Propolissalbe o. Balsam herstellen?

  • Hallo
    Hat jemand von euch ein Rezept für eine Propolissalbe der Lavendelöl und Latschenkiefenröl zugesetzt werden, bin auch für andere Rezepte sehr dankbar.
     
    Gruß Petra

    Geniesse dein Leben! - Du hast nur eins!

  • Hallo,
     
    wäre da auch dran int. Ich habe den Lippenbalsam gem. Rezept hergestellt.
    Naja, so der Knaller ist die Schmiere nicht. Sicher nicht kußfest, auch Farbe und Geruch turnen eher ab.
     
    Viele Grüsse

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Mensch Kinder, googelt doch einfach mal!


    Ansonsten könnt ihr als Grundlage Lanolin, Vaseline oder Olivenöl hernehmen.
    Wers ganz deftig will: Darmfett vom Schwein (für die Hartgesottenen)
    Haltbarkeitsdatum beachten!


    Dazu: Bienenwachs, wenns geht, nicht gefroren, Propolistinktur und nach Geschmack: Lavendelöl, Vanille, Erdbeer oder Schokolade.


    Liebe Grüße Simmerl

  • Hallo, Simon,
    sag doch lieber Bauchhöhlenfett oder Flomen dazu, das liest sich netter....*g*
    Ausgelassen ist es dann einfach Schweineschmalz, und gibt sowohl nette Seife als auch wunderbare Ringelblumensalbe.:wink:


    Petra : das kommt ganz auf den Zweck an, für die Lippen oder für andere Zwecke?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo
    Vaseline sollte nicht verwendet werden. Vaseline ist ein Erdölderivat und hat schmierende und hautschützende Wirkung. Darum schliesst sie die Hautporen und verhindert so das Eindringen der Wirksubstanz in die tieferen Haut- und Muskellagen.


    Lanolin ist dem Schweineschmalz vorzuziehen, weil es weniger schmiert und "edler" ist.


    Gruss


    Jon

  • Hallo, Jon,
    dann sollte es aber unbedingt rückstandskontrolliert sein, was beim Schweinefett nicht unbedingt nötig ist.
    Die Anti-Parasiten-Bäder der Schafe hinterlassen die meisten Rückstände nun mal im Wollfett, von daher wäre ich da sehr vorsichtig mit Lanolin aus unbekannten Quellen.
    Wer es besonders nett haben will, nimmt Shea- oder Kakaobutter, damit lassen sich ganz wunderbare Körperbuttern/Massagebars und wasserfreie Cremes herstellen. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo
     
    Simon gegoogelt habe ich, ich wußte nicht das man das Öl einfach nach belieben zusetzen kann, aber tolle Rezepte fand ich nicht wirklich!
     
    Sabi(e)ne ich bin sowohl für Lippen als auch für andere Salben interessiert, also wenn du Rezepte auf Lager hast für einen Tip so von Frau zu Frau wäre ich Dir echt dankbar.
     
    Grüße Petra

    Geniesse dein Leben! - Du hast nur eins!

  • Hallo, Petra,
    aaaaalsoooooo:
    Zutaten gibt es overnight bei http://www.behawe.com


    Grundrezept für feste, aber auf der Haut schmelzende Fettcreme (bodybutter)
    (kann man noch naß unter der Dusche benutzen und dann nochmal warm abspülen, spart das Eincremen, oder zum Massieren nehmen)


    60 g Sheabutter
    60g Kakaobutter
    10 ml Jojobaöl (geht aber auch anderes)
    20 g Kokosfett (Palmin)
    10 g Bienenwachs
    Alles zusammen vorsichtig schmelzen, in Förmchen gießen (die Innenverpackungen von Keksen gehen gut...) und im Kühlschrank erkalten lassen.


    Bei dieser Menge kannst du bis zu 3g Propolis mitschmelzen und bis zu 25 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl zugeben.
    Du kannst du Grundmasse aber natürlich auch teilen und verschieden beduften.
    Fester wird es, wenn du den Bienenwachsanteil erhöhst, dann schmilzt es auch nicht mehr ganz so schnell, bis 20g kann man gehen, darüber wird es unangenehm.
    Geht auch in Lippenstift- oder Deo-Hülsen, darf nur nicht zu warm werden, sonst läuft es aus, logisch...


    Grundrezept für eine Körpersahne:


    110g Sheabutter
    90g Öl deiner Wahl, leichte Öle wie Traubenkern oder Distel sind sehr angenehm, nur halten sie nur max.2 Monate.
    Duft deiner Wahl, max. 5ml.


    Die Sheabutter leicht weich werden lassen, nicht schmelzen, und dann mit dem Mixer aufschlagen, bis du eine richtige Schlagsahne hast. Währenddessen in kleinen Mengen das Öl zugeben, und die Schüssel zwischendurch immer wieder in den Kühlschrank stellen. Am Schluß noch deinen Duft einrühren und in ein nettes Töpfchen abfüllen.
    Im Kühlschrank lagern!
    Wunderbar für trockene Winterhaut.



    Grundrezept Lanolincreme:
    (Lanolin wirkt in geringem Maß als Emulgator, für Cremes mit höherem Wassergehalt brauchst du Tegomuls oder Lamecreme; und Achtung, Cremes mit Wasseranteil halten ohne Konservierung nicht lange, im Kühli max. 10 Tage, deshalb die Minimengen)


    Fettphase:
    10g Lanolin (anhydrid), sehr zäh,
    10g Sheabutter
    10g leichtes Öl (s.o., oder Nußöl)


    Wasserphase:
    20g dest. Wasser oder, wenn du hast, Rosenwasser oder beliebiger Kräuterteeauszug.


    Beides getrennt erwärmen auf gleiche Temperatur, und dann das Wasser wie bei Mayonaise unter ständigem Rühren langsam in die Fettphase geben.
    Weiterrühren, bis alles kalt ist (Wasserbad hilft da sehr...), bei lauwarm bis zu 7 Tr. Duft deiner Wahl zugeben.
    Nach Möglichkeit auch im Kühli aufbewahren, bzw. mit 2-4ml Alkohol 98% kannst du die Haltbarkeit auf 1 Monat ausdehnen. Hier kannst du ebenfalls noch bis 1,5g Propolis in der Fettphase mitschmelzen, aber ich würde das erst antesten.



    Alle anderen Rezepte, die ich mit Bienenwachs oder Propolis habe, erfordern wesentlich höheren Aufwand an Material, deshalb laß ich das mal hier.
    1 Löffel Honig kannst du zu jedem dieser Rezepte beigeben, wenn du willst, aber der Duft kommt eh nicht durch, und macht alles etwas klebrig.:wink:
    Lanolin ist nett auf der Haut, aber im Gesicht vertragen es viele nicht, macht Mitesser.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Auch von mir danke!!
    Werd mir überlegen, ob ich da nicht noch afrodisierendes ätherisches Öl zugebe und dann bei den mädls kräftig einsahne. :lol: 
    Wie lange ist der Bodybutter und die Körpersahne etwa haltbar?
     
    Viele Grüsse und nochmal danke!!
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Moin, Gerd,
    da das reine Fette sind, monatelang. Nur liegt der Schmelzpunkt recht niedrig, also nicht an warmen Orten lagern.


    Was Aphrodisiaka betrifft: es gibt (wenige) Leute, die mit Kokosfett überhaupt nicht klarkommen, weil deren Hautbakterien die langkettigen Fettsäuren sofort zersetzen, und bei Kokos kommt dann Ziegenbockgeruch (Capryl- und Capronsäure) heraus....:lol:
    Auf Männer wirkt Vanilleduft am anziehendsten, bei Mädels immer noch Moschus....:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Weiß nicht so recht ob's stimmt, aber ich hab mal gehört, dass Sheabutter mit am längsten haltbar ist. (ranzt nicht)
     
    Schöne Grüße
     
    Petra

  • hallo, Petra,
    doch, Sheabutter ranzt auch. Und bei warmen Temperaturen recht zügig.
    Am längsten haltbar ist Rizinusöl und Jojobaöl, aber nach zwei Jahren gammelt auch das.
    Und immer, wenn Wasser dazukommt, kriegen Bakterien noch eine bessere Angriffsfläche und es geht tw. erschreckend fix.
    Der überall gepredigte Rat, nur mit Spachteln in die Creme zu dippen und nix im Badezimmer stehen zu haben, sondern alles im Kühli, hat schon seine Gründe.
    Sogar Dusch-Smoothies aus geraspelter Seife, Extraöl und Wasser werden innerhalb von vier Tagen im Sommer bei Zimmertemperatur sehr lebendig, trotz pH-Wert im alkalischen Bereich - rosa und lila Schimmel und es blubbert...*grusel*

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen