die Edelkastanie blüht. Vielleicht werde ich das auch mal testen :wink: 
    Meine Beuten werde ich künftig wohl nur noch ohne Falz kaufen, ich finde, die sind besser zu bearbeiten. Wenn sich tatsächlich durch Verzug mal ein größerer Spalt bilden sollte, ist der auch leicht mit einem dünnen Holzstreifen (gibts im Bastelladen in verschiedenen Dicken von der Rolle) zu verschließen. für die Abdichtung sorgen dann die Bienen ganz alleine.:Biene:
     
    Da hat aber wohl jeder seine eigenen Vorlieben, deshalb gibt's ja auch verschiedene Beutentypen

  • Hallo Wulle,


    manchmal klappt es nicht mit der Rechtschreibung, aber ist doch toll wenn die Pfalz um eine Zarge passt. ha ha ha . Du bist also für falzlos, das ist ok.


    Gruß Drobi

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • hallo "Pfalzer"


    ich empfehle mit "Falz", aber im Bierkisten-prinzip.
    Da gibts kein Quetschen mehr, das war ja immer das Hauptargument für falzlos.
    Dass die in-sich-einrastenden Magazine sonst nur Vorteile haben, leuchtet doch ein.


    Grüsse Peter

    Theorie ist: alles wissen und nichts funktioniert.
    Praxis ist: alles funtioniert und keiner weiss warum.

  • Hallo,


    bei uns in Bayern werden nur falzlose Magazine in der Anfängerförderung gefördert (...blöder Satz...). Das doch seinen Grund! Ob in der Pfalz oder drum herum und die Pfalz war auch mal bayerisch, Magazine für mich nur ohne Falz! Auch weils vviieell einfacher zum DIY (neudtsch für selberschraubn) ist!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space