Ei umgetragen ? oder wer kann mir das erklären?

  • Hallo,
    ich habe heute eine seltsame entdeckung gemacht:
    Da ich im Mai mein erstes Volk in den Zargen eines Kollegen bekommen habe muss ich ihm diese nun wieder zurück geben. Dazu hab ich vor 3 Wochen die Königin aus der untersten Zarge nach oben gesperrt und ein Absperrgitter eingelegt. Nachdem die ganze Brut geschlüpft ist hab ich heute diese Zarge entfernt und dabei eine offene Weiselzelle mit einer Larve entdeckt.
    Ich hab aber in der ganzen Zarge kein Ei bzw Larven gefunden? Ist die Königin durchs Absperrgitter um eine einzige Zelle zu bestiften? Oder kann es sein das ein Ei von oben nach unten umgetragen wurde? Nach der Königin hab ich noch nicht gesucht, denkt ihr das sie weg ist?
    Besten Dank
    mfg summisa

  • Hi,
    eine mögliche Erklärung dafür wäre, dass das Ei von Arbeiterinnen gelegt wurde...das klingt vielleicht zuerst komisch! Es gibt aber immer in einem Volk ein paar Arbeiterinnen, deren Ovarien sich entwickeln und die unbefruchtete Eier legen! Der Großteil dieser Eier wird aufgefressen, manche eben aber auch nicht! Wenn man sich nun überlegt, dass die Geschlechtszellen durch Meiose entstehen, so kann es z. B. bei einer nicht korrekten Verteilung der Chromosomen zur Entstehung diploider Geschlechtszellen kommen. Ist dann auch noch das Sexallel heterozygot, so könnte aus dem entstehenden Ei bei entsprechender Pflege deine Weiselzelle entstanden sein.
    Schau mal hier: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=11543
    Dort wurde darüber schon diskutiert!
    Viele Grüße
    :-) Paul